Akupunktur Pflaster am Ohr

Akkupunkturpflaster am Ohr

Sie werden auch mit einem Pflaster am Akupunkturpunkt des Ohres befestigt. Es wird zusätzlich mit einem Gips aus Stahl oder Gold mit einem kleinen Gips an den Ohrpunkten fest fixiert. Akute Nadeln oder mit Dauernadeln, die mit Pflastern am Ohr befestigt werden.

Kleiner Pflaster am Ohr: Moos und Akupunktur

Nach ihrer " Kokainaffäre " kann das Supermodell Kate Moss nun auch mit Akupunktur behandelt werden. Bei einem Fotoshooting trat die 32-jährige Britin mit kleinen Goldnadeln im Ohr auf, wie die britische Zeitung "Sun" am vergangenen Donnerstag mitteilte. In mehreren Blättern veröffentlichte Fotografien zeigen kleine Pflaster auf ihrem rechten Ohr, die vermutlich die Nadel bedecken.

In der Zwischenzeit hat Moss' Ex-Freund Pete Doherty ihn mit einem Bekenntnis überrascht, dass er das Modell immer noch mag. Letztes Jahr machte Moss mit Bildern von ihr in der Schlagzeile, als sie eine Erkältung durch eine weiße Substanz erlitt. Moss ist nach einem mehrwöchigen Aufenthalt in einer Reha-Klinik in den USA wieder im Einsatz.

In den neuesten Fotos sind nun zwei winzige Pflaster in ihrem rechten Ohr zu sehen. Laut einem Report in der Times sind dies zwei Orte, an denen die Akupunktur lehrt, dass Injektionsnadeln verwendet werden, um die Bildung von Toporphinen zu stimulieren. Damit soll der Wegfall von Tabak, Zigaretten oder Medikamenten begünstigt werden.

Das Foto ließ keinen Zweifel daran, dass Moss mit der Akupunktur angefangen hatte, sagte Sue Cox von Smart UK, einer Einrichtung, die Drogensüchtigen bei der Bekämpfung ihrer Abhängigkeit mit Akupunktur behilflich ist. Nun verweilten die Kanülen etwa zweiwöchentlich im Ohr. Ex-Freund Dioherty schien sich inzwischen immer noch nicht darüber im Klaren zu sein, dass Moss ihn nach der "Kokainaffäre" verlassen hat.

Der 26-Jährige krakelte kurz vor der Weiterführung seiner Medikamentenstudie in Anwesenheit zahlreicher Photographen "I love Late 4 eva" ("I love Late forever ") an die Fenster seiner goldfarbenen Jaguar Limousine.

Therapieformen

Akupunktur wird in der TCM als âWai Zhiâ (â Therapie) genannt und ist wahrscheinlich die am besten bekannte Art der TCM im Untergrund. An den 14 Längenmeridianen befinden sich die Akkupunkturpunkte in kleinen Einschnitten in der Schale; 361 in der Anzahl. Sie sind mit den sechs Yin-Organen (Lunge, Wut, Kern, Nieren, Zyklus/Sexus und Leber) und den sechs der Yang-Organe (Dickdarm, Bauch, Dünndarm, Blase, 3 x Erwärmer und Gallenblase) und den drei zentralen Mutterorganen Yang in Kontakt.

Dabei ist zu betonen, dass ein TCM-Arzt über diese Gelehrtennetzwerke genauso gut kennen muss wie der Westliche: über Anhänger der Hormontherapie und Organphysiologie des Körpers. Andernfalls ist eine gelungene Therapie sehr mühsam. Für die Therapie hauchdünne werden Stahldorne in die Akkupunkturpunkte der Hautstelle, unmittelbar an einem kranken Ort oder an Stellen, die auf gewisse Organen einwirken sollen, eingeführt.

Während die Kanülen verbleiben bis zu einer 1/2 Std. in der Schale, verspüren die meisten Patientinnen und Patientinnen Wärme, kribbelnd, druckvoll, taub oder schwer, was darauf hinweist, dass der rechte Zeitpunkt erreicht wurde. Während in dieser Halbstunde werden die Spritzen 1 bis 2 mal durch Anheben, Absenken oder Rütteln erregt. Je nach Krankheit kann der Qi-Fluss entweder durch Akupunktur oder gedämpft reguliert werden.

Das Training erstreckt sich über etwa eine Std. Im Falle von schwerwiegenden Krankheiten kann die Therapie unter länger erfolgen. Akupunktur-Therapie basiert auf der These, dass das Ohr eine Minikörper ist eine Minikörper und mit anderen Körpern eines Körpers in der Nähe zusammenhängt. Ohrpflaster: Basierend auf aurikulären Veränderung kann der TCM-Arzt eine Bohne ( "Phaseolus radiarus") oder einen Saaten von Vaccaria segetalis mit einem Pflaster an einem spezifischen Ohrenansatz anbringen und somit eine Heilung durch die stimulierende Wirkung der Spitze erreichen.

Auf diese Weise werden Arzneimittel auf die Akupunkturpunkte aufgetragen. Frisches Heilkräuter oder getrocknete Arzneimittel werden zerquetscht und dann mit Weißwein, Honigsorten oder Weinessig zu einer Masse vermischt, die dann an einigen Stellen der Akupunktur angewendet wird. Im Rahmen der Bedeckung wird das getrocknete Heilkräutchen Loxa, meist Beifuß (Artemisia vulgaris), entweder unmittelbar oder mittelbar an besonderen Punkten der Akupunktur auf der Hautstelle abgefackelt.

Die Gesundheitsversorgung kann auch unter für mit Hilfe vonoxibustion genutzt werden. Bei einem Becherkopf (meist Glaskugeln) wird das Produkt über in bestimmten Akupunkturpunkten gesaugt. für therapeutischer Nutzen. Schrumpfen ist insbesondere für die Therapie eines lokalen Blutes oder Qi-Stagnation im Merkurbereich geeignet. Für Gesundheitsmaßnahmen können auch in Schrpfen angewendet werden. Eine wohltuende Behandlungsform ist die Tuina-Massage, die für die unterstützenden- Therapie und das Gesundheitswesen eingesetzt wird.

So enthalten die Chinesen (6000 Sorten) Kräuter-, Mineral- und Tierstoffe, während der Abschnitt überwältigende aus Kräuterstoffen zusammengesetzt ist. Nicht nur in China sind die Chinesen zu Hause, denn viele der Heilkräuter gedeihen auch hier in Deutschland unter Gärten, auf der Wiese oder in den Berg. In China werden die Medikamente überwiegend für den internen Gebrauch und zum Teil auch für die Applikation äusseren eingenommen.

Traditionell wurden chinesische Medikamente in Kaltwasser hergestellt und dann gekocht (die Kochzeit und â "Kunst variierte) oder, im Falle von Tonika, entweder für einen bestimmten Zeitraum in Spiritus eingeweicht (für) oder zu Honigpillen verarbeit. In der Schweiz gibt es vor allem folgende Arzneiformen: Tees, Pulver, Drops, Tabs, Pillen und Auszüge.

Darüber Darüber hinaus gibt es noch Acupressur, eine Behandlungsform, die genutzt werden kann über größere Körperbereiche zur Stimulation des Qi und der Durchblutung im Mediansystem.

Mehr zum Thema