ätherische öle Wundheilung

Ätherische Öle Wundheilung

Die ätherischen Öle können in geeigneten Formulierungen erfolgreich zur Wundheilung eingesetzt werden. In den ätherischen Ölen sind die stark antiseptischen Substanzen den üblichen Desinfektionsmitteln teilweise sogar überlegen. Die drei Öle bilden eine wunderbare Synergie für die Wundheilung und Hautregeneration. So ist selbst das "mildeste" ätherische Öl so zytotoxisch, dass es wundheilend ist. Wundversorgung nach der Operation mit ätherischen Ölen.

Verletzte, offener Wundbereich - ätherische Öle

Lediglich kleine Verletzungen können Sie versorgen, mit größeren Ãeren Sie gleich zum Hausarzt. In erster Linie: Teebaum, Lila, Myrrhe, Manuka. Weniger wirksam: Benzoin, Bergamotte, Hülsenfrüchte, Geranie, Römische Steinkamille, Campher, Patchouli, Rosmarin, die folgende Mixtur als Konzentration vermischen. Zusammensetzung: 40 tr. Lavendelvera und 20 tr. Teebaum.

Legen Sie dann den Briefumschlag sorgfältig auf die Warze. So schneiden Sie die gewundene Stelle nicht mit den Finger ab unter müssen. Der Wundarzt muss die Behandlung der Verletzung durch den Facharzt vornehmen genäht . Zusammensetzung: 10 Tr. Teebaum, 15 Tr. Lavendelvera und 5 Tr. Manuka auf 50 ml Johanniskrautöl (rotes Öl). Tragen Sie es mehrmals sorgfältig auf die Haut auf.

An dieser Stelle können Sie die erwähnte Erste Hilfe Mischung oder ein paar Tröpfchen Lavendelöl unverdünnt auf der Haut träufeln verwenden, ohne sie jedoch an träufeln. Die Einzelkomponenten zusammenmischen und auf die Haut auftragen. Misch die Einzelzutaten zusammen und tränken Du legst ein Lappen dazu, den Du dann auf die Distorsion legst.

Die Einzelzutaten vermischen und in die zerdrückten Bereiche einreiben. Mische je 1 Tröpfchen Spucknapföl, Eukalyptusöl und je 1 Teelöffel Arnika-Extrakt und 1 l Kaltwasser. Für eine gute und narbenfreie Wundheilung sind die ätherischen Öle von Geranie, Nard, Blaukamille, Muschel und Niger geeignet.

Zusammensetzung: 8 Tr. Geranie, 4 Tr. Nard, 4 Tr. Nigerianer und 5 Tr. Lavendelvera auf 30 ml Hagebuttenkernöl und 20 ml Weizenkeimöl. 2 mal täglich auf die heilende Stelle anbringen. Im Falle von ungeklärten Schäden müssen sollten Sie immer einen Hausarzt aufsuchen.

BezahlperView: Wundversorgung mit essentiellen ölen nach der chirurgischen Behandlung eines chirurgischen Geschwürs.

Einführung: Die Entwicklung der Wundversorgung hat in den vergangenen Jahren zu einer Fülle von neuen Produkten, Techniken und Vorgehensweisen geführt, kombiniert mit hohem Aufwand und Missachtung des einzelnen Pflegebedürftigen und seiner eigenen Bedürfnisse. Zielsetzung: Der vorliegende Fallbeispiel zeigt die nach der Operation durchzuführende arzneiliche Behandlung einer zeitlich befallenen Verwundung. Es wurde eine gute, lückenlose Dokumentierung des Heilungsprozesses angestrebt, bei der nur ätherische Öle und fette Pflanzenöle verwendet wurden.

Corynebacterium diphtherie wurde im Rahmen einer Bakterienkultur aus dem Pus im Aprils 2008 nachweisbar. Der chronische Abszeß, der sich inzwischen trotz diverser oraler antibakterieller Behandlungen entwickelt hatte, wurde im März 2008 operativ behandelt. Danach erfolgte bis zum Jahr 2008 die Wundversorgung mit anschliessender Pflege der Narben mit essentiellen ölen.

Fazit: Die essentiellen öle wurden aufgrund ihrer entzündungshemmenden, analgetischen, antibakteriellen, mikrobiellen und wundheilenden Wirkung ausgewählt. In der medizinischen Aroma-Therapie wurden diese Fähigkeiten für eine gelungene Wundheilung genutzt.

Mehr zum Thema