Ahimsa

Achimsa

Die Ahimsa, oder der Verzicht auf die Schädigung eines Lebewesens, ist eine besondere Eigenschaft, die von indischen Ethikern betont wird. Achimsa ist immer und überall. Frühgeschichtespan class="mw-editsection-bracket">[Edit | | | Quellcode bearbeiten]> Die Auffassungen darüber, wie konsistent Ahimsa im alltäglichen Handeln mit den unterschiedlichen Formen des Lebens eingesetzt werden kann und soll und in welchem Umfang individuelle oder gemeinschaftliche Notwehr akzeptabel ist, sind sehr verschieden. Ahimsa ist daher nur vor dem Hintergund der religiösen Geschichte Indiens zu deuten. Die hinduistischen Bibelstellen ( "Shruti" und "Smriti") behandeln die Frage nach der Gültigkeit und Anwendung des Prinzips der Ahimsa im Detail.

Ahimsa als verbindliche Regel des Verhaltens beschützt daher grundsätzlich sowohl das Tier als auch den Menschen. In dieser Hinsicht gibt es einen Widerspruch zwischen der Vollmacht der Heilige Schrift, die eine beispielhafte, aber nicht gewaltlose Geschichte darstellt, und den Anforderungen der konsequenten Ahimsa im Zusammenhang mit der Karma-Lehr. Jh. betonten herausragende indische Spiritualitäten wie Swami Vivekananda,[40]Ramana Maharshi,[41] Swami Sivananda[42] und A. C. Bhaktivedanta Swami[43] die Wichtigkeit von Ahimsa.

Mit Mahatma Gandhi (1869-1948) gelang eine Neubelebung und Neubelebung des Ahimsa-Ideals. Er wurde der weltweit berühmteste Repräsentant von Ahimsa und ein Beispiel für diverse bürgerliche Rechte. Gandhi zufolge schliesst das Prinzip der Ahimsa nicht nur körperliche, sondern auch spirituelle Gewalttätigkeiten aus. Die Ahimsa ist für die Praktizierenden des antiken Yoga (Raja Yoga) nach Patañjali eine bindende Verhaltensnorm: Sie ist die erste der fünf Yamas (Enthaltungen), die die erste Etappe des achtköpfigen Yogapfades darstellen.

48] In den Bhakti Yoga Schwärmen sind die Jünger, die Vishnu oder Krishna bewundern, dazu angehalten, die Ahimsa gewissenhaft zu beobachten. 49] Nach dem Klassiker Hathayogapradipika (1.1. 17) ist Ahimsa auch eine verbindliche Regelung im Hatha Yoga. Die Ahimsa beinhaltet geistige Nichtverletzung. Die Ahimsa Auffassung der Jain ist in den nachfolgenden Abschnitten anders als die der Veden und des Hinduismus:

Ahimsa wird im Unterschied zu den Hindu- und Jain-Quellen in der frühbuddhistischen Literatur nicht als Fachbegriff benutzt. Höchstspringen Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v: Gemüse und Rinderverwertung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 561, 569-572. ý Höchstspringen Ludwig Alsdorf: Beitrýge zur Geschichte von Gemüse und Rinderverwertung in Indien, Wiesbaden 1962, pp: S: 609f. UT: Unto-Týhtinen: Contributions to the history of vegetarianism and cattle worship in India:

Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 131-133. highspringen ? Om Prakash : Wirtschaft und Ernährung im alten Indien, Teil 2 : Ernährung, Delhi 1987, S. 42, 44f. 47-53; Hanns Peter Schmidt: Der Ursprung von Ahimsa. Mélanges d' Indianisme à la mémoire de Louis Renou, Paris 1968, S. 625-655, hier: S. 727. High Jumping Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. Vegetarismus und Rinderverhütung in Indien, Wiesbaden 1962, S.

