Alternative Heilung

Ersatzheilmittel

Die Alternativmedizin im Visier: Für welche Beschwerden sind Ayurveda, Homöopathie und Co. nützlich? Verfahren, Naturheilkunde, alternative Behandlungen Naturheilkunde. Scheitert, suchen viele Patienten nach einer Alternative, die ihnen Heilung verspricht.

Heilpraxis für Alternative Heilung & Hypnose Jürgen Klaedtke Schmalkalden

Sie sind keine Mediziner oder Nichtärzte! Wir weisen darauf hin, dass die gebotene Aktivität nicht die Leistungen eines Doktors oder Heilmediziners ausgleicht. In unserer Kanzlei unterscheiden sich die Aktivitäten grundsätzlich von denen eines Mediziners oder Heilerziehers. Wenn Sie sich einer medizinischen Versorgung unterziehen, sollten Sie diese nicht ohne vorherige Konsultation Ihres behandelnden Arztes aufheben.

Bei Problemen und Krankheiten außerhalb unseres Arbeitsbereichs kooperieren wir mit einem Heiler und Mentor.

Alternativmedizin | A | Enzyklopädie

Sie sind als Alternative oder ergänzend zur Evidenz-basierten so genannten konventionellen Medizin zu deuten. Unter alternativer Medizin versteht die WHO ein weites Anwendungsspektrum, das nicht zur traditionellen Medizin des betreffenden Staates gehört und nicht in das dominierende Gesundheitswesen eingebunden ist. In Deutschland sind die Bereiche Homeopathie und Akkupunktur die am weitesten verbreiteten Alternativtherapien.

Bei diesen und anderen alternativen Heilverfahren wie z. B. Physiotherapie, Knochenheilkunde oder Traditioneller Chinesischer Heilkunde (TCM) gibt es in der Regel keine oder nur ungenügende naturwissenschaftliche Untersuchungen, die die Effektivität der entsprechenden Behandlungsmethode zweifellos belegen konnten. Viele alternative Heilverfahren gehören daher nicht zur Standardversorgung in der GKV. Die Behandlungskosten der homöopathischen, phytotherapeutischen und anthroposophischen Heilkunde werden von verschiedenen Krankenversicherungen im Zuge von Optionstarifen oder integrierter Pflege übernommen.

Auf der Grundlage der so genannten Gerak-Studie wurde mit Entscheidung des G-BA vom 17. Mai 2006 die Akupunkturtherapie als Behandlung chronischer Rücken- und Kniebeschwerden in die Standardbehandlung miteinbezogen.

Zusätzliche Versicherung für HeilpraktikerInnen

Im Gegensatz zu den Ansichten vieler ist die homöopathische Medizin nicht die einzige alternative Heilmethode. In der homöopathischen Medizin gibt es unzählige alternative Heilverfahren, von denen die homöopathische Medizin nur eine von vielen Behandlungsmöglichkeiten als Alternative zur konventionellen Medizin ist. Gerade wenn die konventionelle Medizin scheitert, sind viele Patientinnen und Kunden auf der Suche nach einer Alternative, die Heilung verspricht.

Selbst wenn alternative Heilverfahren viel Gutes tun können, sind Heilungen immer noch nicht möglich. Jedenfalls nicht in diesem Sinn, auch wenn es bereits nahezu wundersame Heilungen durch gewisse Therapien mit anderen Heilverfahren gegeben hat, auch bei den schwerwiegendsten Krankheiten, bei denen die konventionelle schulmedizinische Medizin versagt oder ohnmächtig war. Der Einsatz alternativer Behandlungsmethoden sollte nicht das letzte Mittel sein.

Therapien wie die Akkupunktur, die einige Menschen früher "Hokuspokus" nannten, gelten nicht mehr als alternative Heilmethoden. Sie werden inzwischen auch von den Krankenkassen als Therapieform erkannt und sind nicht nur eine Alternative, sondern bei vielen Krankheiten auch die erste Adresse.

Unglücklicherweise entschädigen die GKVs alternative Therapieformen nur in sehr geringem Umfang oder bezahlen sie gar nicht. Deshalb ist es ratsam, für Hausärzte eine geeignete Ergänzungsversicherung mit Kostenübernahme anzubieten. Die Alternativmedizin umfasst unter anderem: Bei diesen Heilmethoden müssen die Behandlungskosten vom Betroffenen aus eigener Kraft getragen werden, der Abschluß einer zusätzlichen Versicherung kann hier aussagekräftig sein.

Der Erfolg alternativer Heilverfahren ist in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen belegt und ist mehr als nur eine vernünftige Erweiterung der ärztlichen Betreuung. Für welche Personen kann eine zusätzliche Versicherung für alternative Therapien abgeschlossen werden? Für den Abschluss einer Zusatzkrankenversicherung für Heilmediziner muss die zu vermittelnde Personen jedoch hinreichend leistungsfähig sein. Eine Zusatzkrankenversicherung für die Firma Therapeut ist für die Zusatzsicherung Therapeutische Hilfe nicht möglich, um von der Zusatzsicherung Therapeutische Hilfe für eine bereits empfohlene Alternativbehandlung erstattet zu bekommen.

Vor allem für Kleinkinder und Jugendliche kann sich der Abschluss einer Ergänzungsversicherung für die Krankenkasse sehr lohnend sein, da zum einen die Beitragshöhe für die Ergänzungsversicherung sehr gering ist, zum anderen ist eine Zulassung meist noch problemfrei möglich, da keine spürbaren Frühkrankheiten vorhanden sind. Andererseits kann eine zusätzliche Versicherung für Heilmediziner für Babys und Kleinkinder sehr nützlich sein, da auftretende Kinderkrankheiten, Allergie und dergleichen frühzeitig auftreten können.

Ein alternativmedizinisches Verfahren kann oft "wahre Wunder" bewirken und eine rasche Heilung auslösen. Bei diesen Ausgaben, die von den Erziehungsberechtigten selbst getragen werden müssen und auch für Kinder sehr hoch sein können, wird eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen: Therapeut. Dabei sollten sich auch gesündere Menschen über eine zusätzliche Versicherung für den Abschluss einer Krankenversicherung und ggf. einer zusätzlichen Versicherung für den Abschluss einer Krankenversicherung für den Fall der Fälle unterrichten.

Der Grund dafür ist, dass die Dienstleistungen der GKV nicht erhöht, sondern reduziert werden. Alternativmedizin als Zusatznutzen dürfte als erstes davon betroffen sein. Für eine qualitativ hochstehende ärztliche Betreuung, einschließlich der alternativen Behandlungen, bis ins hohe Lebensalter ist es jedoch äußerst notwendig, eine zusätzliche Versicherung für Hausärzte abzuschließen. Neben den alternativmedizinischen Dienstleistungen sind viele weitere attraktive Dienstleistungen oft auch bei einem alternativen Arzt der Zusatzversicherungen versichert.

Mehr zum Thema