Acroyoga

Acro-Yoga

AkroYoga ist eine Mischung aus Partner-Yoga, Partner-Akrobatik und therapeutischen Elementen des ThaiYoga. Und was ist Akro-Yoga? - Gesundheitstrends Dynamisch, heiter und vielseitig ist das Motto von Akro Yoga. Von Jenny Sauer-Klein und Jason Nemer 2004 in San Francisco ins Leben gerufen, haben Fans der Dynamik des Akro-Yoga inzwischen weltweite Anerkennung gefunden. Der Grundgedanke ist rasch erklärt: Akro-Yoga verbindet klassische Yoga-Übungen mit akrobatischen Techniken, aber auch die klassische NUAD Thai-Massage.

Akro-Yoga erfordert wenigstens zwei Menschen. Ein zentrales Training ist das Therapie- oder Dynamikfliegen, bei dem das Therapieelement aus dem Yogabereich kommt und sich ihm relativ gelassen nähert und der Dynamikteil aus der Kunstakrobatik vielmehr eine schwingende Ausprägung ist. Der" Spotter" fungiert als eine Form des Schutzengels und überwacht die Durchführung der Aufgaben.

An wen richtet sich Akro-Yoga? Akro-Yoga kann von jedem gemacht werden, der Vielfalt, Dynamismus und neue Bewegungsabläufe will. Diese Verbindung von Yoga und Kunstakrobatik bedeutet für uns Zuversicht, Rücksicht und Gemeinsamkeit - jedes Lebensalter und jeder Interessent ist herzlich eingeladen. Wer Acro-Yoga aus nächster Nähe kennenlernen möchte, findet hier besondere Angebote und Vorträge.

AkroYoga - Yogawiki

Das AcroYoga vereint die Weisheiten des Yoga, das liebende Wohlergehen der Thai-Massage und die Dynamik der Kunst. Wie ist AcroYoga?? Das AcroYoga wurde 2003 von Jenny Sauer-Klein und Jason Nemer in Kalifornien (USA) gegründet und hat Hunderttausende von Menschen auf der ganzen Welt bewegt und mitgestaltet. Contact-Acro " hieß die Kanzlei zunächst und ging 2003 aus einem Treffen von Jenny und Jason mit dem therapeutischen Flug und einem Ständer hervor.

Bereits seit 2005 nennt man ihren Style "AcroYoga" und bietet seit 2006 Yogalehrerausbildungen an. Gegenwärtig gibt es ca. 120 geschulte Acro-YogalehrerInnen. AcroYoga ist als eingetragenes Warenzeichen gesetzlich geschÃ?tzt und darf nur von geprÃ?ften LehrkrÃ?ften verwendet und verwendet werden. Deshalb werden vergleichbare Programme im deutschen Sprachraum auch "Yoga & Akrobatik", "Flying Yoga", "Yoga & Fly" und andere angeboten.

Kreiszeremonie, Asana, Partner Flow, Thaimassage, Therapeutische Fliegerei, Reverse Postures & Assistance und Partner-Akrobatik. AcroYoga hat zum obersten Gebot gemacht, den Einzelnen in einen Einheitszustand mit sich selbst, mit anderen und mit dem GÖttlichen zu bringen. Das AcroYoga ist ein geschützter Ort, in dem (Selbst-)Vertrauen gleichzeitig verspielt und aufmerksam wächst und jeder die Kraft des akrobatischen Fliegens, die Entspannungswirkung des therapeutischen Fliegens und die Erdungsqualität der Thai-Massage mit Hilfe anderer geben und erhalten kann.

Mit AcroYoga werden Körperwahrnehmung, Balance, Spannung und Koordinierung, Verantwortungsbewusstsein sowie die Möglichkeit des Loslassens und Entspannens getestet und geschult. Beim AcroYoga wird der Organismus zunächst mit Yoga- und/oder Partner-Übungen und Bewegungs-Spielen aufbereitet. Der " Sockel " transportiert und transportiert eine weitere Personen auf sicheren Füssen und Füssen. Die " Fleckentfernung " ist wie ein Engel, der die Blicke auf "Base" und "Flyer" fesselt, um einen sicheren "Flug der Phantasie" zu gewährleisten.

