ätherische öle Extrahieren

Extraktion ätherischer Öle

Das ätherische Öl wird dann durch Alkohol extrahiert. Aus diesem Pflanzenmaterial soll das ätherische Öl gewonnen werden. Was bleibt, ist eine wachsartige Masse, die mit Alkohol wieder extrahiert oder destilliert wird. Diese ätherischen Öle werden auch als Absolute bezeichnet.

Extraktion und Produktion von ätherischen ölen

Abhängig von der Beschaffenheit des Ausgangsmaterials und dem verschiedenen Löslichkeitsverhalten der Einzelöle werden unterschiedliche Prozesse zur Herstellung der ätherischen Öle eingesetzt. Die Produktion muss so sorgfältig wie möglich durchgeführt werden, um ein so gutes wie mögliches Qualität zu haben. Vor allem die Einflussfaktoren Wasserstoff, Wasser, Licht und Wärme können das Wasserstoffangebot des ätherischen Öls durch ungehinderte Oxydierungsprozesse beeinflussen.

Dampfdestillation Das unter gebräuchliste seit Jahrzehnten weit verbreitete Verfahren ist die Dampfdestillation, bei der eine vollständige Gewinnung erfolgt. Dort kondensiert der Dampf und das ätherische Öl und kann unter Behältnissen gefangen werden. Weil sich ätherische Öle nicht mit einer Kombination aus beidem kombinieren lassen und zudem heller als herkömmliches Trinkwasser sind, schweben die Öle darüber und lassen sich leicht abschöpfen.

Lösungsmittelextraktion Die Anlagenteile werden mit verschiedenen Lösungsmitteln aufbereitet, um die darin enthaltenen ätherischen Öle zu extrahieren. Das so gewonnene Öl wird als Absolut eingestuft. Beispiel für ist die Extraktion von Absoluen: ⢠Lösungsmittelextraktion mit Hexan: Die auf Lochblechen übergossen liegenden Anlagenteile werden in einem abgeschlossenen Saugsystem extrahiert, um die ätherischen Öle zu extrahieren.

⢠Lösungsmittelextraktion mit Alkohol: Diese Methode kann nicht auf alle Betriebe angewendet werden. Hier wird anstelle des preisgünstigen Hexans teuerer Trinkwasseralkohol verwendet, dessen im ätherischen Öl verbliebene Mindestreste ökologisch völlig ungefährlich sind. Absolute, die durch Alkohol-Extraktion gewonnen werden, sind kostspieliger, können aber auch intern verwendet werden. ⢠Lösungsmittelextraktion mittels CO2: Dieses Vorgehen führt zu ätherischen Ölen der Spitzenklasse. Qualität.

Diese Wirkung kann auch zur Entnahme von ätherischen Ölen genutzt werden. Schon bei sehr tiefen Temperaturen (maximal 40 Grad) werden die ätherischen Öle herausgelöst. Das flüssige bleibt nach Druckreduzierung ätherisches Öl, während selbst das verbliebene. verflüchtigt. Durch die deutlich geringere Temperatur der Wasserdampfdestillation ist dieses Prozess die sanfteste Methode zur Herstellung reiner natürlicher ätherischer Öle.

Kaltpressen Kaltpressen wird verwendet, um ätherische Öle aus den Hüllen der Website Zitrusfrüchte zu gewinnen. Die Öle aus Zitronen-, Orangen-, etc. werden als Zitrusöle bezeichne. Die Prozedur ist aufwändig, denn vor dem Drücken müssen das Fleisch und die dickflüssige weiße Häute unter der Häute weg. sorgfältig. Ausgangsstoff für das Verpressen ist nur die edle Außenhaut, die das ätherische Öl in gut sichtbarer Kammer enthält.

In diesem Prozess wird frisch Blüten auf mit Schmierfett beschichtete Glasscheibengestreut. Das ätherische Öl von Blüten sammelt sich im Schmierfett, das dann Granatapfel genannt wird. Zur Gewinnung des Aromaöls werden die Glasscheiben mit Spiritus gespült, um das Öl zu extrahieren. Abgesehen von diesem sehr komplexen Vorgang gibt es eine einfache Fleurage, bei der Fette und Blüten gemeinsam erwärmt werden. und.

Das ätherische Öl wird dann durch Spiritus gewonnen. Bestimmte Öle wie z.B. Pfefferminzöl oder Zitrusöl werden in einem nachfolgenden Rektifikationsprozess weiterverarbeitet.

Mehr zum Thema