Alexander Lehrer

Der Alexander-Lehrer

Entwickelt wurde die Alexander-Technik von dem Australier Frederick Matthias Alexander. Darüber hinaus wird davon ausgegangen, dass der (Alexander-)Lehrer mögliche Verhaltensmöglichkeiten kennt und dem Schüler vermitteln kann. mit Michael Schürks, Lehrer der Alexander-Technik, Somatischer Erzieher Alexander-Technik in München. Berufsausbildung zum Musikcoach/Llexander-Techniklehrer in Berlin.

Alexander-Technik Dresden - Alexander-Lehrer Dr. Frank Pieztcker

Das Alexander-Verfahren wurde von dem australischen Friedrich Matthias Alexander aufgesetzt. Daraus ergab sich, dass es möglich ist, im täglichen Leben Lösungen zu finden, die einen positiven Einfluss auf das Wohlergehen und die Gesunderhaltung haben. Alexander-Technik ist keine therapeutische Methode, sondern eine Lehr- und Lernmethode für die Entfaltung von Mensch und Tier. Der Inhalt der Alexander-Technik lässt sich nicht ganz durch Beschreibungen erläutern, sondern gibt vielmehr experimentelles Wissen durch physische Erfahrungen, z.B. welche Bewegungsabläufe den RÃ?cken verlÃ?ngern, wie man angespannte Schultermuskulatur löst, wie man mit Fröhlichkeit und PrÃ?senz vor den Menschen sprichst und wie man eine wohltuende Sprach- oder Gesangsstimme ausbaut.

Alexander-Technik wird als Einzelstunde angeboten, die Unterrichtszeit beträgt in der Regelfall 60 min und beträgt 50,00 EUR.

Alexander-Technik-Lehrer in Berlin

Das Alexander Technik Lehrer Training wird nach den weltweit gültigen Leitlinien der Alexander Technik Gesellschaft Deutschland (ATVD) geleitet. Das Training erstreckt sich über 1.600 Std.. Der Berufstitel nach erfolgreichem Abschluss der Schulung ist " Teacher of the F.M. Alexander Technique, kurz Alexander Technique, kurz Alexander Technique, kurz Alexander". Das Training lehrt die Grundzüge der F.M. Alexander Technik, wie sie von Friedrich Matthias Alexander (1869-1955) in seinen Werken vorgestellt werden.

Das Lehrerfortbildungsprogramm Alexander Technik initiiert einen stetigen Veränderungsprozess, um die Persönlichkeitsentwicklung und den Veränderungsprozess zu unterstützen und zu durchlaufen. Der theoretische Teil beschäftigt sich mit der Primär- und Sekundärliteratur zur Alexander-Technik. In der Regel werden die Einzelkapitel zum Teil vom Trainer, zum größten Teil aber von den Schülern vorbereitet und dann in der Arbeitsgruppe besprochen und erweitert.

Dadurch können die Schülerinnen und Schüler die Alexander-Technik verstärkt mündlich kommunizieren. Im Mittelpunkt des Trainings steht die "praktische" Tätigkeit. Mit der Zeit werden die Schüler mehr und mehr zu den Möglichkeiten heranwachsen, ihren eigenen und lebhaften Unterrichtsstoff durch die Betreuung des Trainers sowie durch den Erfahrungsaustausch mit anderen Schülern zu kreieren.

Es wird gelernt, Einzel- und Gruppenkurse, Schnupperkurse und Vorlesungen zu gestalten und professionell vorzustellen. Im Prinzip sollte die Waldorfschule ein Experimentierraum sein, der die Gelegenheit gibt, aufkommende Fragestellungen und Interessenslagen des Individuums mit Unterstützung der Alexander-Technik zu untersuchen und zu ergründen.

Mehr zum Thema