Akupressurpunkt gegen Zahnschmerzen

Akkupressurpunkt gegen Zahnschmerzen

Der Zahnschmerz wurde durch Probleme im Dickdarm-Meridian verursacht. Ein Akupressurpunkt gegen Zahnschmerzen - sanft massiert für zwei Minuten. Entdecken Sie Zahnschmerzen, Naturheilkunde und mehr! Die Akupressur an dieser Stelle hilft bei Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Erkältungen.

Ein Kräuter ist gegen Zahnschmerzen angebaut worden.

Ein Selbstmedikament gegen Zahnschmerzen sollte nur zur Lückenschließung bis zum Besuch beim Zahnarzt oder nach bereits erfolgten Zahnbehandlungen eingesetzt werden. Es gibt auch Zahnschmerzen ohne direkte Zahnschäden, die für die Organdiagnostik wichtig sind und ernst zu nehmen sind. Aber sie können wenigstens das Leid derjenigen mildern, die an störenden Zahnschmerzen litten, bis hin zum Besuch beim Zahnarzt.

Wala Mardbalsam® (Antimonit, Argentumnitricum, Atropa Tollkirsche, Echinacea pallida, Quarz, Rosae Ätheroleum) eignen sich als wässrige oder gelhaltige Flüssigkeit zur Therapie von Zahnfleischerkrankungen, Stomatitis, Stomatitis, Stomatitis Aphthose oder zur Wundversorgung und Hämostase nach Parodontalbehandlungen und Zahnextraktion. Der flüssige Lippenbalsam wird fünf Mal am Tag mit einer halben Wasserpipette aufgelöst, im Maul ausgebreitet, durch die Interdentalräume geschleppt und dann eingenommen.

Im Falle von Druckstellen oder Gingivitis durch Zahnersatz und Zahnregulierung kann das Gleitgel mehrfach am Tag angewendet werden, ebenso wie im Falle eines Weisheitszahndurchbruchs zur Schmerzbekämpfung. Außerdem vertragen die Kleinen das Gleitgel aufgrund seines verbesserten Geschmackes mehr als die Flüssigkeit[2, 3]. Zusätzlich zum Mundschutz kann das Mund- und Rachenspray Echinacea (Wala) mehrfach am Tag auf die Entzündungsherde gesprüht werden.

Oder mit Ratanhia komp. solution (Wala, Weleda), Salbei-Gummibalsam (Weleda) oder Salvathymol® N liquid (Madaus) bei milden Erkrankungen von Zahnfleisch und Schleimhäuten. Letzteres setzt sich aus einer Mixtur von Salbeiöl, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Zimtöl, Nelkenöl, Fenchelöl, Sternenanisöl, Levomenthol und Thhymol zusammen. 20 Tröpfchen dieser Liquida werden in einem Gläschen lauwarmes Wässerchen aufbereitet.

Die Lösung kann bis zu drei- bis viermal am Tag abgelassen werden. Das Fluid sollte auch durch die Interdentalräume gesaugt, aber nicht verschluckt werden. Die Liquida mit 31 Vol. % Spirituosen ist nicht für Mütter, Säuglinge und Kleinkinder unter zwölf Jahren geeignet[4]. Manuka 10 Tröpfchen, Myrrhe 10 Tröpfchen, Niaouli 10 Tröpfchen, in 5 ml Propoli-Tinktur.

Dieser Mix soll nicht nur gegen Zahnfleischverlust, sondern auch gegen Zahnschmerzen nach der zahnärztlichen Behandlung vorgehen. Um das Zahnfleisch zu stärken, tragen Sie einen Tröpfchen dieser Basismischung mit etwas Tonerde auf die Bürste auf und streichen Sie die ZÃ??hne einmal am Tag damit. Bei Zahnschmerzen nach der Zahnbehandlung: Drei Tröpfchen der Grundmasse auf einen 1/2 l Kaltwasser zugeben.

Den Auftrag mehrfach ausführen. Odonton Echtroplex (Weber & Weber) steht als weitere Behandlungsmöglichkeit bei entzündlichen Erkrankungen im Dentalbereich und als begleitende Therapie zur chirurgischen Entfernung von Entzündungsgewebe im Zahn- und Kiefermittelbereich zur Verfuegung. Die D8, Potassium bicromicum dl. D8, Potassium sulphuricum dl. D8, Symphhytum officinal e radicice dl. D6) betreffen alle beteiligten Gewebe: Gummis, Zähnchen, Gräten und Mucosa.

Vor der Anwendung die Flüssigkeit aufschütteln und dann drei Mal am Tag 40 Tabletten einnehmen. Sie können bei Zahnschmerzen und Parodontitis alkoholfrei sein, wie B Silicea comp. Kugeln (Wala), die Argentiniens Nitrikum, Atropa Tollkirsche und Quarze ausmachen. Zehn Kügelchen werden bis zu sechs Mal am Tag vor oder nach der Zahnbehandlung eingenommen[3].

Darüber hinaus gibt es in der Homöopathie eine Fülle von weiteren Einzelpräparaten zur Behandlung von Zahnschmerzen und zur Behandlung von Gingivitis. Anders als beim blitzschnellen Schießen von Schmerzen im Nervensystem wirkt hier Hitze schmerzlindernd. Bürsten Sie Ihre ZÃ??hne regelmÃ?Ã?ig zwei- bis dreimal am Tag, benutz die InterdentalbÃ?rsten und eine Zahnseide zur Putzzwecke, benutzen Sie dazu einen Zahnklingenschaber.

Benutzen Sie eine sanfte Bürste, bürsten Sie mit einer Zahnbürsttechnik, die das Zahnfleisch schont. Vergewissern Sie sich, dass Zahnersatz und Zahnspange richtig sitzen und dass keine Druckpunkte auftauchen. Trink keine heissen oder kalten Drinks, da sie Zahnschmerzen verursachen können. Eispackungen (kalt-heiße Packungen) können eine vorübergehende Entlastung von entzündlichen Zuständen bewirken; nicht unmittelbar auf die Hautstelle auftragen, da sonst Kaltschäden auftreten können. Acupressure: Mit der Stimulation von zwei Stellen (Mittelpunkt des Menschen zwischen Unterlippe und Nase und Yang-Käufer am Fingernagelbett ) wird die Schmerzübertragung kurzzeitig gestoppt.

Die Akupressur des "menschlichen Zentrums" kann sowohl von aussen ( "Druck auf die Oberlippe") als auch von Innen ( "Druck unmittelbar auf das Zahnfleisch") erfolgen, indem der entsprechende Druckpunkt zwei bis fünfminütig leicht bis mittelschwer ausgeübt wird.

Mehr zum Thema