Akzeptiere mich so wie ich bin

Nimm mich als das an, was ich bin.

Ich liebe und akzeptiere mich so, wie ich bin", stößt am Anfang oft auf Widerstand. Ich habe in meinen Beziehungen zu Menschen festgestellt, dass es auf lange Sicht nicht hilft, vorzugeben, jemand zu sein, der ich nicht bin. So wie ich bin, liebte und akzeptiere ich mich selbst.

Ein Standardklopfen fängt mit der zweigeteilten Abstimmsequenz an, in der Sie das im ersten Teil ungeschönte Problemfeld nennen und im zweiten Teil unmittelbar die Eigenakzeptanz einleiten. Für die meisten Menschen ist die Benennung des Problems noch sehr einfach, die Eigenakzeptanz ist viel geringer. Mit dieser Abstimmsequenz können Sie sich auf das jeweilige Topic einstellen.

Der Einstimmungsablauf lindert die Schwere und Stärke, mit der wir uns selbst beurteilen wollen und hilft uns, einen liebenderen Blick auf uns selbst (und auch auf unsere Mitmenschen) zu werfen. Man muss nicht einmal spüren, dass die Selbstannahme am Beginn wirklich so ist. Schon nach wenigen K.o.-Runden werden Sie feststellen, dass die Selbstannahme viel einfacher ist.

Wenn deine Zurückhaltung jedoch sehr groß ist, ändere den zweiten Teil der Abstimmsequenz so, dass du dich damit wohl fühlst. Nutze deine freiwillige Abweisung zur Selbstannahme als Auskünfte.

Nimm mich so auf, wie ich bin.

hello alx, für SIE bedeutet das, sich selbst so zu akzeptieren, wie Sie sind. Ja, wer hat nur "gute" und keine "dunklen" Pages?? jemand hat mich im letzten Jahr hier im Forum wegen einer gewissen "übertriebenen Notwendigkeit von Harmonie" beschuldigt und eine ganze Screenspektakel darüber verfasst, aber warum sie ihre Gefühle auflebt?

Übrigens - ich argumentiere nicht gerne - hatte so viel davon im Haus meiner Eltern, dass ich für den Rest meines Leben genug hatte. Aber ich habe auch Schattenseiten - z.B. so etwas wie einen "schlechten Blick" - wenn sich jemand wirklich mit mir anstrengen will, kann ich ihn damit normalerweise einzuschüchtern.

Nun und - ich werde es nur dann tun - und ich kann darüber lächeln.... aber dein PAZENT sollte ein ausgeglicheneres Wesen haben, nicht damit anfangen, sondern vielmehr sagen: Na los, tu es einfach halbwegs - was ist los ?? nun, meine unwillkürlichen Überlegungen dazu..... Lebe und lasse dein Dasein....

Mehr zum Thema