Akupunktur Schuppenflechte

Psoriasis Akupunktur Psoriasis

Beispielsweise durch Akupunktur genau an diesen Stellen. Akupunktur und Moxibustion werden oft als Begleittherapien eingesetzt. Psoriasis ist eine Hauterkrankung, die auch Gelenke und Nägel betreffen kann. Psoriasis ist nicht ansteckend. Die Akupunktur und das Schröpfen helfen in akuten Fällen.

Sind Akupunktur und Psychotherapie eine gute Lösung für Sie?

Die Akupunktur wollte ich schon lange mal versuchen, aber ich konnte mich noch nicht durchsetzen, kann die Akupunktur helfen, die Schuppenflechte zu lindern? Sehr geehrte Jamnica, viele Menschen reagieren sehr gut auf Akupunktur, auch Psoriasis-Symptome werden regelmäßig damit aufbereitet. Der Vollständigkeit halber stelle ich fest, dass die Akupunktur bei Schuppenflechte nicht klinisch untermauert ist.

Haben Sie eine positive Einstellung zu dieser Therapie und sind gewillt, sie selbst zu bezahlen (österreichische Krankenversicherungen bezahlen die Akupunktur nicht regelmäßig), dann probieren Sie sie aus.

Erkrankungen - Hautkrankheiten - Haut

Schuppenflechte kann durch Hitze aus dem Blut, Blutstau (Blutoasen), Trockenblut, Leber, Niere oder Milz/Nierenleere oder durch Wärme aus Feuchtigkeit hervorgerufen werden. Oftmals sind Verstopfungen, Schwitzprobleme, Unbehagen und Trauer Zeichen von Zuckerbrot. Dies führt zu einer Beeinträchtigung des Großdarms, was zu Ausscheidungsproblemen führt. So wird der Nachweis von Schuppenflechte besser durchschaut.

In der schweren Psoriasis muss die Blockade von Lungen und Darm gelockert werden. Am besten gelingt dies mit einer Kombination aus Akupunktur und Heilpflanzen. Die Akupunktur und die Volksmedizin sind wirksam gegen Hautkrankheiten wie: .....

Das hat mir nach über 20 Jahren geholfen: Dermatologie - Schuppenflechtepustulose (Psoriasis pustulosa)

Seit Jahren hatte ich eine verhältnismäßig helle Gestalt, so raue Schale, Hautschuppen, manchmal sogar Brüche, es juckte, aber alles war begrenzt. Ich juckte beinahe ständig an meinen Füßen. Er wurde so schlecht, dass ich jede Nach aufwachte, weil er meine Beine juckte. Dann musste ich mich aufrichten und meine Füsse abkühlen und herumlaufen.

Meist hat der Juckreiz nach 1-2 Std. aufgehört. Ich war nach ein paar Tagen völlig erschöpft und nicht gut ausgeruht und weinte in der Nacht, als ich aufwachte, weil ich glaubte, dass ich durchdrehte. Ich hätte gerne meine Füsse (und ab und zu auch meine Hände) mit einer Haushaltsreibe gearbeitet. Kursdauer: 2 Woche. Er verschrieb mir dann Kortisonsalbe und sagte, es würde den Juckreiz beenden.

Er will in 4 Schwangerschaftswochen eine Puva-Therapie beginnen. Der Heilpraktiker führte eine Zunge und eine Pilsnerdiagnose an mir durch und sagte, dass ich zu viel Wärme und zu viel Körperfeuchtigkeit habe und dass man sie mit Heilkräutern und Akupunktur therapieren kann. Ausserdem muss ich einige Diätvorschriften befolgen.

Bei der ersten Akupunktur schlief ich 3 Tage ohne Juckreiz. Danach bekam ich ein pflanzliches Granulat, das ich dreimal am Tag in warmem Wässer- und Fußbad aus chinesischer Kräuter gelöst trinke, aus dem ich ein Gebräu herstellen sollte. Die Folge ist, dass meine Füsse (und Hände) nach 6-wöchiger Kräuterbehandlung, 4-facher Akupunktur und 4-Fuß-Bädern nicht mehr juckt und wieder wie NORMALE Füsse aussieht (bis auf ein paar kleine trockene Fersenflecken).

Ich werde trotzdem einmal im Woche dorthin gehen, weil mir die Akupunktur gut tun kann.

Mehr zum Thema