Alte Blinddarmnarbe Schmerzt

Alter Blinddarm Narbe Schmerzhaft

Schmerz durch Anhaftungen an alten Blinddarmentnarben?! Es wurde mir an den Ovarien unter ´ und zur gleichen Zeit wurde der Appendix entnommen. Bei meinem ersten s entschied ich mich für ein k. s, weil es sofort behoben werden sollte, was bedauerlicherweise nicht der Fall war.

Sie schaut noch schlechter aus. Außerdem habe ich bei der KV schlechte Verklebungen, unter der Oberfläche, die mir im SG bedauerlicherweise sehr viel Schmerz zufügen, außer dass der Schmerz nichts weiter ist, also kein Riss oder Burst der Verklebungen.

In 3 Schwangerschaftswochen habe ich ET und bin glücklich, wenn die SS vorüber ist, denn durch das Magenwachstum schaden die Verklebungen stark. Mit mir gibt es auch einen Ort, an dem es Verklebungen gibt und dort "rubs" das Motherband darauf.......

Anziehen der alten Blinddarmoperationsnarbe (Bauchschmerzen, Operationsnarben)

Vor 10 Jahren hatte ich eine Blinddarmentzündung. Da ich noch recht jung war, hatte ich natürlich nicht auf meine Vorfahren und die Ärztinnen und Ärtze gelauscht, so dass sich die gesamte Vernarbung geöffnet hatte und sie diese unter Narkose erneut näht haben. Seit 2 Tagen habe ich aber, nach stärkeren Magenschmerzen, ein Einziehen des Nabels und ein seltsames Bauchgefühl.

Ist es wirklich nur das Klima, ist es im Moment recht veränderlich, oder kann es etwas anderes sein? Spätestens bei jedem kräftigen Wetterwechsel habe ich das Gefuehl, als ob jemand von innen gegen ihn stoßen würde. Es ist sportlich, die Harnblase ist gefüllt, man sitzt auf etwas Hartes und die Wunde ist wieder spürbar.

Dies kann auch auf Verklebungen zurückzuführen sein, die sich manchmal an älteren Operationsnarben ablagern.

Blinddarmnarbe, Schmerz, Schmerzen

Hallo! Vor 2 Jahren wurde mir der Anhang (oder natürlich nur der Anhang) entnommen, weil offenbar Keime in die Bauchhöhle eingedrungen sind, und nach ein paar Tagen haben sich Absexies und ein Bauchfellentzündung herausgebildet. Ein halbes Jahr zuvor spürte Ich werde immer öfter ein kleiner Ruck oder Stich um die Schamlippen herum.

Mal verblasste es einfach wieder, mal war es für ein paar Stund. Der Schmerz war jedoch erträglich. Dann ging ich zu meinem Familienarzt, der die Schrammen der Schrammen tastete und sagte, dass es nur Nervosität sei und dass er mir etwas injizieren könne. Weil die Ansicht nicht sehr verführerisch klingen würde und ich den Schmerz ertragen konnte und er sagte, dass es nichts sei Gefährliches, ließ ich sie los.

Immer wenn ich auf der Toilettenkabine war, so dass der linke Urin, es ein paar Momente später fürchterlich im Gebiet der Vernarbung weht. Der Schmerz ist wirklich stark, ich kann überhaupt kaum berühren, das Beste ist, sich hinzulegen. Deshalb renne ich jetzt meist stündlich auf die Toilette, was nicht immer gut ist und ich oft noch Schmerz habe.

Dann war ich wieder bei meinem Familienarzt, der etwas verärgert war und nur ohne überhaupt richtig zu schauen gemeint war, dass es ganz natürlich ist, dass ab und zu Vernarbungen weh tun. Eine ganz andere, was macht zufällig nur Schmerz im Gebiet der Narbenbildung?

Mehr zum Thema