Aktiv Ball

Active Ball

Der sigikid Baby Active Ball für Mädchen aus der PlayQ-Serie. Mit den lustig bunten aktiven Bällen von sigikid fördern Sie die natürliche Entwicklung Ihres Babys. Die Soft-Active-Ball ist mit einer melodiösen Glocke ausgestattet. Wenn der Ball bewegt wird, ertönt ein Glockenton.

Übung für kräftige Verbindungen

Damit sind Sie auf der sicheren Seite: Man trainiert die wichtigen Gelenkverbindungen der Füße und Hände und arbeitet gegen Abnutzung. Die Ellbogen etwa auf Höhe der Schulter festhalten und den Ball zwischen die Fingerspitzen einklemmen. Drücken Sie den Ball leicht an und führen Sie Ihre Hände in die Verlängerung (oben rechts).

Dabei werden fast alle Gelenkverbindungen in den Armen und Schultern angeregt. Aufrechtes Sitzen oder Stehen. Heben Sie die ausgestreckten Armlehnen bis zur Kopfhöhe an. Nochmals die unteren Gliedmaßen verlangsamen und die Handübungen nachholen. Variante: Beim Heben die Hand im Wechsel auf- und zuklappen.

Aufrechte Sitzposition, angespannter Magen und Beinen aufstellen. Zähle nach und nach bis 5, dann lass los. 10 mal wiederholt. Das Training kann auch im liegenden Zustand ausgeführt werden. Wenn Sie aufstehen, spreizen Sie Ihre Füße hüftweit voneinander und beugen Sie Ihre Kniestücke leicht an. Durchatmen und die Hände zur Seite auf Schulternhöhe anheben.

Nun atme allmählich aus und senke deine Hände auf kontrollierte Weise. Wiederhole die Aufgabe 10 Mal. Damit wird der gesamte Körper in Bewegung gesetzt. Warten Sie etwa 10 bis 15 s. Legen Sie dann Ihr Fuß nach unten für eine kurze Ausatmung. Wiederholung 5 bis 8 Mal, dann Seitenwechsel.

Setzten Sie sich mit den Händen lose am Rücken auf einen Sessel. 3 Legen Sie ein Fußteil leicht nach oben, so dass der Fuss den Fussboden nicht mehr berühren kann und reißen Sie die Füße zu sich. Halte die Stellung für 10 Sek. und schalte dann auf das andere Schenkel um.

Die Übungen mit jedem einzelnen Schenkel 10 mal im Wechsel durchführen. Stehen Sie senkrecht und fassen Sie die Kochnische, den Sessel oder ähnliches an. Dann heben Sie das Schenkel an und schwingen es in ruhiger und kontrollierter Weise hin und her. Zur Abwechslung kann das Fußteil nach vorne, zur Seite und zurück geschwenkt werden.

Dabei wird das Hüftegelenk behutsam angeregt und das Gleichgewichtsgefühl gefördert. Sie sollten die ganze Übungsreihe täglich durchlaufen. Falls Sie Beschwerden haben, konsultieren Sie Ihren Hausarzt.

Mehr zum Thema