Alexander Technik selbst Lernen

Selbstlernende Alexander-Techniken

Was ist der beste Weg, um die Alexander-Technik zu erlernen? deinen allgemeinen "Umgang mit dir selbst". Durch das Erlernen, ein schädliches. in sich selbst zu verwenden, um nach der Ursache zu suchen. Sie können sich selbst verändern, indem Sie mit Ihrer Lebenssituation persönlich umgehen.

Angefangen bei simplen bis hin zu komplizierten Bewegungsabläufen und Aktivitäten

Schon nach wenigen Lektionen können das Beugen, Ergreifen, Heben und viele andere Aktivitäten des täglichen Gebrauchs hinzugefügt werden. Beim Lernen merken die Jugendlichen negative Verhaltensweisen, die sie in ihren Bewegungsabläufen und Aktivitäten beeinträchtigen und oft dazu beitragen, dass viel zu viel Energie verbraucht wird, der Organismus aus dem Gleichgewicht kommt und eine Vielzahl von Beanstandungen auftritt.

Zugleich entwickelt der Schüler eine sicherere Sensitivität gegenüber Veränderungen in den Bewegungsmustern und deren Einflüssen. Die Lektionen untersuchen auch, wie sehr sich die Schüler von vorgefertigten und möglicherweise behindernden Gedanken darüber leiten lassen, wie etwas zu tun ist. Diese meist bewusstlosen Gedanken und Ansichten sind oft der Grund und die Grundursache für ungünstige Einflüsse.

Zusätzlich zur Selbsterfahrung und Selbsteinschätzung lernen die Studierenden, nicht sofort auf Stimuli zu antworten und auf eine als nachteilig empfundene Bewegungsmuster zu verzichten. Von F. M. Alexander wurde diese Eigenschaft "Hemmung" bezeichnet (im Deutsch Pausieren oder Stoppen). Es ist eine Schlüsselkompetenz, einen Weg des Umgangs mit sich selbst und dem eigenen Leib zu finden, der unseren naturgegebenen Fähigkeiten anspricht.

Abschließend wird im Kurs die Möglichkeit zur Neuorientierung ("align") geübt. Gerade diese Eigenschaft befähigt die Studierenden, einen natürlich abgestimmten Bewegungsablauf zu erzielen. Der Privatunterricht kann als eine praxisnahe Erforschung verstanden werden, die durch Gespräche zwischen Lehrkraft und Schülern ergänzt wird, in denen über die Wahrnehmungen und möglichen Probleme der Schülerschaft diskutiert wird, die Lehrerinnen und Berater ihre eigenen Wahrnehmungen einbringen und auch den Schülern mit den Fingern helfen, sich in den ausgewählten Bewegungsabläufen und Aktivitäten selbst zu lenken und wiederzuerleben.

Lehrkräfte, die nach den strengen Qualitätsnormen des ANVD ausgebildet sind, befinden sich unter Lehrkräfte.

einwärts - auswärts: Alexander-Technik

Bei der Alexander-Technik handelt es sich um eine bewiesene Integrationsmethode von Leib und Seele, die uns beibringt, wie wir unsere täglichen Tätigkeiten mit Wachsamkeit, Gelassenheit und Ausgeglichenheit ausüben können. Es basiert auf dem Kennen und Verwerfen ungünstiger Bewegungs-, Reaktions- und Denkgewohnheiten. Mit der Alexander-Technik steht eine Grundmethode zur Verfügung, die sich in allen Bereichen des Lebens bewährt hat, sei es bei der Arbeit oder im Privatleben, sei es im Bereich des Sports oder der Kunst, sei es in Sondersituationen, bei Krankheiten oder Behinderungen.

Mit dem Abbruch seiner eigenen Sprache in der Mitte seiner Auftritte sah der Australier und Rezitator von Shakespeare, Friedrich Matthias Alexander, seinen Beruf aussterben. Nur als er durch jahrelange Selbstbeobachtung herausfand, mit welchen körperlichen Reaktionen und Körperhaltungen er sich beim Vortragen beschädigte, gelang es ihm, sich zu regenerieren und seine eigene Sprache zu bewahren. Bald zeigte sich, dass die hier vorgestellten Grundsätze auch auf viele andere negative Lebensgewohnheiten übertragen werden konnten.

Dies führte zur Alexander-Technik als Integrationsmethode von Bewegung und Nachdenken. Die Alexander-Technik hat sich in ihrer mehr als einhundertjährigen Tradition in vielen Staaten durchgesetzt und wird von mehr als 3000 Lehrkräften unterwiesen. Sie lernen mit Unterstützung Ihres Trainers, negative Bewegungs- und Reaktionsweisen zu erfassen und Ihre Selbstwahrnehmung im Alexanderunterricht zu verbessern.

Durch Pausen und mentale Selbstinstruktionen lernen Sie die einfachen Grundsätze, die Sie im täglichen Leben selbstständig anwen. Dabei werden Sie vom Kursleiter mit Wörtern und didaktisch ausgebildeten Handflächen begleitet. Die Alexander-Technik ist daher eine ganzheitliche Form der Gesundheitsversorgung, die Leistung und Wohlergehen anspricht. Bei der Alexander-Technik handelt es sich nicht um eine Therapie, sondern um eine Bildungsmethode.

FÃ?r wen ist die Alexander-Technik verwendbar? Im Gruppenkurs lernen Sie im Dialog mit anderen und werden durch die Kraft der Schule unterstützt. In Einzelstunden kann ich gezielter auf Ihre Wünsche reagieren und Ihr Lernen mit Wort und Pädagogik begleiten. Für welche und in welchen Bereichen kann die Alexander-Technik eingesetzt werden?

In meinem Online-Shop findest du Literatur und CD's über die Alexander-Technik.

Mehr zum Thema