10 Yoga übungen

Zehn Yoga-Übungen

Durch Yoga-Übungen können Sie dieses Ziel erreichen. Und dann noch etwas anderes: Eine kleine Yogapause ist immer möglich - und wirkt Wunder. Mit Yoga meistern wir den stressigen Alltag. Bei diesen 10 Übungen können auch Anfänger die Yoga-Technik ausprobieren.

Die TOP 10 Yoga-Übungen für Einsteiger und Könner

Falls Sie noch nie Yogaübungen gemacht haben, gibt es gewisse Positionen, die für Sie von Bedeutung sind, damit Sie sich wohl fühlen oder selbst mit Yogaübungen zuhause beginnen können. Die Begrenzung ist nicht einfach, denn es gibt mehr als 300 Yoga-Übungen in der Ausübung des körperlichen Yoga (Asana).

Doch diese Yogaübungen können Sie auf den rechten Weg führen. Falls Sie jede dieser Yoga-Übungen für 5-10 Atmungen machen, entsteht auch ein tolles Einsteigerprogramm, damit Sie die Yoga-Übungen jeden Tag üben können. Nachfolgend meine Tips zu den 10 bedeutendsten Yoga-Übungen für Einsteiger.

Anmerkung: Sie müssen nicht in der Lage sein, alle diese Yoga-Übungen exakt wie gezeigt durchzuführen - Sie müssen IMMER auf Ihren eigenen Organismus achten und die Übungsaufgaben bei Notwendigkeit verändern. In dieser Yogaübung lernen wir, uns wie ein Gebirge aufzustellen. Sie ist die Ausgangslage für alle anderen Yoga-Übungen.

Stellen Sie sich mit den Absätzen leicht auseinander und halten Sie die Hände neben den oberen Teil des Körpers. Dehnen Sie beim Inhalieren Ihren oberen Körper und halten Sie Ihre Schultern vom Körper fern, während Sie atmen. Dieses Yoga Training fördert das Gleichgewicht und kräftigt Bein und Körper. Dieses Training bildet die unveränderte Körperhaltung eines Baumes nach.

Wenn Sie inhalieren, erheben Sie die Hände über den Schädel und bringen Sie die Hände zusammen. Kehren Sie in die Stehposition zurück und machen Sie das mit dem anderen Schenkel. Die Yogaübung streckt Füße und Oberkörper, macht die Hüfte mobil und unterstützt die tiefe Atmung mit belebender Wirkung. Achten Sie darauf, dass Ihr Oberkörper seitlich und nicht nach vorn oder hinten gebeugt ist.

Wiederhole diese Yogaübung auf der anderen Seit. Dieses Yoga Training kräftigt die untere Rückenmuskulatur, befeuchtet die Lendenwirbelsäule, den Triceps und eröffnet die Lunge, um die Atemwege zu verbessern. Legt die Hand unter die Schulter auf die Unterlage, hebt die Hüfte und hebt den Schädel beim Atmen.

Kippen Sie den Schädel nach hinten und achten Sie darauf, dass Ihre Schulter von den Ohrmuscheln weg ist. Intensive, kräftige Yoga-Übung, die die Muskulatur der Läufe und Hände kräftigt. Sie steigert die Willensstärke und beeinflusst Energie auf Leib und Seele. Dehnen Sie die Hände, aber biegen Sie die Ellbogen nicht.

Dies ist eine tolle Yoga-Übung, um den vorderen Körper zu stretchen und gleichzeitig den Beinen, Hüfte, Gesäß, Rumpf und oberen Körper zu stärken. Tritt vor und wiederhole die Yoga-Übung auf dem anderen Schenkel. Bei dieser Yogaübung steht man mit den Füssen eine Schenkellänge auseinander. Streckt die Hände zur Seite und schaut auf die rechte Seite.

Halte die Position für 8-10 Atmungen, bevor du dein rechtes Fußteil anhebst und deine Füsse auf die andere Hälfte drehst, um es auf der rechten Hälfte zu erneuern. Mit dieser ruhigen Yoga-Übung können Sie loslassen und sich ergeben. Legen Sie den Kopf auf die Yogamatte und nehmen Sie die Hand nach vorn.

Die Rückenmuskulatur, die Brustmuskulatur und die Rückenwirbelsäule werden gestreckt, sodass ein weiterer Blutstrom zum Oberkopf auftritt. Setz dich auf die Absätze, strecke deine Hände auf die Yogamatte und senke deinen Schädel. Suchasna ist eine komfortable Yoga-Übung für Ihre Selbstmeditation. Bei allen anderen Aufgaben geht es darum, dass sich der Organismus endlich in dieser Stellung meditiert.

