Akupunktur Blockaden Lösen

Die Akupunkturblockaden lösen die Probleme.

Durch die Stimulation der Nadel an den richtigen Stellen werden Energieblockaden gelöst. Dies war meine erste Akupunktur und ich bin sehr überrascht. Mit der Neuraltherapie, der TCM Salzburg Wals, Akupunkturpunkten können chronische Gelenk- und Rückenschmerzen gut behandelt werden. Die Psychotherapie mit dem Naturheilpraktiker, um in mentalen Blockaden und dem Gefühl im Leben stecken zu bleiben. Der Tierschützer Stephanus behandelt Tiere mit Akupunktur, um das Gleichgewicht im Körper der Tiere wiederherzustellen.

Die Akupunktur löse Energieverstopfungen im Organismus auf.

Die Akupunktur steht für die Therapie von bestimmten Körperpunkten mit Injektionsnadeln, um eine Therapiewirkung in unterschiedlichen Orgeln und funktionellen Systemen zu erreichen. Die Akupunktur hat sich in der traditionell chin. chinesische Heilkunde (TCM) seit Tausenden von Jahren bestens bewähren können. Vom Standpunkt der TCM aus gesehen, wird der Organismus von einem Netz von Energiekanälen durchquert. Man kann mit Akkupunkturnadeln, aber auch mit anderen äußeren Reizen den Energiestrom in den Längenmeridianen an den Akkupunkturpunkten beeinflussen und einen Über- oder Fehlbestand an Qi kompensieren.

Akupunktur-Puppen zeigen, wo sich diese Punkte befinden. Akupunktur hat sich durch unterschiedliche Kulturkreise kontinuierlich durchgesetzt. Die Akupunktur hilft und entlastet den Schmerz, bei richtiger Handhabung fast ohne Nachwirkungen. Die Akupunktur gibt es in verschiedenen Formen, z.B.: klassische körperliche Akupunktur, Ohr-Akupunktur, Augen-Akupunktur oder Triggerpunkt-Akupunktur, die auch kombinierbar sind. Akupunktur findet in der Regel im liegenden oder sitzenden Zustand statt.

Die hauchdünnen Einmal-Nadeln aus rostfreiem Stahl machen die Anwendung fast schmerzlos. In der Regel führt die erste Anwendung zu einer leichten Verbesserung. Die anfängliche Verschlechterung deutet darauf hin, dass der Organismus auf die Therapie reagiert und auch von anderen naturheilkundlichen Behandlungen bekannt ist.

Energie-Akupunktur: Lösen von Energie-Blockaden nach TCM

Laut den Richtlinien der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) entspricht der Mensch dem Schmerzen einer Energieblockade: Auch Schlaf- und Erschöpfungsstörungen haben nach den Prinzipien der TCM eine besondere Sinn. Durch die Körperakupunktur können wir im Meridianprozess wirken, so genannten Leer- und Füllezustände balancieren, Blockaden lösen, sowohl in Bezug auf individuelle Schmerzbereiche als auch im allgemeinen Energiekontext.

Bei Heuschnupfen, Psoriasis und Arthrose werden gute Ergebnisse erziehlt. In der Schmerztherapie verwenden wir die ärztliche Akupunktur bei Morbus Bechterew, Fasermyalgie, Arthrose, verschiedenen Muskel- und Sehnenansatzbeschwerden, Wirbelsäulensyndromen, Schulter-Arm-Syndrom oder Kopfschmerzen. Zusätzlich wird Akupunktur bei Schlafschwierigkeiten, Erschöpfungszuständen, Allergien wie Heuschnupfen und chronischen Sinusitiden angeboten.

Akupunktmassage - Blockaden lösen, Energiestrom stimulieren

Die Masseurausbildung an der SWAV Academy ist die optimale Basis für die weitere Vertiefung. Ein interessantes Training ist das Lernen der Akupunktmassage. Es ist ein Hilfsmittel zur Vereinheitlichung des Energiekreislaufes im Körper und beruht auf dem Wissen der traditionell chin eseigenen Gesundheit. Fernostische Massagedesigns sind in den vergangenen Jahren in diesem Land immer beliebter geworden, so dass auch die Masseurausbildung in diesem Bereich immer beliebter wird.

