Akupressur Augen

Acupressure-Augen

Mitarbeiter und Studenten werden aufgefordert, die Augen zu schließen und von fernen Orten zu "träumen". Die Akupressur kann in solchen Fällen die Augenschmerzen etwas lindern. Anwendungsgebiete und Wirkungen: Klare Augen, Augenprobleme, Kopfschmerzen.

Die Akupressur als selbstheilende Methode

Mitarbeiter und Studenten werden angeleitet, zweimal täglich besondere Akupressur-Punkte sanft zu massieren. Mitarbeiter und Studenten werden aufgefordert, die Augen zu verschließen und von fernen Plätzen zu "träumen". Danach die Akupressur-Punkte um die Augen herum einmassieren. Der Massagevorgang dauerte 10 min. Mit dieser einfachen Bewegung wird die Muskulatur des Auges gelockert und die Durchblutung gefördert.

Während der Behandlung werden die Augen verschlossen, die Nägel sollten kurz sein, die Hand rein und warmer. Sie ist schonend und ruhig, kein großer Anpressdruck. Auf jedem der Augen befinden sich vier Akupressur-Punkte. Nach und nach werden Sie von uns einmassiert, also 8 "Runden". Die Daumenmassage unter der Braue, in der Nähe der Nasenlöcher.

Thumbs und Indexfinger Massage der Wurzel der Nase, leicht nach oben und nach unten gedrückt. Der Zeige- und Mittelfinger legen sich waagerecht neben das Nasenloch. Die Mittelhand befindet sich unmittelbar neben dem Nasenloch. Beim Biegen des Mittelfingers legt sich der Finger auf den Akupressur-Punkt (Unterkante des Malarknochens), der nun eingemassiert wird. Mit den 3 Mittelfingern wird die Schläfenmassage durchgeführt.

Das Auge kann simultan oder einzeln bearbeitet werden.

Acupressure - Eine kleine Ermutigung für Ihre Augen

Endlich wieder etwas für die Augen: Die Akupressurmassage ist rasch durchgeführt und regt nicht nur die Augen an, sondern kann auch bei allgemeinen Spannungen im Kopftrakt wie z.B. leichtem Spannungskopfschmerz hilfreich sein. Für die Augen gibt es mehrere Varianten dieser Akupressur-Massage-Sequenzen (so können Sie in unterschiedlichen Bücher Kombinationen von Akupressurpunkten finden).

Die Akupressur setzt sich aus fünf Akupressurpunkten zusammen, die in Paaren und einer nach dem anderen verarbeitet werden. Nr. 1: steht im unteren, obersten Winkel des Auges, in der "Ecke" zwischen der Nasenwurzel und dem obersten Knochenrand der Bandscheibe. Reiben Sie die Tupfen mit Ihren Däumchen. Nr. 2: Nr. 3: ist unter der Iris. Legen Sie Ihre Finger (vorsichtig mit den Nägeln!) auf den Knochenrand unter die Augen und gleiten Sie dann etwas weiter nach unten, bis Sie eine Depression spüren.

Nr. 4: sind die Brauen. Bewegen Sie Ihre Zeigefingerknöchel von links nach rechts über die Brauen. Nr. 5: Setzen Sie sich gemütlich hin, damit Sie sich während der Behandlung gut erholen. Schauen Sie sich die Bildpunkte an, schließen Sie dann die Augen und massieren Sie jedes Paar von Punkten für ca. 20 s.

Dies kann je nach Form des Tages variieren: Es ist möglich, dass einer der beiden Orte an einem Tag sehr sensibel ist und sich ganz gut fühlt und an einem anderen Tag energisch massieren möchte. Laut chinesischer Akupressurlehre bedeutet ein schmerzhafter Punkt eine Überlastung der Kraft. Daher bedürfen gerade diese Aspekte Ihrer liebevollen Zuwendung.

Massieren Sie etwas mehr, aber sehr schonend. Es ist noch viel hübscher für Sie und Ihre Augen, wenn Sie danach eine Zeit lang in der Hand halten. Nun, dann lassen Sie Ihre Augen gut gehen und schreiben Sie mir gerne in den Kommentar über Ihre Erlebnisse mit der Akupressurmassage! Haben Sie Verspannungen und Stress nicht nur in Ihren Augen, sondern auch in Ihrem Alltag?

Mehr zum Thema