ätherische öle Innere Anwendung

Ätherische Öle Innere Anwendung

Der innere Gebrauch von ätherischen Ölen ist nach wie vor ein umstrittenes Thema. Zur aromatischen, äußeren oder inneren Anwendung. Interne Anwendung bedeutet Schlucken oder andere innere Einnahme von ätherischen Ölen in den Körper. Aufnahme von ätherischen Ölen in den Körper. Beispielsweise sollten Babys, Schwangere und stillende Mütter vollständig auf den internen Gebrauch verzichten.

Interne Verwendung von doTERRA-Ölen

Der innere Gebrauch von essentiellen Fettsäuren ist nach wie vor ein umstrittenes Thematik. Ist die Verwendung ätherischer öle für den internen Gebrauch unbedenklich? Darf jedes beliebige öl intern angewendet werden? Gibt es einen Gesundheitsvorteil durch die interne Verwendung von essentiellen Fettsäuren? Achten Sie darauf, dass Sie nicht die essentiellen öle von doTERRA verwenden.

Sowohl dieser Beitrag als auch meine Website im Allgemeinen befassen sich ausschliesslich mit den natürlichen ätherischen ölen von doTERRA, und die Tipps und Applikationsmethoden sollten nicht mit anderen, weniger hochwertigen ölen getestet werden. Ehe ich die doTERRA-Öle kennenlernte, hätte ich es kaum gewagt, ätherische öle intern zu verwenden. Erstens, weil die meisten der Literatur zur aromatherapeutischen Behandlung, die ich vor doTERRA las, davon abrieten und sagten, dass nur ein Sachverständiger die vermeintlichen Risiken beurteilen konnte.

Für konventionelle Ökosysteme gelten diese Angaben durchaus, denn auch auf den biologisch und vermeintlich rein wirkenden Ökosystemen aus dem Bio-Laden befinden sich oft Symbolen, die tatsächlich toxische Stoffe kennzeichnen. Vor doTERRA habe ich ätherische öle, die überwiegend aromatischen Ursprungs sind, zur Einatmung benutzt. Schon beim Kennenlernen der doTERRA-Öle wurde mir klar, dass ätherische öle auch im Außen- und Innenbereich problemlos eingesetzt werden können und welche großartigen Ergebnisse sie für Ihr Wohlergehen und Ihre Gesunderhaltung mitbringen.

Schon bald wurde mir deutlich, dass doTERRA-Öle von viel höherer Qualität sind als alle anderen zuvor von mir ausprobiertenöle. Auch wenn ich die doTERRA-Öle, vor allem mit meiner Tocher, überwiegend extern und auch würzig verwende, habe ich sie bereits mehrmals intern selbst verwendet und sehr gute Erfahrung mit dieser Applikationsmethode gemacht.

Dort muss man dann bei etherischen Ã-len nicht schlagartig Ã?bertriebene Angst haben, wenn man sonst auch keinen gesÃ?nderen Lebensweise fÃ?hrt und sich nicht gesÃ? Wer mit gesundem Verstand dem amtlichen doTERRA-Ratschlag folgt, der von Fachleuten ausgearbeitet wurde, kann nicht wirklich viel Falsches tun.

Die DoTERRA verfügt über ein Expertenteam und unterzieht sich ständigen Qualitäten. Gegenwärtig gibt es eine Fachliteratur, die sich spezifisch auf die doTERRA-Öle bezog, und ich habe ausgezeichnete Erlebnisse damit. Auch als Laien können Sie leicht feststellen, welche Oele Sie in welchen Faellen intern verwenden koennen und wie man sie dosiert.

Der Einsatz der Aroma-Therapie hat sich in den vergangenen Dekaden vor allem auf den aromatischen und äußeren Einsatz konzentriert, da es wahrscheinlich nicht genügend Untersuchungen zur inneren Anwendung gegeben hat. Ätherische ätherische öle können auch als Nahrungsergänzung zur Gesundheitsförderung eingenommen werden. Manche Ã-le haben starkes antioxidatives Verhalten und viele andere Ã-le haben einen positiven Einfluss auf unser Wohlergehen und unser Abwehrsystem.

Die doTERRA misst, wie bereits erwähnt, umfangreichen Untersuchungen zu ätherischen Ölen große Bedeutung bei und verfügt über ein Expertenteam, das sowohl die Ölqualität sicherstellen als auch verbindliche Aussagen über die Einsatzmöglichkeiten machen kann. Die ätherischen öle stärken das Abwehrsystem und können die gesundheitliche Situation auf ganz normale Art und Weise wiederherstellen.