Dieses Yoga geht über seine körperliche Größe hinaus und verhilft Ihnen dazu, mit Ihrer geistigen Komponente in Berührung zu kommen. Mit überkreuzten Füßen komfortabel auf der Liegematte sitzen (linkes Fußteil im rechten und rechtes Fußteil im rechten Oberschenkel). Entspannen Sie Ihren Organismus und atmen Sie schonend. Sie haben mit Schlankem Yoga ein Trainingsprogramm entwickelt, mit dem Sie ganz einfach abnehmen können.

Mit den Yogaübungen werden Sie Ihren Wunschkörper hervorheben. Das Slim Yoga ist ein hochqualifiziertes Erzeugnis von Petra Orzech, der internationalen Yoga-Lehrerin, studierte Ernährungswissenschaft, mehrfache Schriftstellerin und Begründerin von Slim Yoga. Wissen Sie, wie viele Hollywood-Stars ihre knackigen Köpfe haben? Yogalehrer ist ihr magisches Wort. Mit Jennifer Aniston, Alessandra Ambrosi und Mathew McCornaughey machen sie nicht nur ihren eigenen Body mit Yoga beweglicher, sondern auch knackiger und erotischer.

Was ist der große Vorteil von Yoga oder Pilot? Das Ziel des Yoga ist es, Verstand, Leib und Seele zu einen. Yoga-Lehrer betrachten den Verstand und den ganzen Organismus als Ganzes und wenn die Technik in der entsprechenden Umwelt angewendet wird, kann Yoga ein Weg sein, den Organismus zu behandeln und spirituelle Ruhe zu erlangen.

Deshalb gilt Yoga als Therapiemaßnahme. Sie gibt Ihrem Organismus mehr Beweglichkeit und unterstützt die Erholung auch in stressigen Momente. Das ist der Hauptgrund, warum die meisten Menschen beginnen, Yoga-Kurse zu besuchen - um Stress abzubauen. Beim Yoga werden mehrere Bewegungsabläufe auf einer Yoga-Matte durchgeführt und das Körpergewicht als Widerstandskraft für die Bewegung genutzt.

Der Unterschied zwischen den beiden ist jedoch, dass es neben dem Mattieren auch andere Übungsgeräte gibt. Der ganze Organismus wird neben dem Verstand geschult. Das Hauptaugenmerk gilt dem Körperkern, so dass sich der restliche Organismus ungehindert fortbewegen kann und Ihr Organismus sowohl innerlich als auch äußerlich gestärkt wird.

Bei der Entscheidung, welche Sportart Sie wählen, sollten Sie mehrere unterschiedliche Aspekte berücksichtigen - z. B. Yoga oder Pilot. Vielleicht denkst du an eine neue Form der Bewegung und findest es schwer, zwischen Yoga und Wallfahrten zu wählen. Yogakurse können die wirksamste Methode sein, um eine Erkrankung, wie z. B. Depressionen oder Angst zu ertragen.

Vergleicht man die Differenzen zwischen Yoga und Pilot, so sind die Atmungstechniken sehr verschieden. Beim Yoga hilft Ihnen die Atemübung, sich zu entspannen. Bei den Yogaübungen ist es besonders darauf zu achten, wie man den Atemschutz nutzt. Die Atmung ist bei uns mehr als eine Methode, um die Muskulatur mit der nötigen Kraft für ein effektives Training zu versehen.

Wenn Sie sich auf die Atemtechniken in der Behandlung mit Hilfe von Pilotpilates konzentrieren, können Sie die Sauerstoffmenge regeln, die in den Organismus eindringt und die Muskulatur erholt. Sowohl Yoga als auch Pilotentraining beinhalten unterschiedliche Körperhaltungen, die zur Straffung der Bauchmuskulatur beitragen. Jedoch sind die Pilates-Übungen viel intensivierter und die Resultate können viel rascher erzielt werden als beim Yoga.

Mit häufigen Pilates-Übungen kann ein flacheres und festeres Abdomen erlangt werden. Bei Menschen mit Rückenbeschwerden können sowohl Yoga- als auch Pilates-Übungen herrliche Resultate für eine kräftigere und unterstützendere Rückenmuskulatur bereitstellen. Ein Hauptunterschied zwischen Yoga und Pilot ist, dass Yoga zur Steigerung der Körperbeweglichkeit genutzt werden kann und auch die Gelenkbeweglichkeit nach und nach steigert.

Währenddessen versucht er, angespannte Muskulatur zu lockern und die Muskulatur des Organismus zu stärken. Sowohl Yoga als auch Pilot entraining eignen sich hervorragend zur Kräftigung aller Muskelpartien im Organismus. Letztendlich entscheidest du, ob du dich für Yoga oder für den Pilatus entscheidest. Probieren Sie beides aus und Sie werden selbst herausfinden, welcher Sport Ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten besser gerecht wird.

Beide, sowohl Yoga als auch Pilot, sind eine sehr angenehme Art, die Muskulatur zu kräftigen, den eigenen Organismus in eine gute Verfassung zu versetzen, Stress zu lindern und mehr Beweglichkeit zu gewinnen.

Mehr zum Thema