Das AcroYoga sieht sich als eine Übung des Gebens und Nehmens, des Gebens und Empfangens von Berührungen und ist prinzipiell für jeden Menschen mit Spaß an Bewegungen und Probieren zu haben! Es gibt zwei verschiedene energetische Arten des "Fliegens": das therapeutische und das akrobatische Fliegen. In der Therapieform des Fluges wird der Pilot auf den Armen und Füssen der Basis gehalten und durch Erholungsimpulse aufgefordert, alle Muskelverspannungen und -kontrollen zu lösen und sich aktiv zu betätigen.

Durch liebevolle Freundlichkeit (Metta) und freundliche Schwerkraftunterstützung regen wir unseren "Flieger" an, seinen eigenen Leib zu entlasten, so dass Spannungen z.B. in der Wirbelsäule gelöst werden können, während die " Basis " unterirdisch und mental und körperlich gefestigt wird. Wie bei Yoga-Asanas wird der Pilotenkörper in einer ähnlichen Position gespannt, gespreizt und einmassiert.

"Akrobatisches Fliegen beschreibt dynamisch-akrobatische Gestalten und Abläufe, die sich durch Spiellust, Gestaltungsfreude und das aktive Zusammenspiel von Pilot, Basis und Spekulanten auszeichnen. Akrobatikfliegen steht im Zeichen von Spannung, Ausgeglichenheit, Schwingen, Koordinierung, Mut und Spaß am Experimentier- und vielleicht auch am Spiel. Das Acro Yoga ist ein Bruch mit dieser Idee der Trennung.

Sie ruft unser grundlegendes Verlangen nach gemeinschaftlicher Erfahrung, die sowohl positive als auch herausfordernde Seite, unser Verlangen nach Teilhabe und nach Ernährung für Leib, Verstand und Psyche ins Gedächtnis zurück. Und was ist Akro-Yoga? Die seit 2012 existierende Bewegungsart besteht aus der Erkenntnis des Yoga, der Freude an der Kunstakrobatik und der Heilkraft der thailändischen Massage.

Das Acro -Yoga wurde 2004 von Jenny Saur-Klein und Jason Nagel in San Francisco (USA) ins Leben gerufen und ist seitdem international sehr beliebt. Das Acro Yoga ist für alle Menschen mit einem normalerweise mobilen Organismus, ungeachtet ihres Alters und ihrer Vorkenntnisse, geeignet. Wie beim Yoga sind natürlich auch hier die individuellen Vorstellungen des Menschen immer von Bedeutung.

Wieder andere wollen sich von einem Freund zu Fuß getragen sehen, um für einige Augenblicke die Schwierigkeiten des täglichen Lebens zu überwinden. Im Akro-Yoga unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Qualitäten: Es handelt sich dabei um die etwas ruhigere Version des " Flugsports ", das " Therapiefliegen " und die dynamische, leistungsstarke Version, das " Kunstfliegen ". Im Therapiefliegen wird der Effekt der thailändischen Massage besonders gut spürbar.

Der Oberleib, der so genannte "Flieger", wird von den Füssen der "Basis" gehalten und kann sich der Gravitation vollständig entziehen. Ähnlich wie bei den Yoga-Asanas wird der Pilotenkörper gestrafft und massagiert. In dem Maße, in dem eine " Basis " sich in den Pilotenkörper hineinfühlen kann, werden die Eigenschaften des Lassens, Vertrautes und Entspannens vermittelt.

Außerdem gibt es hier einen " Flyer " und eine " Basis ". Die Akrobatik hängt ganz von den Fertigkeiten und/oder dem Erfahrungsstand des Piloten, der Basis und des Spotters, der Assistenz, ab. Der besondere Clou ist das Zusammenspiel mit der Schwerkraft und den Einsatzmöglichkeiten, die sich ergeben, sobald wir mehrere Leichen aufeinander legen.

Hier sind wir nun mit der Verbundenheit mit dem Thema Joga. Das Acro Yogaprogramm fängt immer in der Kreisform als Sinnbild der Verbundenheit an. Ayurveda heißt Vereinigung. Jene Macht, die alles transformiert, sei es in den Bereichen Joga, Aerobic, Fussball, Massagen oder auch im Alltag, ist und blieb die Macht der Leidenschaft. "Wer kann AcroYoga üben?

AkroYoga ist für alle Menschen mit einem normalerweise mobilen Organismus, ungeachtet des Alters und der bisherigen Erfahrungen, geeignet. Ähnlich wie beim Yoga hängt AcroYoga sehr stark von den eigenen Vorstellungen und Anforderungen ab, die die Übung für den Praktizierenden bereithält.

Mehr zum Thema