Akupunktur Knie

Akkupunktur Knie

Die Akupunktur gilt als besonders wirksam bei Gelenkproblemen im Knie, insbesondere bei Knorpelverschleiß (Arthrose). Die Akupunktur könnte helfen, aber die Datenlage ist verwirrend. Akkupunktur gegen Kniebeschwerden nicht wirkungsvoll â??Melbourne â?

" In einer willkÃ?rlich durchgeführten Randomisierungsstudie im US-amerikanischen medizinischen Fachblatt (JAMA 2014; doi: 10.1001/jama.2014.12660), nur vorübergehend, hat die Akupunktur die Schmerzhaftigkeit der Tollwut gemildert. Kniebeschwerden gehören nach dem 50-Jahres-Lebensjahr zu den häufigen Erkrankungen und viele Kranken erleben alternative Wohlfahrtsmethoden. Akupunktur ist (auch) eines der populärsten Angebote in Australien und mit der Laserakupunktur wird von vielen Heilpraktikern eine High-Tech-Variante ohne Durchstich angeboten.

Die Frage, ob die Akupunktur ihre Wirksamkeit entfalten kann, ist kontrovers. Es wurden 282 Patientinnen und Patientinnen mit chronischem Knieschmerz nach dem zufallsgenerierten Verfahren in vier Kategorien eingeteilt, in denen sie keine Akupunktur erhalten haben, Sham-Akupunktur (in die die Spritzen nicht eingeführt wurden), konv. Bei allen drei Untersuchungsarmen, in denen die Patientinnen und Patientinnen an Akupunktur-Sitzungen (d.h. auch nach Scheinakupunktur) teilgenommen haben, hatten sich die Beschwerden und die Funktionen des Kniegelenkes geringfügig verbessert.

In einer weiteren Studie nach einem Jahr war dieser Einfluss des Hinmans auf die Patientenerwartungen und die gestiegene Beachtung und Sympathie der Akupunkteure, zurückführt, nicht mehr nachvollziehbar. Für Die Physiotherapie ist die Erfolgsformel, die ihren Akupunktur-Kollegen, also einen reinen Placebo-Effekt, beschert.

Wirkungsmechanismus

Die Akupunktur hat sich bei vielen Leiden im Zusammenhang mit anhaltenden Beschwerden als hilfreich erwiesen. Akupunktur des Kniegelenks wird vor allem bei der Kniegelenkarthrose eingesetzt. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Behandlungsmethode effektiver ist als die üblichen Therapien zur Behandlung von Kniegelenkarthrose. Akupunktur ist eine uralte Therapiemethode der Volksmedizin (TCM). Die Akupunkteurin setzt dünne Kanülen zur Schmerzlinderung, zur Heilung von Krankheitsbildern und zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens ein, indem sie punktiert, welche Hautstellen punktiert werden.

Der Akupunkturpunkt liegt auf so genannten Energiekanälen (Meridianen), die über den ganzen Organismus verteilt sind. Die Kenntnisse über die einzelnen Akkupunkturpunkte im Knie und in anderen Körperregionen, die auch heute noch in der TCM vorhanden sind, stammen aus jahrtausendelanger Erfahrung in der Akupunktur. Die Wirkungsweise der Akupunktur ist noch nicht ganz verstanden.

Allerdings besteht der Verdacht, dass der von den eingesetzten Injektionsnadeln ausgegangene Stimulus die Nerven- und Gewebszellen zu einer gewissen Reaktion bringt. Oftmals befinden sich Akkupunkturpunkte in unmittelbarer Nachbarschaft zu Beinen, Saiten und Muskulatur oder zwischen diesen Konstruktionen. Allerdings werden die Kanülen bei der Knieakupunktur nicht nur im Kniebereich, sondern je nach Position des abgeschwächten Meridians auch an der Handfläche, am Bauchnabel, am Kopf oder am anderen Schenkel eingesetzt.

In vielen FÃ?llen sorgt die Akupunktur des Kniegelenks fÃ?r eine raschere Linderung der Schmerzen und eine verbesserte Funktion der Gelenke als die klassische Therapiemethode. Akkupunkturpunkte können nicht nur durch Akkupunkturnadeln, sondern auch durch Drücken, zum Beispiel durch den Kontakt mit dem Körper oder der Handfläche, angeregt werden. Die moderne Akupunktur verwendet neben der Nadelnakupunktur auch die Laser- oder Elektoakupunktur, bei der die Akkupunkturpunkte anstelle von Kanülen mit Laser- oder elektrischer Energie angeregt werden.

Die Akupunktur-Sitzung hat eine Dauer von etwa einer halben Unterrichtsstunde. Nach dem Einsetzen der vom behandelnden Ärzte verabreichten Injektionsnadeln verbleiben diese etwa 20 min. in der Schale. In der Folge kann der Betroffene jedoch ein geringes Prickeln von den Injektionsnadeln, Zerren oder ein Gefühl der Wärme verspüren. Akupunktur ist oft mit einem schnellen Entspannungseintritt verbunden. Nachdem die Kanülen entfernt worden sind, kann der Betroffene seinen gewohnten Alltag weiterführen.

Mit der Akupunktur des Kniegelenks kann der Patient das mit Schmerzmitteln verabreichte Langzeitbehandlungskosten und die damit verbundenen Begleiterscheinungen einsparen. Weil die Wirkung der Akupunktur nicht permanent ist, muss sie in der Praxis in der Praxis nach sechs Monate erneut durchgeführt werden, um die Beschwerden nachhaltig zu lindern. Weil die Akupunktur des Knies viel günstiger ist als die Standard-Therapie, zahlen immer mehr Krankenversicherungen dafür.

Im Falle chronischer Arthrose des Kniegelenks tragen die gesetzlichen Krankenversicherungen die Kostendeckung für zehn Behandlungen des Kniegelenks innerhalb eines Jahrs, in gerechtfertigten Ausnahmen auch für fünfzehn.

Mehr zum Thema