Akupunktur Stress

Der Akupunktur Stress

TCM-Praxis Noll München und Berlin Stress, Depressionen und Burnout-Syndrom. Die Akupunktur ist eine Behandlungsform, die nicht erst mit Stress oder Burnout verbunden ist. Du bist gestresst und fühlst dich überfordert? Die alternative Medizin wie die Akupunktur kann helfen, Stress abzubauen.

Arztpraxis für Naturheilverfahren, Medizin und Akupunktur München-Berlin

Bedrohlicher Burnout - nicht wenige unserer Patientinnen und Patientinnen haben oft das Bedürfnis, mit ihren Kräften "an der Grenze" zu sein - oder vielleicht sogar darüber hinaus. Du befindest dich in einem echten Circulus vitiosus zwischen depressiver Stimmung, getrieben, unruhig und hektisch - oft ganz und gar losgelöst von externen Stressbelastungen! - und geistiger/körperlicher Auszehrung.

Regelmäßige Anzeichen für einen drohenden Ausbruch sind:...: chronischer Fatigue, einem Gefuehl von physischer und psychischer Anstrengung, Tiefstand und psychosomatischen Begleiterscheinungen, die alle Organismen, insbesondere den Magen-Darm-Trakt, beeinflussen können. Ähnlich wie bei depressiven Erkrankungen und dem Chronic Fatigue Syndrome (CFS) sind die Beschwerden beim Burn-Out. Die Folgen des Burnout-Syndroms sind Stress im Arbeitsleben, aber auch bestimmte Verhaltensmuster in jeder Aktivität, auch zu Hause oder im Studienverlauf.

Meistens sind die physischen Störungen unbestimmt und die psychische Auslastung steht - wie bei Depressionen - im Mittelpunkt. Die erste Stufe der seelischen Entkräftung erfolgt nach einer Zeit der Übertreibung. Der Betroffene ist nicht mehr in der Lage, seine Kraft in der freien Zeit zu erneuern, da er auch dort auf einem höheren Belastungsniveau liegt.

Die ersten Anzeichen einer Ermüdung sind ein Mangel an Schlaflosigkeit und das Auftreten von dauerhafter Ermüdung und Auszehrung. In der zweiten Stufe, der Depersonalisierung, entzieht sich die von Burnout gefährdete Person mehr und mehr in sich selbst. Die dritte Stufe ist geprägt von Leistungsminderung und zunehmendem Rückgang, einer negativen Einstellung und einer Tendenz zum Zinzismus.

Die Selbstachtung nimmt ab und in dieser Zeit scheitern die Möglichkeiten der Kompensation - der Betreffende leidet an Burnout. Burnout-Syndrom wird in der Volksmedizin als eine Erkrankung des Herzens, der Lunge und letztendlich als erschöpfende Nierenenergie angesehen. Das sind alles zusammenhängende Beschwerden in der TCM der Nieren. Die Funktion der Lebenskraft der Leber ist es in der Volksmedizin, den ungehinderten Fluss der Lebenskraft Qi zu gewährleisten: Spannung - wenn notwendig!

Lässt sich dieses Verhältnis auf lange Zeit nicht herstellen, sind die Vorräte erschöpft, d.h. aus der Perspektive der TCM ist die Nierenenergie erschöpft. Dabei entstehen zwischenmenschliche Schwierigkeiten, aber auch Angst und Depression sind oft Herzprobleme. a. Terminpausen - PC/Internet freie Zeit! b.

Die chinesische Schulmedizin hat den großen Nutzen eines ganzheitlichen Ansatzes. Es können die eventuell zugrunde liegenden psychischen Störungen angegangen werden, die zu einem konstanten Treiben, Aufregung und Unbefriedigung mit der aktuellen Lebenslage anregen. Dies ist der einzige konkrete Ausdruck der wahrnehmbaren Schwierigkeiten, durch die sie auch wirklich gelöst werden können. In meiner Kanzlei gibt es je nach Stufe eine unterschiedliche Bewertung der einzelnen Heilmethoden:

Das Akupunkturverfahren ist in erster Linie, einmal pro Woche, um den Yangüberschuss zu reduzieren und für die "liebe Seele". Die Akupunktur wird dann mit einer Kräuterbehandlung verbunden. In diesem Falle hat die Akupunktur eine entspannende Wirkung und trägt dazu bei, das innerliche Wohlbefinden wiederherzustellen. Mit den Kräutern werden die Herzen und Nerven stabilisiert - diese "Organe" sind in dieser Ausbrennungsphase von der TCM betroffen.

Dabei ist es neben der noch erforderlichen mentalen Stärkung (Akupunktur) notwendig, die Energievorräte in dieser Zeit zu ergänzen. Akupunktur und Stress - wie funktioniert die "Nadeltherapie"? Der chronische Stress ist mit einem hohen Kortisolspiegel verbunden. Mit einem hohen Kortisolspiegel sind zahlreiche Krankheiten wie Herzerkrankungen, Gewichtsbeschwerden oder Zuckerkrankheit des Typs 2 verbunden, in der Volksmedizin gibt es einen engen Bezug zwischen den Organsystemen und den Gefühlen, jedem Organs ist ein Gefühl zugeordnet.

Die Traditionelle Chinesische Schulmedizin ordnet den akuten Stress der Anspannung zu. Es ist zu berücksichtigen, dass sich die Position der Adrenaldrüsen unmittelbar neben den Nerven befindet, so dass auch eine Verknüpfung mit den Nervenknoten möglich ist. Zu den Symptomen der Niere bei einem Angstattacken durch Angstzustände gehören z.B. Herzklopfen, Schlafstörungen oder ein Trockenheitsmund.

Dieselben Anzeichen können auch bei extremem Adrenalinschub durch einen Akutstressor beobachtet werden. Der chronische Stress verursacht eine hohe Cortisolfreisetzung und spiegelt sich in der Trad. Volksmedizin als Emotion der Sorgen und des Brütens wider. Zu den Symptomen der Besorgnis und Besorgnis gehören Ermüdung, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, Herzklopfen und Gewichtsabnahme. Akupunktur ist eine effektive Möglichkeit, Stress abzubauen.

Die Akupunktur steigert die Freisetzung von Toporphinen und reduziert die stressbedingte Freisetzung von Mortisol. Akupunktur bewirkt auch die Freisetzung von Melatonin, Serotonin und Dopamin.

Mehr zum Thema