Amla Kapseln Wirkung

Wirkung der Amla-Kapseln

Wir empfehlen Ihnen, auf hochwertige Amla-Kapseln zurückzugreifen. Die säuerlich schmeckende Amla mit ihrem überwiegenden Geschmack, gefüllt mit erstaunlichen gesundheitlichen Vorteilen. Amla Berry Superfood Information Die Wirkung von Amla wird seit Tausenden von Jahren im ayurvedischen ( "traditionellem indischem Heilunterricht") gelobt. Im Altertum wird sie als die Früchte "für ewig jung und schön" sowie als "Rasayana" (frei übersetzt: Superfood) bezeichnet. Der Stachelbeer (Amla) zählt zur Gruppe der Stachelbeeren (Euphorbiaceae).

Der Stachelbeerbaum wächst im herbstlichen Reifeprozess und kommt vor allem in den waldreichen Hügeln des Subkontinentes vor.

Der Amla-Baum ( "Indischer Stachelbeerbaum") wird in Indien als geheiligt angesehen. Die Amla-Bäume sind die Heimat der beiden Liebhaber Krishna und Aradha. Der Verzehr von Amla ist vielfältig: z.B. als ganze Früchte, gegart oder gedämpft, als Puder, gebeizt oder als Tablette. Amla ist seit Jahrtausenden ein fester Teil der indischen Ernährung.

Frisches Amla Obst hat einen eher säuerlichen Beigeschmack - wenn es witzig ist, muss man selbst mitentscheiden. Eine kleine Messerspitze des Salzes auf die geschnittenen Früchte streuen und mit einem Wasserglas abspülen, um den kräftigen Beigeschmack abzuschwächen. Weil in unseren Breitengraden frisches oder ganzes Amla sehr schwierig zu bekommen ist, empfiehlt es sich, auf qualitativ hochstehende Amla Kapseln zuruckzugreifen.

So lange man keinen indisch/asiatischen Einkaufsmarkt um die eigene Achse hat, wird es schwierig sein, frisches Amla zu erobern. Aber ganz gleich für welche Art Sie sich entscheiden, zertifizierte Bio-Amla-Beeren sind öfter pestizid- und schadstofffrei. Die Amla- oder Amalaki-Kapseln sind eine Seltenheit auf dem hiesigen Inlandsmarkt.

Eine Zubereitung in (britischer) Bio-Qualität ist Dr. Wakdes Bio Amla Kapseln. Mit den oben genannten Produkten können Sie Amla gut in Ihren Lebensalltag integrieren.

Benennungen

Die Amla ist eine Komponente der verschiedenen Rasayanas. Das Fruchtfleisch von Amla ist in fünf Sorten erhältlich: saurer, süßer, bitterer, bitterer, adstringierender, heißer, äußerst hitzebeständiger und hochwirksamer Antioxidant. Die Amla ist im Tropen- und Subtropengebiet Indiens beheimatet. Der Amla ist ein sehr hübscher, mittelgrosser, laubabwerfender Laubbaum mit einem weichen, fleckigen, graulichen Baumstamm.

Amla hat hellgelbe Blüten mit isolierten schwarzen Punkten, kugelförmige, fleischige und dunkle vertikale Furchen. Er ist säuerlich und herb im Mund, danach folgt ein feiner, süßer Nachgeschmack. Die Amla ist ein Stammbaum der Wolfsmilchfamilie. Es wird im Rahmen des ayurvedischen Programms bei Diabetis (Diabetes), Erkältungskrankheiten, Bronchitis, Kopfschmerzen, Augenleiden, Verdauungsstörungen, Koliken, Durchblutungsstörungen, Azidose, Duodenalgeschwüren, Erysipel (Wunden) und Hautkrankheiten eingesetzt,

Es werden Baumrinde, Rindenwurzel, Blätter, Obst und Kerne von Amla benutzt. Eine Abkochung der Amla-Früchte ist nützlich bei Bauchbeschwerden und Durchfällen. Für Augenkrankheiten empfehlen wir, die Haut mit einer Amla Saftlösung zu reinigen und den Orangensaft zusammen mit etwas Honigsäure zu nehmen (nicht erhitzen!). Bei Haarwuchs und Haarpigmentierung empfehlen wir ein Haarwasser oder Haaröl auf der Grundlage von Amla.

Das Haaröl (medizinisches Öl) wird zusammen mit Gotu Cola, Eclipta alpha und etwas Öl gekocht, bis alles verdunstet ist. Erhältlich ist Amla zu einem Preis von ca. 7 EUR pro 100g. Die Amla ist eine hervorragende Lieferantin von Vitaminen C. Außerdem sind in Amla Carotin, Nicotinsäure, Riboflavin, D-Glukose, D-Fruktose, Myo-Inositol enthalten (aus der Reihe der B-Vitamine kann ein Defizit zu Haarausfall, Hautreizungen, Nervenstörungen, Wachstumsstörungen und -störungen führen.

Mehr zum Thema