Akupressur Hand

Acupressure Hand

Akupressur-Punkte auf der Hand wirken gegen viele Beschwerden. Diese Hand ist in der klassischen Schulmedizin und bei der Akupressur wichtig, da sie aufgrund ihrer vielen Akupressur-Punkte besonders wichtig ist. Über die meridianen ist sie direkt mit den entsprechenden Körperorganen verbunden, bei denen krankhafte oder pathologische Veränderungen ganz klar ersichtlich sind.

Die Stimulation dieser Akupressur-Punkte sowohl zur Prävention als auch zur endgültigen Therapie von Erkrankungen wird daher als wichtiges Instrument zur Ausgewogenheit oder Verbesserung der Lebenssituation des Erkrankten angesehen. Die entsprechenden Akupressur-Punkte sind leicht zu erkennen, besonders an der Hand. Gelegentlich fühlen sich diese Akupressur-Punkte gut an, in anderen geht die Forschung sogar davon aus, dass sie Symptome von Krankheiten und leichten alltäglichen Leiden wie Durchblutungsstörungen oder Stress und Angst lindern.

Manche Akkupressurpunkte werden auch bei Schlaf-, Verdauungs- oder Konzentrationsproblemen eingesetzt. Wenn Sie eine Akupressur an der Hand vornehmen wollen, sollten Sie auf die richtige Auswahl der entsprechenden Stellen achten. Das ist bei der Handakupressur unerlässlich und teilweise schwierig, da alle Handakupressurpunkte beidseitig, d.h. beidseitig, zu erreichen sind. Die Akupressur an der Hand kann sich nach einer längeren Anwendung an viele der Stellen einleben.

Die Handakupressur kann dann erneut ausgeführt werden. Zur Schmerzlinderung kann der Handakupressurpunkt im Netz zwischen Finger und Finger betätigt werden. Wenn Sie Ihren Kreislauf in Gang setzen wollen, sollten Sie Ihren Finger gegen den Finger drücken. Das Ergebnis ist ein Gewebshügel, der als Akupressur-Punkt mit kreisförmigen Bewegungsabläufen massagiert werden sollte.

Halsschmerzen werden durch Stimulation der Akupressur-Punkte auf dem Handrücken, zwischen Mittel- und Zeigefingern, unmittelbar hinter den Fingern gemildert. Die Fläche an der Nagelseite auf der rechten Daumenseite für drei bis vier Min. eindrücken. Die Handakupressur stelle, die hier eine verbessernde Wirkung haben kann, ist ein beruhigender Punkt.

Zur Blutdrucksenkung sollte dieser Wert drei bis fünf min. lang betätigt werden. Die Fluktuationen, die Leib und Geist gleichermassen betreffen, können mit einem ganz besonderen Akkupressurpunkt auf der Hand gut balanciert werden. Der Fleck ist auf der linken Seite des Nagels des kleinen Fingerchens auf der rechten Seite.

Dabei sollte er zwei bis drei Mal am Tag kräftig angedrückt werden. Ob Fehlhaltung am Arbeitplatz oder träger Lauf, ein gewisser Akupressur-Punkt an der Hand schafft Abhilfe. Eine Akupressur von zwei bis drei Min. kann hier Schmerzen lindern und Krämpfe lindern. Allgemeiner Stress und die Schwächung der Abwehrkräfte können auch mit Akupressur wirksam behandelt werden.

Scannen Sie den Bereich zwischen Finger und Mittelfinger, bis Sie den empfindlichen Bereich entdeckt haben. Bis zu dreimal im Wechsel vor dem Aktivieren dieses Akupressurpunktes.

Mehr zum Thema