Akupunktur Geburtsvorbereitung

Akkupunktur Geburtsvorbereitungen

Auch in Deutschland wird die Akupunktur zur Geburtsvorbereitung und -erleichterung immer populärer. Akupunktur wird auch häufig zur Vorbereitung auf die Geburt und bei der Geburt eingesetzt. Die Akupunktur hat auch eine Funktion als Geburtsvorbereitung. Wann und wie oft wird dies durchgeführt? - Die Geburt - Häufig gestellte Frage Die Frage nach der Entstehung

Die Akupunktur hat auch eine Funktion als Geburtsvorbereitung. Vier bis acht Akupunktur-Sitzungen werden ein- bis zwei Mal pro Woche in den vergangenen vier Wochen der Schwangerschaft zur Vorbereitung auf die Entbindung ausgeführt. Dies führt zu einer stark verkürzten Entbindungsdauer und einer wesentlich besseren Halswirbelsäule, wie einige Kontrollstudien gezeigt haben. Allerdings beginnen diese Effekte der Akupunktur erst zum jetzigen Zeitpunk der anderen, natÃ?rlichen Entstehungsmechanismen, so dass im Zuge der Normalakupunktur keine Ã?berstimulation und FrÃ?herkennung zu erwartet ist.

Experteninterview mit Dr. medizin. Teelke Beck, Urster, zum Themenbereich "Akupunktur bei der Geburtshilfe" Experteninterview mit Dr. medizin. Kirsten Stähler van Amerongen, Biel, zum Themenbereich "TCM bei der Geburtshilfe".

Akkupunktur und Schwangerschaft: Linderung typischer Reklamationen

Akupunktur ist eine Behandlungsmethode der Klassischen chinesischen Schulmedizin (TCM). Während der Trächtigkeit sollte die Therapie mit Akkupunkturnadeln eine entspannende Wirkung haben und als Geburtsvorbereitung fungieren. Das Akupunkturverfahren beruht auf dem Gesundheitsverständnis nach der Volksmedizin. Die Akupunktur regt mit feinen Kanülen gewisse Stellen am ganzen Organismus an, um das Qi zum Fliessen zu bringt.

Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise für die Entstehung der Längengrade gibt, ist bewiesen, dass Akkupunkturnadeln eine Auswirkung auf den Organismus und den Verstand haben können. Der Weltgesundheitsverband (WHO) hat eine Anzahl von Erkrankungen aufgezeichnet, bei denen die Akupunktur erfolgreich war. Akupunktur wird von den Kassen als eine effektive, naturwissenschaftlich erprobte Behandlungsmethode in zwei Therapiebereichen anerkannt und erstattet: chronischer Lendenwirbelsäulenschmerz und chronischer Kniearthrosschmerz.

Während der Trächtigkeit wird die Akupunktur immer öfter zur Behebung von Unannehmlichkeiten bei der Trächtigkeit und als Geburtsvorbereitung der Akupunktur eingesetzt. Geburtshelferinnen und Gynäkologen leiten Akupunktur-Sitzungen in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Geburtskliniken. Laut einer Studie der bertelsmannischen Gesellschaft vom 11. Oktober 2014 wurde zwei von drei Müttern eine Akupunktur verabreicht: Während der Trächtigkeit leidet manch eine Frau unter inneren Unruhegefühlen und Schlafstörungen.

Gerade in den vergangenen Wochen der Trächtigkeit erlaubt die Geburtsangst schwangeren Frauen nicht, sich auszuruhen. Die Akupunktur kann in solchen Situationen ein wirksames Mittel zur Erholung sein. Diese können durch Akupunktur bekämpft werden. Auch bei Brechreiz hilft: Acupressur während der Trächtigkeit. Als der Bauch des Babys gegen Ende der Trächtigkeit grösser und stärker wird, beklagen sich viele Schwangerinnen über Spannungen und Rückenbeschwerden.

Akupunktur kann neben den Behandlungen auch Verstopfungen und Beschwerden beseitigen. Eine Medikamenteneinnahme wird während der Trächtigkeit weitestgehend verhindert. Die Akupunktur wird als " schonende " Behandlungsmethode gegen Schmerzzustände eingestuft. Beim hormonellen Wasserrückhalt kann es während der Trächtigkeit zu einem so genannten Carpal Tunnel Syndrom kommen. Akupunktur hat sich als wirksam erwiesen, um die Beschwerden zu beseitigen.