572-597; Koshelya Walli: The Conception of Ahimsa in Indian Thought, Varanasi 1974, p. 113-145 High Jumping Panini 3.4.73. Cf. Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. vegetarismus und rainderverehrung in Indien, Wiesbaden 1962, p. 574; Colin Spencer: The Heretic's Festmahl. Vegetarismusgeschichte, London 1993, S. 75; Om Prakash: Wirtschaft und Ernährung im alten Indien, Teil 2: Nahrung, Delhi 1987, S. 101 Hochsprung von ? Shatapatha Brahmana 3.4. 1-2[1]; Aritareya Brahmana 3.4. 6; Vasistha Dharmasutra 4. 8; Shankhayana Grhyasutra 2.15.1.

Höchstspringen Wilhelm Rau: Staat u: Gesell-schaft im Alten Indien, Wiesbaden 1957 (Habilitationsschrift von 1952), pp. 110-112; Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Historie von Vegetarismus u: Rollenverteilung in Indien, Wiesbaden 1962, p. 611. x High Jumping ? Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 2 et suiv. Hochsprung Chandogya Upanishad 8.15. 2; deutsche Übersetzung: Hanns Peter Schmidt: The Origin of Ahimsa.

Mélanges d' Indianisme à la mémoire de Louis Renou, Paris 1968, pp. 625-655, here: 631st High Jumping Chandogya Upanishad 3.17.4. High Jumping Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte des Vegetarismus und der Rindervermehrung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 572-577, S. 582. 601-603, 617-619. Hochsprung Baudhayana Dharmasutra 2.4. 2: 601-603; 617-619. Hochsprung Baudhayana Dharmasutra 2.4. 6: Baudhayana Harmasutra 2.7; 2.6: 2.11. 5; 4.12. 6; 1.1. 13: 1.17. 1. 6; 1.17. 1, 17. 9. 19; 1.17.26-2.18. 4; Vasista Dharmasutra 14.12.

Hochsprung Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. Vegetarismus und Rindervermehrung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 617-619. High Jumping Sutrasthana 46. 89; Sharirasthana 35.25. High Jumping Sutrasthana 27.87. High Jumping Sutrasthana 27.87. High Jumping ? Mahabharata 3299.11f. Hochsprung ? Hochsprung 11.115.59f. ; 13.116.15-18. High Jumping Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte vom Vegetarismus und Rinderverhütung in Indien, Wiesbaden 1962, p. 592 f.

Highspringen Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v: Gemüse und Rindervermehrung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 572-577 (for the Manusmriti) and pp. 585-597 (for the Mahabharata); Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 34-36. Hochsprung ? Hochsprung 11. 260 (12. 260 ist 11. 268 nach einer weiteren Zählung); 13.115f. ; 14.28. Hochsprung: Hochsprung 11. 199 (3. 199 ist 3.207 nach einer weiteren Zählung).

Ich springe auf ? zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 39-43. Hochsprung ? Hanns Peter Schmidt: Der Ursprung von Ahimsa. Mélanges d' Indianisme à la mémoire de Louis Renou, Paris 1968, S. 625-655, hier: 629, 643-645. Hochsprung Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte vom Vegetarismus und Rinderverhütung in Indien, Wiesbaden 1962, S. 589; Hanns Peter Schmidt: The Origin of Ahimsa.

640-643; Zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit, Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. vegetarismus und rainderverehrung in Indien, Wiesbaden 1962, p. 590. High Jumping Manu Smriti 6. 39 and 4. 44; MAHABARATA 9. 199 (3.207). Hochsprung Manu Smriti 6. 32; 6.39f. ; 4. 44; 6. 44; 6. 199 (3. 207) und 14.28. Hochsprung Manu Smriti 6. 10; 3.199. 9. 6 Sechs (3.207.5).