Die Akupunktmassage, die die traditionell chinese medizinisch mit westlich orientierten Methoden kombiniert, ist eine solche Massage. Durch die Ausbildung des Masseurs in dieser ganz speziellen Technologie hat jeder Massagetherapeut somit den Nutzen einer vielfältigen Anwendbarkeit für medizinische und Wellnesszwecke. Akupunktmassage ist natürlich auch eine ausgezeichnete Weiterbildungsform für Akupunkturtherapeuten, die ihr Leistungsspektrum ausbauen wollen.

Selbst professionelle Praktizierende, die sich der Akupunktmassage verschreiben wollen, werden durch einen Blick in die Grundlagen der altchinesischen Heilungsmethode nicht geschadet. Der Begriff Akupunktur kommt aus dem Volksrepublik China und heißt "mit einer Kanüle stechen". Der mehr als 2.500 Jahre alte Zweig der traditionell chineseischen Heilkunde stammt in seiner Ã?ltesten schriftlichen Form aus der weltberÃ?hmten Medizinnation von Medicus Huangdi Neijing, die unter dem Nahmen " Inner Classics of the Yellow Emperor " bekannt wurde.

Schon 1341 waren 349 Akkupunkturpunkte bekannt, von denen die meisten heute noch in der Akupunktur-Topologie zu finden sind. Nachdem die holländischen Mediziner die Akupunktur in Europa zu errichten versuchten, wurden erst im neunzehnten Jh. die ersten anerkannten Praktiken der Akupunktur auf dem Festland und in den USA eingeführt.

In der Akupunktur steht die Lebenskraft Qi, die durch viele so genannte Merkidiane durch den Korpus fliesst und sowohl für das Wohlbefinden im Korpus als auch für die Heilkräfte ist. Mit Hilfe der Akkupunkturnadeln werden die Leitbahnen an verschiedenen Stimulationspunkten stimuliert und damit die physiologischen Funktionen aktiviert. Zudem hat die Ansteuerung der Stimuluspunkte über Reflexbögen auch eine mittelbare Auswirkung auf die inneren Strukturen, so dass nach der traditionell chin. ind. auch interne Störungen gemildert werden können.

Während die Sichtweisen der Chinesen auf den Menschen und seine Funktionsweise vor mehr als 2000 Jahren aus heutiger Perspektive sehr phantasievoll erscheinen, ist die Wirksamkeit der Akupunktur inzwischen in der schulmedizinischen Praxis nachgewiesen. Laut naturwissenschaftlicher und evidenzbasierter Mediziner ist die Wirksamkeit der Akupunktur und damit auch der Akupunktmassage auf die Stimulation bestimmter neurophysiologischer Stellen zurÃ?

Es ist jedoch nachgewiesen, dass die Stimulierung der Stimulationspunkte mit Akkupunkturnadeln zu einer erhöhten Freisetzung von Adelnosin und Glücksgefühlen auftritt. Die Akupunktmassage wird nicht zuletzt aufgrund dieser Ergebnisse bei vielen Massageexperten immer beliebter, die in Fernost die Massage erlernen wollen. Nach einer ausführlichen Diskussion, in der bestehende Reklamationen und andere Gesichtspunkte diskutiert werden, findet die konkrete Therapie statt.

An den jeweiligen Stimulationspunkten werden aufgrund der erkannten Blockaden die dünnen Akkupunkturnadeln eingesetzt, wodurch die Devise lautet, dass nur so viele Stimulationspunkte wie absolut notwendig angesteuert werden. Eine weitere Komponente der Akupunktur ist die sanfte Ganzkörpermassage in unmittelbarer Nähe der Einstichstelle zur Stimulierung der lokalen Blutzirkulation. Mit der Entfernung der Nadel ist die Therapie nach ca. 20 bis 30 min abgeschlossen.

Angesichts der zunehmenden Forschung, die der Akupunktur unter verschiedenen Bedingungen eine bestimmte Effektivität verlieh, hat die WHO Anfang der 2000er Jahre eine Reihe von 28 Anwendungsgebieten entwickelt, in denen die Akupunktur eine der empfehlenswertesten Therapien ist. Mit einer professionellen und korrekten Therapie, die durch eine sorgfältige Akupunktur- und Masseurausbildung garantiert wird, sind nur wenige signifikante Begleiterscheinungen zu befürchten.

