Akupunktur Rückenschmerzen wo Nadeln

Akkupunktur Rückenschmerzen Rückenschmerzen Wo Nadeln

Beim Akupunktieren werden an den Akupunkturpunkten Nadeln in die Haut oder in tieferes Gewebe eingeführt. Durch das Einsetzen der Nadeln entstehen keine Schmerzen, da die Nadeln sehr dünn sind und die Einstichstelle kaum wahrnehmbar ist. Akkupunktur gegen Rückenschmerzen - die Grundidee der TCM Die Rückenschmerzen sind eine echte Volksleidenschaft. Gegen die Rückenschmerzen gibt es viele Therapiemöglichkeiten, aber wie gut wirkt die Akupunktur gegen Rückenschmerzen? Nahezu jeder Mensch hat gelegentliche Rückenschmerzen.

Rückenbeschwerden treten auf, weil Menschen zu oft und zu lange (bei der Arbeit und im täglichen Leben!) ruhen, sich zu wenig betätigen, den Lendenwirbel nicht richtig beanspruchen und eine falsche Körperhaltung annehmen.

Zur Linderung von Rückenschmerzen gibt es eine Vielzahl von Therapien: Schmerzmedikamente, Körperwärme, Massage, Entspannungsübungen und Krankengymnastik sind wesentliche Bestandteile. Ist Akupunktur auch bei Rückenschmerzen hilfreich? Akupunktur ist ein unverzichtbarer Baustein der Traditionell-Chinese Medicine (TCM). Diese Verstopfungen können zu verschiedenen physischen und psychischen Beeinträchtigungen, wie z.B. Rückenschmerzen, mit sich bringen.

Die Akupunkteurin stimuliert gewisse Points (Trigger-Punkte) mit sehr dünnen Akkupunkturnadeln. Ziel der Stimulierung ist es, die Qi-Blockaden aufzulösen - und damit die Rückenschmerzen zu beseitigen. Die Diskussion wird sich auch auf die genauen Positionen, an denen die Nadeln angebracht werden sollten, und auf die Frage, ob es darauf ankommt, wo sie angebracht werden sollten, konzentrieren.

Zehn Nadeln werden zur Linderung von Rückenschmerzen für etwa 30 min an unterschiedlichen Körperstellen platziert: rechte und rechte Handfläche, Rückseite Knie und Ferse, vier Nadeln an den schmerzhaften Körperstellen. Es ist schmerzfrei, die Nadeln zu setzten, da die Nadeln sehr fein sind und die Einstichstelle kaum wahrnehmbar ist.

Akupunktur bei Rückenschmerzen muss über mehrere Schwangerschaftswochen hinweg immer wieder angewandt werden. Das Einsetzen von Akkupunkturnadeln führt unter Umständen zu kleinen Bluten oder blauen Flecken. Mehrere Forschungen haben gezeigt, ob und wie gute Akupunktur gegen Rückenschmerzen funktioniert. Das so genannte GERAC-Studienprogramm (German Acupuncture Trials) ist eine der umfangreichsten Arbeiten über die Effektivität der Akupunktur bei Rückenschmerzen).

Es nahmen 500 Praxen und 390 Rückenschmerzpatienten daran teil. In der ersten Kategorie wurde die Akupunktur 10 bis 15 Schwangerschaftswochen lang an festgelegten Auslösestellen durchgeführt. In der zweiten Runde wurde eine " Scheinakupunktur " durchgeführt - die Nadeln wurden vordergründig platziert und von den Wirkstellen auf den Körpermeridianen abgenommen. Die Behandlung beinhaltete Schmerztabletten, Physiotherapien und Krankengymnastik. Die Folge: Bei etwa 48 Prozentpatienten, die eine Akupunktur erhielten, wurden die Rückenschmerzen durch die Nadeln gemildert.

Darüber hinaus waren die Rückenschmerzpatienten signifikant mobiler. Allerdings wurden diese positive Wirkung auch bei 44 Prozentpunkten der scheinakupunktierten Patientinnen und Patientinnen beobachtet. Die Akupunktur hat im Gegensatz dazu besser funktioniert als herkömmliche medizinische Methoden: Lediglich 27 Prozentpunkte gaben an, dass sich die Rückenschmerzen durch Krankengymnastik und Co. verbessert hätten.

Durch das Einsetzen von Akkupunkturnadeln können aber auch schmerzstillende Kuriersubstanzen - so genannten Endorphinen - in das nervöse System freigesetzt werden. Eine Auswertung der Ergebnisse aus 29 medizinischen Versuchen mit 17.922 Patientinnen und Patientinnen mit schwerwiegenden Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Kniegelenksschmerzen oder chronischem Kopfschmerz ergab ebenfalls ein optimales Ergebnis für die Akupunktur.

Im Falle von anhaltenden Beschwerden zeigten die Nadeln eine bessere Leistung als die Scheinselakupunktur und die Nichteinhaltung der Behandlung. Die Akupunktur scheint am besten zu helfen, wenn sie in Verbindung mit anderen Behandlungen wie Krankengymnastik oder Fitnesstraining angewendet wird. Wie viel ist die Akupunktur bei Rückenschmerzen kostenpflichtig? Seit 2007 tragen die GKV die Kosten für die Akupunktur, wenn sie von Ärzten zur Behandlung von Rückenschmerzen an der Wirbelsäule verschrieben wird.

Bedingung ist, dass der Schmerz für einen Zeitraum von sechs Monaten fortbesteht. Darüber hinaus muss der verordnende Mediziner eine zusätzliche Ausbildung zur Akupunkteurin absolviert haben. Im Regelfall werden von den Kassen zehn Akupunktur-Sitzungen finanziert, in Einzelfällen können fünf weitere hinzugezählt werden. Nur nach einem Jahr sind neue Akupunktur-Sitzungen wieder möglich.

Mehr zum Thema