Akupunkturpunkte rechtes Ohr

Die Akupunkturpunkte am rechten Ohr

Das linke Ohr wird auf der linken Seite behandelt, das rechte Ohr auf der rechten Seite, das linke Ohr auf der linken Seite. Allgemeine und historische Fakten über die Ohr-Akupunktur Die in vielerlei Weise bewährte Alternativmedizin der Akkupunktur ist inzwischen bekannt. Die Ohrtakupunktur, die als unabhängiges und abgeschlossenes Verfahren angesehen wird, ist ein spezielles Thema in diesem Bereich der traditionell chineinischen Gesundheit. Die Behandlung kann auch außerhalb der normalen körperlichen Akkupunktur erfolgen und wird in speziellen Gebieten wie z. B.

der Raucherunterbrechung oder der Gewichtsabnahme als sehr effektiv angesehen.

Im ganzen Ohr gibt es mehr als 100 Reflexzonen, die mit korrespondierenden Organsystemen, Organfunktionen oder einzelnen Körperteilen verbunden sind. Denn die Ohr-Akupunktur blickt auf eine lange Historie und Überlieferung in der Trad. Volksmedizin zurück, schließlich findet man erste Erwähnungen bereits im Stammwerk aus dem dritten Millennium vor unserer Zeit, "Huang Di Nei Jing".

Es war der Pole Paul Nogier in den 1950er Jahren des letzten Millenniums, der in der heutigen Zeit das alte chinesische Wissen mit der klassischen Erfahrung der Ohrreflexzonenmassage aus dem Nahen Osten und Afrika kombinierte. Darauf aufbauend hat er eine neue Topografie von Ohrreflexzonen entwickelt, die heute zusammen mit der traditionell chin eseigenen Variation als sogen. Aurikulotherapie eingesetzt wird.

In jeder Beziehung ist die Ausrichtung und Position der Akupunkturpunkte am Ohr deutlich erkennbar. Eine erfolgreiche Ohr-Akupunktur beginnt wie bei den anderen Alternativtherapien mit einer entsprechenden Diagnose. Bei einer Krankheit eines Organes oder Körperteils ist es offensichtlich, dass der korrespondierende Gehörgangspunkt extrem empfindlich auf Luftdruck anspricht.

Eine wichtige Voraussetzung für eine gelungene Ohrakupunktur ist, dass rechtshändige Patientinnen und Patienten die Nadel im rechten Ohr erhalten, während linkshändige Patientinnen und Spezialisten die Nadel im linken Ohr erhalten. Das Stechen erfolgt mit längerer akuter Nadel, für eine längere Dauernadel werden geeignete Kanülen eingesetzt, die mit Hilfe von Pflastern am Ohr befestigt werden. Bei Nadelproblemen oder Ängsten vor Injektionsnadeln kann wahlweise ein Magneteinsatz oder leuchtende Moxastangen oder Weichlaser eingesetzt werden.

Dadurch würden dann auch die Fragestellungen klärt, ob Silber, Stahl oder gar Goldnadeln für die einzelnen Leiden als Behandlung am besten oder am effektivsten sind. Nach dem Einsetzen der Kanülen in oder auf das Ohr sollte der Patient mind. 15 min, aber nicht mehr als 30 min ruhen.

Dies ermöglicht es, die Eindrücke im eigenen Organismus unmittelbar zu verfolgen. Im Grunde genommen werden 1 bis 6 Kanülen mit einer Ohr-Akupunktur unmittelbar auf die attraktiven Stellen gesteckt. Bei der Dauernadel ung werden die 2 mm langen Kanülen für 2 bis 5 Tage unmittelbar im Ohr befestigt. Das Auffinden der Ohrreflexzonen ist leicht, da sie unmittelbar nach ihren Anzeichen genannt werden.

Prinzipiell muss man feststellen, dass die Ohr-Akupunktur bei nahezu allen Krankheiten unterstützende Wirkung zeigt. Die Verwendung von Ohr-Akupunktur wird auch nicht empfohlen, wenn Sie starke Arzneimittel einnehmen oder eine Heilfastenkur erfolgreich absolviert haben. Natürlich ist es offensichtlich, dass bei einer Verletzung oder einzelnen Entzündung des Ohres oder bei besonders heftigen Reaktion auf die Drucksensitivität der Reflexzonen im Ohr auch eine Therapie mit der Nadeltablette vermieden wird.

Mehr zum Thema