Hochsprung ? Hochsprung 3.199. 19 (3.207.19). Hochsprung ? Mohabharata 3.199.23f. Hochsprung ? Mohabharata 3.199.28f. Hochsprung ? Hochsprung 13.116.15-18. Hochsprung ? Hanns Peter Schmidt: Der Ursprung von Ahimsa. Ort: Mélanges d'Indianisme à la mémoire de Louis Renou, Paris 1968, S. 625-655, gestern: 637-639. 637-639: ? Bis Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 97. Hochsprung ? Unto Tähtinen:

Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 96, 98-101. Hochsprung ? Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 96, 98 f. Ich springe auf ? zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 91-93. Hochsprung ? Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 93 Hochsprung ? Keramik S. Walters, Lisa Portmess (Hrsg.): Religiöser Vegetarismus, Albany 2001, S. 50-52. Hochsprung Arthur Osborne: Ramana Maharshi und der Weg der Selbstkenntnis, München 1959, S. 92 f.

Ich springe auf ? Sivananda: Sichere Wege zum Erfolg im Leben und zur Verwirklichung Gottes, 11. Ausgabe, Sivanandanagar 1970, S. 154-158. Siehe auch So ist es. Sivananda: Achimsa - Nicht verletzen. Hochsprung ? Kern S. Walters, Lisa Portmess (Hrsg.): Die Religionsgemeinschaft Vegetarismus, Albany 2001, S. 56-60. Ich springe auf ? zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 116-124. Springen aufwärts ? Coshelya Walli: Die Ahimsa-Konzeption im indischen Denken, Varanasi 1974, S. XXII-XLVII; William Borman: Gandhi and Non-Violence, Albany 1986, S. 11 f.

Ich springe auf ? zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indianischen Tradition, London 1976, S. 115 f. Albert Schweitzer: Das Weltbild der Inder. Albert Schweitzer: Gesammeltes Werk, Band 2, München 1974, S. 499-503, 518-527, 601-603, 632-634. Hochsprung Patañjali: Yoga-Sutras, Sadhana-Pada 30. Hochsprung ? Unto Tähtinen: Ahimsa.

Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 87. Ich springe auf ? James Laidlaw: Reichtum und Entsagung. Religionszugehörigkeit, Wirtschaft und Gesellschaft unter den Jains, Oxford 1995, S. 154-160 ; Kul Bhusan Jindal : Ein Inbegriff des Jainismus, Neu Delhi 1988, S. 74-90; Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 110. Springen auf ? Paul Dundas: Die Jains, zweite Ausgabe, London 2002, S. 160; Kristi L. Wiley:

Achimsa et Mitgefühl dans le Jaïnisme. In : Peter Flügel (Hrsg.) : Études en histoire et culture de Jaina, Londres 2006, S. 438 ; James Laidlaw : Richesse et renoncement. Hochsprung James Laidlaw: Hochsprung Paul Dundas: The Jains, 2nd edition, London 2002, S. 24 bietet das fünfte Jh. an; das traditionelle Sterbejahr ist 527.

Hochsprung ? ? ?r?r?ma ?r?r?ma R. Goyal: A History of Indian Buddhism, Meerut 1987, S. 83-85. Hochsprung Paul Dundas: The Jains, 2nd Edition, London 2002, S. 19, 30; Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 132 Hochsprung Paul Dundas: The Jains, 2nd edition, London 2002, S. 31 besiegt den achten oder siebten Platz.

In der traditionellen Zeitrechnung geht es um 800 v. Chr. Hochsprung Acaranga Sutra 2.15. Hochsprung von ? Hochsprung von 266 v: Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 132; R. Goyal: A History of Indian Buddhism, Meerut 1987, S. 83f. Springen auf ? Paul Dundas:

Die Jains, zweite Ausgabe, London 2002, S. 160, 234, 240; Kristi L. Wiley: Achimsa et Mitgefühl dans le Jaïnisme. Studien in Jaina Geschichte und Kultur, Londres 2006, S. 448 ; Phyllis Granoff : The Violence of Non-Violence : Zeitschrift der International Association of Buddhist Studies 15, 1992, S. 1-43; Unto Dähtinen : Unto Dähtinen :....: Ahimsa.

Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 8 f. Höchstspringen Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. vegetarismus und rainderverehrung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 564-570; Paul Dundas: The Jains, 2nd edition, London 2002, p. 177. highspringen Viyahapannatti, Shataka 15. hochspringen Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte v. Vegetarismus und rainderverehrung in Indien, Wiesbaden 1962, pp. 568 f. Ich springe auf ? James Laidlaw:

Ich springe auf ? James Laidlaw: Religionszugehörigkeit, Wirtschaft und Gesellschaft unter den Jains, Oxford 1995, S. 167f; Unto Dähtinen :....: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 37. Springen auf die Seite von ? Raja Mal Lodha: Kultur und Umwelt, Neu Delhi 1990, S. 137-141; Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 105.

Hochsprung ? Hochsprung ? Hochsprung ? Sutrakrtangasutram 1.8. The Jains, 2nd Edition, London 2002, S. 161 f. Hochsprung Hemacandra, Yogashastra 4. Hochsprung James Laidlaw: Hochsprung Vilas Adinath Sangave: A Social Survey, in der Ausgabe der Zeitschrift Bombay 1980, S. 259; Paul Dundas: The Jains, in der Ausgabe zwei. London 2002, S. 191.

Hochsprung ? Nisithabhasya (in Nisithasutra) 289; Jinadatta Suri, Upadesharasayana 26; Paul Dundas: Die Jains, zweite Ausgabe, London 2002, S. 162f.; Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 31. Springen aufwärts ? Kult Bhusan Jindal: Achimsa und'Gerechter Krieg' im Jainismus. Ahimsa, Anekanta und Jainismus, Neu Delhi 2004, S. 52-60; Unto Tähtinen:

Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 31 Hochsprung Harisena, Brhatkathakosa 124 (10. Jahrhundert); Kult Bhusan Jindal: A Social Survey, 2nd Edition, Bombay 1980, S. 259. Hochsprung ? Kult Bhusan Jindal: An epitome of Jainism, New Delhi 1988, S. 89, 125-133 (detaillierte Beschreibung des Klassifikationssystems); Unto Tähtinen:

Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 17, 113. B. Springen auf ? Paul Dundas: Die Jains, zweite Ausgabe, London 2002, S. 158f. Springen auf ? Zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 10. Springen aufwärts ? Caram Tej Singh Sarao: Der Ursprung und die Natur des alten indischen Buddhismus, Delhi 1989, S. 49; R. Goyal :

Ein historischer Überblick über den indischen Buddhismus, Meerut 1987, S. 143; Unto Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in Indian Tradition, London 1976, p. 37 High Jumping ? Caram Tej Singh Sarao: The Origin and Nature of Ancient Indian Buddhism, Delhi 1989, p. 51f. Ludwig Alsdorf: Beiträge zur Geschichte von Vegetarismus und der Rinderverhütung in Indien, Wiesbaden 1962, p. 561-564.

Etienne Lamotte: Histoire du bouddhisme indien des origines à l'ère ?aka, Louvain-la-Neuve 1988, S. 54 f.: Etienne Lamotte: Histoire du bouddhisme indien des origines à l'ère ?aka, Louvain-la-Neuve 1988, S. 69 f. Hochspringen ? Etienne Lamotte : Histoire du bouddhisme in des origines à l'ère ?aka, Louva

Springen aufwärts ? Caram Tej Singh Sarao: Der Ursprung und die Natur des alten indischen Buddhismus, Delhi 1989, S. 53; Unto Dähtinen :....: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, Londres 1976, S. 95, S. 102. S. 95. Ich springe auf ? zu Tähtinen: Ahimsa. Gewaltlosigkeit in der indischen Tradition, London 1976, S. 47, 95, 103 f.

Mehr zum Thema