Abtreibung in England

Schwangerschaftsabbruch in England

Wie Abtreibung in Europa reguliert wird - Politologie Das irische Votum über die Beglaubigung von Abtrieben. Im katholischen Irland gilt eines der striktesten Abtreibungsverbot in Europa. Kritiker sehen darin viele Mädchen gezwungen, im Ausland zu intervenieren. Auch nach einer vergewaltigten Person ist die Abtreibung in Irland verboten. Seither ist die Abtreibung erlaubt, wenn das Schicksal der Schwangerin gefährdet oder von Selbstmord gefährdet ist.

Eine Übersicht über die Abtreibungsvorschriften in Europa. Auswärtiges Amt: Eine Abtreibung ist in Deutschland unter gewissen Voraussetzungen nicht ahndbar. In den ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft - in Ausnahmen auch bis zur zweiten Schwangerschaftswoche - kann eine Patientin eine Abtreibung vornehmen, wenn sie benachrichtigt wurde und dem behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Ärztin ein Beratungszertifikat vorliegt.

Während dieser Zeit ist die Abtreibung ungestraft, auch wenn die Trächtigkeit auf einem Sexualverbrechen aufbaut. Eine Abtreibung während der ganzen Trächtigkeit ist jedoch nicht verboten, wenn der Patientin eine schwere physische oder psychische Schädigung bevorsteht. In einem Arztgespräch muss die Patientin nur fünf Tage warten, um über die Behandlung nachzudenken, bevor sie in einer Praxis versorgt wird.

In Polen gibt es eines der strengen Schwangerschaftsabbruchsgesetze in Europa. Bei Vergewaltigung der betroffenen Person, wenn ihr Lebensgefahr besteht - und bisher auch, wenn das Kleinkind eine Schwerbehinderung haben wird. Allerdings würden viele Mediziner die Intervention ablehnen, weil sie vor Untersuchungen zurückschrecken oder Abtreibungsgegner fürchten, monieren Feministinnen. Aus diesem Grund sind zahlreiche Mädchen in benachbarte Länder wie Deutschland und Tschechien gereist, um Abtreibungen vorzunehmen.

Bei England, Wales und Schottland gelten 24 Wo. Bestätigen zwei Mediziner der Patientin, dass die Trächtigkeit ihr physisch oder psychisch schaden könnte, ist ein Eingreifen rechtmäßig. In Frankreich wird den Müttern eine Deadline bis zum Ende der 12. Woche der Trächtigkeit eingeräumt. Du kannst abtreiben, wenn du die Trächtigkeit nicht weiterführen willst.

Im Jahr 2014 wurde die Einschränkung auf die Frau "im Ausnahmezustand" aufgehoben - die diesbezügliche Entscheidungsfindung wurde bereits von der alleinigen Schwangerin getroffen. Der Patient muss vor der Operation zweimal einen Hausarzt oder eine Geburtshelferin aufsuchen. Aborte sind im Katholikenland bis zur vierzehnten Trächtigkeitswoche erlaubt, bis zur sechzehnten Trächtigkeitswoche können sie aus gesundheitlichen Gesichtspunkten rechtmäßig sein.

Im Jahr 2014 nahm der bürgerliche Premierminister Mariano Rajoy die Absicht zurück, die Abtreibung prinzipiell wieder für rechtswidrig zu erklären. der Gesetzgeber hat die Abtreibung für rechtswidrig erklärt.

Mehr zum Thema