Die Akupunktmassage ist eine alternative Behandlung für alle Patienten, bei denen ärztliche Gegenanzeigen die Behandlung der Akupunktur verweigern; sie hat eine vergleichbare Wirksamkeit, benötigt aber keine Spritzen. Die Akupunktmassage ist daher auch ein interessanter Tätigkeitsbereich für angehende Fachkräfte der Bereiche Massagen, Wohlbefinden und Vorbeugung, die sich neben ihrer Masseurausbildung auf fernostische Heil- und Massagedisziplinen konzentrieren wollen.

Diese Akupunktmassage, kurz APM, wurde Anfang der 1950er Jahre vom dt. Massage- und Badewärter Willy Penzel erfunden und schliesslich in ihrer jetzigen Gestalt nach ihm genannt. Der Behandlungsprozess ähnelt in starkem Maße der chinesischen Tuina-Massage und hat zum Ziel, der chinesischen Heilkunde ein logisches System im Sinn einer westlich orientierten Behandlungsmethode zur Verfügung zu stellen.

Im Prinzip beruht die Therapie auf dem von China entwickelten Wissen über die Lebenskraft, dem so genannten Qi. Im Grunde genommen beruht die Akupunktmassage auf dem Prinzip der Energie, die durch Akupunkturmeridiane fließt, die den ganzen Organismus durchströmen und von Zeit zu Zeit Unwuchten zeigen, die zu Beanstandungen aufzeigen. Die angehenden Praktizierenden erlernen zunächst im Zuge eines Akupunktur-Massage-Trainings die Grundlagen der Akupunktur, um die Energieströme im Organismus zu erfassen und zu stimulieren und Blockaden zu lösen.

Massagetherapeuten, Bademeistern, Berufspraktikern, Geburtshelfern, Krankengymnasten und auch Laie können diese Form der Massagetherapie erlernen. Dies ist eine besondere Herausforderung, da unterschiedliche Energiestrukturen identifiziert werden müssen, um eine zielgerichtete Therapie vornehmen zu können. Vor Beginn der eigentlichen Massagen muss die energiegeladene Lage im Kundenkörper untersucht werden, damit Störeinflüsse im Energiefluss erkannt werden können.

Nachdem der Energiestatus des Betroffenen festgestellt wurde, startet die eigentliche Ganzkörpermassage mit einem gezielten Bürsten auf den Energien. Wenn sich z.B. Störungen auf die Rückseite des Körpers beziehen, werden Energielinien an der Vorderseite des Körpers angeregt. Die Behandlungsmethode beruht auf der Vermutung, dass es sich um ein Zirkulationssystem mit Einfluss auf die Therapie zur Weiterleitung überschüssiger Energien von einem Teil des Körpers an einen Ort mit Energielosigkeit handeln kann.

Als Teil der Ausbildung zur Akupunkturmassage erlernen Sie den Umgang mit den Spezial-Metallstiften zur Stimulation der Akkupunkturpunkte. In einem ausführlichen Akupunktmassagekurs erfahren Sie auch, wie Sie diese Stimuli exakt einstellen können. Gegenanzeigen, bei denen die Akupunktmassage nicht eingesetzt werden sollte, sind unter anderem Onkologie, schwere Geisteskrankheiten wie z. B. Dekubitus oder schizophrene Erkrankung, offener Wundzustand und umfangreiche Teint.

Obwohl sich bei vielen Anwendungsgebieten eine Erleichterung durch Akupunktur und Akupunktmassage bewährt hat, werden die Behandlungskosten nicht immer von den GKV erlöst. Doch seit 2007 zählen die Behandlungen von Akupunktur bei anhaltenden Beschwerden in der Wirbelsäule und der Kniegelenkarthrose zum Leistungsspektrum der GKV.

Im Falle anderer Erkrankungen sind die anfallenden Behandlungskosten vom Patienten selbst zu tragen, ebenso wie bei der Akupunktmassage. Wer als Fachmann für Massagen, Wohlbefinden und Vorbeugung eine spannende Ergänzung seines Repertoires anstreben möchte, für den ist eine Masseurausbildung in Akupunktmassage optimal. Bereits seit mehr als 20 Jahren befasst er sich mit neuartigen Trainingskonzepten in den Themenbereichen Massagen, Fitness, Wohlbefinden, alternative Medizin und Vorbeugung.

Mehr zum Thema