Akupunktmassage Erfahrungen

Massage-Erfahrungen mit Akupunktur

Mit meinen Patienten habe ich positive Erfahrungen in folgenden Bereichen gemacht:.... Hatte hier jemand Erfahrung damit?

Will ein Fobi für die Akupunktmassage machen.

Erfahrung mit Akupunktmassage

Hallo, ich habe bereits Erfahrung mit Akupunktmassage und ich denke, es ist hilfreich für mich! Es ist definitiv weniger schmerzhaft, wenn sich das Klima nicht ändert, und ich habe auch keine Therapie-Schmerzen und ich denke, das ist wirklich notwendig. Meine Rheumatologin hat mir vor der wirklich kühlen Zeit eine weitere Behandlung mit Akupunktmassage empfohlen, da sonst nicht nur der Schmerz des schrecklichen Wetters zu den Krankenknochen kommt, sondern auch sein kann, dass die Behandlung nicht so gut funktioniert.

Hoffentlich funktioniert es auch bei dir. Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute für Ihre Behandlung;

Testimonials

Nachfolgend sollen Ihnen die nachfolgend aufgeführten Patientinnen und Patientinnen eine kleine Übersicht über die von Ihnen zu mir kommenden Erkrankungen geben und wie ich dann vorgehen werde. Mrs. X von Y. Die 30-Jährige hatte seit 6 Monate an Depressionen mit Angst, Magenschmerzen, Spannungen im Brustkorb und Brechreiz gelitten, als sie zu mir kam. Die Ursache der Klagen war der Todesfall ihrer Mami.

Darüber hinaus wurde der Patient wöchentlich mit einer Akupunktmassage nach Pfenzel aufbereitet. In der darauffolgenden Wochen berichtet Mrs. X, dass sich alle Beschwerden um mindestens 25% gebessert haben, der Klumpen im Rachen ist verschwunden. In der nachfolgenden Formel XIAO YAO SAN-Variation wurde die Verfassung des Patienten mit Tendenz zu Flatulenz und Durchfall noch stärker betrachtet, aber die Beschwerden verbesserten sich etwas verzögert als am Anfang.

Rund zwei Wochen nach Beginn der Behandlung waren Abdominalschmerzen, Brechreiz, Schlaflosigkeit und Schweißausbrüche nachts nicht mehr da. Die Hauterscheinung wurde deutlich gesteigert, die Stimmungslage war noch leicht eingetrübt, die zumeist starken Menstruationsbeschwerden wurden nur geringfügig gelindert. Brechreiz Als Mrs. K. von Z. Sie hatte fünf Lebensmonate lang Bauchkrämpfe, Brechreiz (selten mit Erbrechen) und immer wieder matschigen Diarrhöe durch Wut und Stress gehabt.

Weil die Patienten keine Therapien mit chinesische Kräuter wollten, wurde Ms. K. ausschliesslich mit Akupunktmassage (APM) nach Angaben von Dr. med. Penzel aufbereitet. Bereits nach dem ersten APM waren die Beschwerden deutlich verbessert, nach zusammen vier Therapien hatte der Patient keine Bauchkrämpfe oder Brechreiz mehr, kaum noch kam es zu Durchfällen. Aus Zeitgründen hat sie ihre Sitzung bei mir beendet, obwohl für die Krankheits- und Verletzungsprophylaxe sowie die Leistungssteigerung bei Sportbehandlungen in etwa monatlichen Abständen durchaus Sinn machen würde.

Hüftbeschwerden Seit mehreren Jahren leidet die 54jährige H. an Hüftbeschwerden bei der Arthrose des linken Hüftgelenks. In China wurde eine Windfeuchtigkeit in den Längengraden aufgrund von fehlendem Blut festgestellt. Sie wurde neben der traditionellen chinesichen Heilkräutertherapie mit DU HUO JI SHENG TANG im Abstand von zwei Wochen von einem freundlichen Therapeuten mit Akupunktmassage nach Pfenzel mitgenommen. Bereits nach einer Handelswoche der Kräuterbehandlung waren Schmerz und Mobilität deutlich verbessert, nach einem Jahr waren die Beschwerden praktisch verschwunden.

Dennoch entschied sich Mrs. H., die OP durchführen zu lassen. Die Nachbehandlung verlief unkompliziert, die Patienten erholten sich viel schneller als die meisten ihrer "Leidensgenossen". Durch eine mehrmonatige Kräuterbehandlung, die die zugrunde liegenden Mangelerscheinungen behandelte, konnten die Intervalle zwischen den Kräuterdosen immer weiter ausgedehnt werden. Zur Zeit ( "ca. 6 Jahre nach Behandlungsbeginn ") geht es ihr auch ohne pflanzliche Therapie trotz beruflichem Stress hervorragend.

Bei der chinesischen Diagnostik handelte es sich um Milz- und Yang-Mangel mit Kaltwasser im Unterleib. Zusätzlich zur im Ausland optimierten Westerntherapie erhält W. eine asiatische Pflanzentherapie mit starken erwärmenden und trockenen Formulierungen, zunächst als Abkochung, später als Körnchen. Diese Behandlung führte zu einer stetigen Verbesserung der Symptome, und ein ausgeprägtes Gefühl von innerer Kälte wurde immer weniger.

Die Behandlung wurde später durch eine Akupunktmassage nach Pfenzel ergänzt. Aktuell geht es dem Patienten unter der westlichen Antikörpertherapie sehr gut und er konnte einen verlängerten Aufenthalt im Ausland miterleben. Mrs. S. (38 Jahre) kam wegen wiederkehrender Erkältungen mit starken Erschöpfungszuständen, Erkältungen und Erkältungskrankheiten sowie Erkältungskrankheiten und Erkältungskrankheiten (Bronchitis) zu mir. In China wurde ein Yang-Mangel der Nerven, des Herzens und der Milch sowie ein Leberblutmangel diagnostiziert.

Darüber hinaus wurde der Energiefluss von Beginn an durch die Akupunktmassage gefördert. Diese Behandlung führte zu einer stetigen Verbesserung der Symptome. Aktuell hat der Patient noch kleine Schwachstellen in den befallenen Organen, die durch weitere APM-Behandlungen in größeren Zeitabständen weiter verbessert werden könnten. Wechseljahrsbeschwerden und hoher Blutdruck Mrs. K. (68 Jahre alt) wurde vor einem Jahr mit hohem Blutdruck diagnostiziert.

In ca. viermonatigen Intervallen führte die Behandlung mit chinesischen Kräutern zu einer stetigen Verbesserung der Krankheit. Allergie und Rückenschmerz Mrs. Z. (28 Jahre alt) hatte seit 5 Jahren immer leichten Rückenschmerz, da eine Woch nach dem Lifting mit Strahlung in das rechte Gesäß intensiviert wurde. Die Akupunktmassage nach Pfenzel (APM) hat diese nach etwa sieben Anwendungen entfernt.

Auch hier konnte durch eine besondere Variante des APM eine Verbesserung durch weitere drei Therapien erreicht werden. Der Patient hatte trotz intensiven Kontakts mit der Katze keine Beanstandungen mehr. Ich habe auch bei Pollenallergie sehr gute Erfahrungen mit der gleichen Methodik gemacht.

Mehr zum Thema