Zahlreiche ätherische öle können intern eingenommen werden. Wenn man diese Applikationsmethode ausschließt, würde man wohl die effektivste Applikationsmethode auslassen. Kontinuierlich wachsendes Erforschen von ätherischen Ölen bestärkt die Unbedenklichkeit ihrer inneren Anwendung und ihrer vielen Therapiemöglichkeiten. Giftigkeit ist ein Ausdruck, der benutzt wird, um den Zeitpunkt zu bezeichnen, an dem eine Verbindung eine Verletzung oder Beschädigung des Körpers verursacht.

Auch lebenswichtige Stoffe wie Mineralien, Wasservitamine und Mineralien können toxisch sein, wenn sie in ausreichender Dosierung verzehrt werden. Alle essentiellen öle haben auch eine toxische Dosierung, aber diese ist immer weit über der empfohlenen Dosierung. Tatsächlich ist es viel bedeutender, als über die Begleiterscheinungen einer übermäßigen Anwendung zu reden, um die außergewöhnlichen Vorzüge hervorzuheben, die sich durch die sachgemäße und unbedenkliche innere Verwendung essentieller öle erzielen lassen.

Bestimmte ätherische öle sollten auf keinen Fall intern verabreicht werden, wie z.B. Wintergrün, ein öl, das einen großen Prozentsatz an Methylsalicylat ausmacht. Für den internen Einsatz wird Wintergrün nicht zur Anwendung geraten, obwohl es in kleinen Stückzahlen nicht toxisch wäre. Den größten Vorteil hat es jedoch, wenn es extern und zielgerichtet auf den jeweiligen Bereich angewendet wird.

Eine wichtige Tatsache bei der Verwendung von essentiellen ölen ist, dass Sie jedes öl einzeln ansehen sollten, anstatt es zu generalisieren. Schaut man sich das spezielle Chemieprofil und die einzelnen Therapievorteile eines Öls an, findet man die optimale Anwendung. Gegenwärtig gibt es weder eine zugelassene Regulierungsbehörde zur Überwachung der Herstellung von etherischen ölen noch einen universellen Standard, dem die Anwendungsprotokolle von etherischen ölen unterworfen sind.

Damit ätherische öle unbedenklich und effektiv sind, müssen sie die geeignete Chemikalienzusammensetzung aufweisen und frei von Unreinheiten oder Verstopfungen sein. Das ist natürlich besonders für den internen Gebrauch, aber auch für den externen und aromareichen Gebrauch von Bedeutung. d?TERRA stellt anhand von Leitlinien von Analysemethoden Dritter fest, dass jede einzelne Fläschchen doTERRA-Öle den höchsten Anforderungen an Beschaffenheit und Unbedenklichkeit entsprechen.

Auch wenn äußere und aromatische Anwendungsbereiche am meisten erforscht wurden, entstehen immer mehr neue Studien, die die Effektivität und Unbedenklichkeit der inneren Anwendung untermauern. Die innere Anwendung ätherischer Öle ist von der Steigerung des seelischen Wohlergehens bis zum Erhalt vitaler Organe ein spannendes und sich immer rascher entwickelndes Forschungsfeld.

In dem Maße, wie wir die Naturwissenschaften der ätherischen öle vertiefen, wissen wir mehr über deren physische Bedeutung. Auch wenn es noch viel zu entdecken und zu begreifen gibt und die ständige Erforschung unaufhörlich ist, sollten wir jetzt die Mächte der Sicherheit im inneren Gebrauch nutzen, die bereits jetzt in klinischer und anekdotischer Weise unterstützt worden sind.

Auf jeden Falle muss vor allem für den Laie noch einmal betont werden, dass die Aufnahme von essentiellen Fettsäuren nicht auf die leichte Schulter genommen wird. Wegen ihrer kraftvollen Wirkung ist es unerlässlich, bei der Verwendung von etherischen ölen die gleichen Vorsichts- und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen wie bei allen anderen Medikamenten, Lebensmitteln oder Stimulanzien.

Bei sorgfältiger Anwendung können jedoch viele ätherische öle unbedenklich und wirksam im Körper angewendet werden. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ermöglichen es Ihnen, sich auf natürliche Weise um die gesundheitliche Versorgung Ihrer Familien zu sorgen. Es handelt sich bei diesen Angaben im Wesentlichen um doTERRA-Produkte, die ich aus eigener Anschauung aus eigener Anschauung weiterempfehlen kann und die unbedenklich eingenommen werden können.

Mehr zum Thema