Akupunktur kann die Entzugssymptome bei trächtigen Frauen, die drogensüchtig, alkoholsüchtig oder nikotinsüchtig sind, reduzieren. Acupressure ist eine asiatische, naturopathische Massagetherapie, bei der mittels eines Fingers oder eines Hilfsmittels ein bestimmter Körperteil mit Gewalt unter Spannung gesetzt wird. Ähnlich wie bei der Akupunktur sollen die selbstheilenden Kräfte angeregt und der Energiestrom im Organismus angeregt werden.

Obwohl die wissenschaftlichen Daten zu den Auswirkungen der Akkupressur während der Trächtigkeit noch vergleichsweise dürftig sind, belegen die Geburtshelferinnen die positiven Auswirkungen. Acupressure während der Trächtigkeit wird geraten, um Symptome wie Brechreiz, Emesis, Kopfschmerzen, Magenverbrennungen oder Symptome des Carpal-Tunnel-Syndroms zu lindern. Vor Beginn der Eigenbehandlung mit Akkupressur sollte man dies mit seinem Hausarzt oder einem versierten Akupunkturtherapeuten klären.

Dabei sollte jede Behandlungsform speziell auf die jeweilige Lebenssituation der Frauen abgestimmt werden, da nicht alle Akkupressurpunkte bereits während der Trächtigkeit angeregt werden können. Obwohl Brechreiz oft zu Akupressuren führt, werden andere Druckstellen - zum Beispiel zur Minderung von Verdauungsproblemen - während der Trächtigkeit nicht empfohlen. Acupressure ist ein populäres Mittel gegen Reisekrankheit sbeschwerden - zum Beispiel auf offener See.

Mit der alternativen Heilungsmethode sollte auch bei Brechreiz in der Mutterkuchenzeit Abhilfe geschaffen werden. Das Areal liegt wenige cm (etwa drei Fingerbreiten ) unterhalb des Armbandes, das eine Mulde zwischen den Spanngliedern ist. Es wird die Verwendung eines Akupressurbandes empfohlen, um den richtigen Zeitpunkt permanent mit hohem Luftdruck zu beaufschlagen. Ähnlich wie die Akupunktur wird die Akkupressur als alternatives Mittel zur Behandlung von Kopfweh während der Trächtigkeit eingesetzt.

Während der letzen Wochen der Schwangerschaft verwandeln sich die meisten Säuglinge in die korrekte Geburtslage. Wird für die Schädelhaltung (Kopfhaltung) des Kindes ein wenig zusätzliche Hilfe benötigt, kann die Akupunktur als Heilmittel verwendet werden. Die 0,3 Millimeter dicken Nadeln der Akupunktur werden bis zu 1,5 cm Tiefe in die Hautstelle eingeführt.

Abhängig von der Beanstandung gibt es unterschiedliche Akkupunkturpunkte, an denen die Injektionsnadeln platziert werden. Die Akupunktur zur Vorbereitung auf die Entbindung umfasst in der Regel folgende vier Punkte: unter den Kniekehlen, an den inneren Fußgelenken, an der Oberseite der Seitenwange und an der Außenseite der kleinen Zehe. In der Beckenendposition kann an den kleinen Zähnen (Akupunkturpunkt: Zhiyin (Harnblase 67)) eine Akupunktur oder Möxibustion (Erwärmung eines spezifischen Akupunkturpunktes) durchgeführt werden, um erhöhte kindliche Bewegungsabläufe und Spontanrotation hervorzurufen.

Die Akupunktur kann ab der 16. Woche der Schwangerschaft bis zur Niederkunft einmal pro Woche von ausgebildeten Fachärzten und Geburtshelfern vorgenommen werden. Ein Akupunkturgespräch erstreckt sich über eine Zeitspanne von 20 bis 30 min. Die Akupunktur ist eine effektive Möglichkeit, Menschen vor der Schwangerschaft zu entspannt, sie geistig zu kräftigen und sie bei Angstzuständen vor der Schwangerschaft zu besänftigen.

Es wird verwendet, wenn die Gefahr einer ungewollten Entbindung gering ist und die Patientin und der behandelnde Mediziner auf natürlichem Wege zur Welt kommen wollen. Akupunktur wird nur auf Antrag von Müttern und Vätern eingesetzt. Akupunktur ist eine Alternativmethode zur Linderung von Schmerzen in der Anfangsphase der Entbindung. Mit der Akupunktur kann keine Schmerzbefreiung erzielt werden.

Die Einführung von Akkupunkturnadeln hat eine entspannende Wirkung auf die Patientin. Tritt eine Plazenta-Lösungsstörung in der Postgeburtsphase auf, besteht die Möglichkeit, Akkupunkturnadeln zu verwenden. Akkupunktur zur Geburtshilfe? In verschiedenen Untersuchungen wird der Fragestellung nachgegangen, ob die Akupunktur die Entbindung fördert. Es wird ein Verbindung zwischen einer gekürzten Entbindung und dem Gebrauch von Akupunktur hergestellt.

Daher sollte sich der Gebärmutterhals rascher eröffnen, die Kontraktionen sollten stimuliert werden und die Öffnungsphase sollte rascher erfolgen (die Akupunktur hat keinen Einfluß auf die Ausschlussphase). Das Geburtsdatum kann so verkürzt werden. Die Akupunktur hat bei der Entbindung einen guten Effekt auf die Gesundheit vieler Menschen. Akupunktur in der Trächtigkeit und sind zu dem Schluss gelangt, dass die wissenschaftliche Evidenz für die Wirksamkeit noch nicht hinreichend verfügbar ist.

Der IGeL-Monitor sagt auf der Website: "Akupunktur während der Trächtigkeit ", wir beurteilen sie als 'unklar'. Dies sind Akupunktur Sitzungen, die während der Trächtigkeit oder der Vorbereitung auf die Geburt durchgeführt werden. Auch wenn wir einige Rezensionen und einzelne Studien evaluieren konnten, ist die Datensituation unbefriedigend: Einige Paramter deuten auf Akupunktur hin, so dass wir wenig Beweise für einen kleinen Vorteil finden, aber die Auswirkungen sind im Großen und Ganzen gering und widersprüchlich.

"Bisher haben einige Untersuchungen einen Bezug zwischen Akupunktur und einer Kurzgeburt festgestellt, unter anderem die "Mannheimer Studie". Group 1 bekam tonifizierende Akupunktur aus der sechzigsten Woche der Schwangerschaft, Group 2 bekam eine psychisch balancierende Behandlung, und Group 3 bekam keine Behandlung mit akupunktur. Fazit der Studie: Die Entbindung von Patientinnen ohne Akupunktur hat etwa zwei Autostunden gedauert als bei Patientinnen, die eine Tonisierungsakupunktur nach chinesischer Geburtsvorbereitung erhielten und etwa eine Autostunde mehr als bei Patientinnen mit Balancierungsakupunktur.

Das Geburtsdatum wurde nicht durch Akupunktur beeinflußt. Der Effekt der straffenden Morphologische Akupunktur wäre daher langfristig und verbessert die Koordination der Kontraktionen (besser, regelmässige Kontraktionen). Akkupunktur & Schwangerschaft: Begleiterscheinungen vorliegend? Im Allgemeinen sollte die Akupunktur nicht wehtun. Bei der Akupunktur können vermehrte Kinderbewegungen vorkommen, die jedoch nicht als alarmierend angesehen werden und nach etwa einer halben Stund nachlassen.

"Wann sollte die Akupunktur nicht während der Trächtigkeit angewendet werden? Akupunktur während der Trächtigkeit ist nicht empfehlenswert, wenn die Trächtigkeit ein Risiko darstellt oder wenn es zu Anomalien gekommen ist. Die Akupunktur wird nur für eine unkomplizierte Trächtigkeit angeraten, bei der weder Kinder noch Mütter in Gefahr sein können. Sämtliche Anomalien und Begleiterscheinungen müssen immer zuerst durch die Schulmedizin geklärt und die Gründe dafür untersucht werden, bevor die Akupunktur zur Therapie verwendet werden kann.

Eine Akupunktur-Sitzung ist je nach Provider kostenpflichtig und liegt zwischen 15 und 60 EUR. Akkupunktur -Schwangerschaft: Krankenversicherung - werden die anfallenden Ausgaben gedeckt? Akupunkturkosten zur Vorbereitung auf die Entbindung werden in der Regelfall nicht von der GKV getragen; es ist ein Selbstzahler-Service. Erkundigen Sie sich vor Behandlungsbeginn bei Ihrer Krankenversicherung nach den Erstattungsoptionen.

Die Akupunktur kann auch nach der Entbindung als sanftes Therapieverfahren angewendet werden. Akupunktur im Puerperium hilft frischen, gebackenen Müttern, sich besser zu entspannt. Akupunktur kann auch bei degenerativen Erkrankungen oder Stillstörungen wie unzureichende Muttermilch, Milchverstopfung oder Euterentzündung hilfreich sein. Die Akupunktur wird nicht nur in der Hochzeitszeit, sondern auch bei der Kinderwunschvorstellung angewendet.

Hier können Sie alles über die Akupunktur bei Kinderlosigkeit nachlesen.

Mehr zum Thema