Andreas Michalsen Bluthochdruck

Bluthochdruck Andreas Michalsen

Studien zeigen jedoch, dass einige dieser Therapien bei der Behandlung von Bluthochdruck effektiver sind als Medikamente. Charité-Professor unter den Top Ten der Hypertonie. Hoppla, das hätte nicht geschehen dürfen...

..

Sorry, diese Mutter ist nicht lieferbar! Wir konnten die gewünschte Webseite oder das gewünschte Produkt aussuchen. Möglicherweise wurde die betreffende Website oder das betreffende Produkt in der Zwischenzeit entfernt oder umgestellt. Überprüfen Sie im Zweifelsfall, ob Sie einen Tippfehler gemacht haben. Sie können über die Suche oben auf der Website mit einem Stichwort nach dem gesuchten Content suchen.

Suchen Sie die gesuchten Inhalte über das Menu, z. B. Unterlagen in der Medienbibliothek unter "Flyer".

Prof. Dr. Andreas Michalsen in den Gesprächen über Fitness & Gesundheit im Studio

Prof. Dr. Andreas Michalsen ist seit 2009 Oberarzt der Naturheilanstalt am Immanuel-Krankenhaus Berlin und ist Stiftungsprofessor für den Fachbereich für den Fachbereich Medizinische Neurophysiologie am Lehrstuhl für Arbeitsmedizin, Neurophysiologie und Gesundheitswirtschaft der Charité -Universitätsmedizin Berlin. Der Internist hat in der Fachrichtung Kartologie promoviert und sich auch in den Fachgebieten Notfall- und Rettungsmedizin sowie Naturmedizin weitergebildet.

Seine Fachgebiete sind unter anderem die Bereiche Homeopathie, Naturheilkunde und Kur wesen, Nahrungsmittelmedizin, Akkupunktur und Geistes-Körper-Medizin.

Modernste Naturheilverfahren

Wie bist du zur Heilkunde gekommen? Prof. Andreas Michalsen: Ich habe die großen Forschritte und Errungenschaften in der akuten Versorgung von Herzkrankheiten, vor allem von Infarkte, aus erster Hand erlebt. Die Patientinnen und Patientinnen wurden durch jährliche Kathetereingriffe und viele Medikamente krank. Aber ich wollte mich um die Wurzeln der Erkrankung und nicht nur um die Symptomlinderung kÃ?mmern - deshalb wollte ich mich um die Heilpraktik kÃ?mmern.

Darf die Heilkunde bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems überhaupt einen Sinn ergeben? Die Naturheilkundige sind sich mit den Herzspezialisten einig: Die Naturopathie hat keinen Platz bei akutem Herzinfarkt oder Herzinsuffizienz. Gibt es ernsthafte Anzeichen dafür, dass die Heilkunde bei Herzkranken dauerhaft wirkt? Die Heilkunde hat sich seit rund 20 Jahren von reinem Erlebniswissen zu einer Wissenschaftsdisziplin mit modernen Nachweisverfahren gewandelt.

Schwerwiegende Erkrankungen werden von etablierten Herzspezialisten an uns verwiesen, die in ihrer Klinik keine Zeit haben, sich stärker mit den Patientinnen und Patienten auseinanderzusetzen. Auch einige der Betroffenen kommen in unsere naturopathische Universitätsambulanz - zum Beispiel, weil ihnen immer mehr Arzneimittel verordnet wurden und sie sich fragten, ob das wirklich Sinn macht oder ob sie zum Beispiel die Dosierung zumindest senken können.

Als ein 60-jähriger Kranznarr zu uns kommt, dessen Koronararterien sich trotz mehrerer Gefäßprothesen weiter verengt und dessen Druck hoch ist, setzt er seine Medikamenteneinnahme fort, aber wir therapieren ihn naturheilkundig, bis der Blutzufuhr auf 120 MilligrammHg gefallen ist. Sobald er das getan hat, können Sie die Einnahme der Antihypertensiva aufgeben.

Inwiefern kann der Körper mit Naturheilmitteln den Körperblutdruck reduzieren? Bluthochdruckpatienten mit übermäßigem Gewicht und erhöhter Konzentration des Eisenspeicherungsproteins Eisen im Körper können durch Blutvergießen oder durch eine regelmäßige Blutspende schnell entlastet werden. In einer ersten klinischen Untersuchung mit 64 Patientinnen und Probanden führten wir bei der einen Seite der Probanden innerhalb von sechs Schwangerschaftswochen zwei 400-Milliliter-Ablendtests durch.

Auch bei den Probanden mit Bluthochdruck gab es hier eine signifikante Reduktion. Verringert es den Blutdruck, weil dann zunächst weniger Wasser im Organismus fließt? Auf kurze Sicht ist das in der Tat so. So kann das Herzmuskel das gesammelte Wasser mit weniger Blutdruck durch die kleinen Kapillaren abpumpen. Ein hoher Ferritingehalt im Blutes schadet den Gefäßwänden.

Das Abwechseln von Kälte- und Wärmereize, wie z.B. Kneippformen, fördert die Beweglichkeit der Blutgefäße, der Druck fällt dauerhaft, der Herzrhythmus wird langsamer, das heißt das Gehirn wird geschützt und seine Pumpwirkung wird unterstützt. Ja, er empfiehlt z.B. für akute Bluthochdruck-Armbäder, bei denen die Armtemperatur durch Hinzufügen von heißem Wasser für 20 min erhöht wird.

MÃ??ssen Ihre Patientinnen und Kunden abspecken? Mit der Buchinger Saftfase etwa, genannt nach dem Mediziner Dr. Otto Buchinger, wird die Kalorienanzahl stark verringert, aber über kleine Quantitäten Gemüsesuppe und Säften bekommt der Organismus eine kleine Wärmemenge zur Verhinderung des Proteinabbaus sowie Vitamin und Spurenelemente. Der Organismus wird mit einer kleinen Wärmemenge versorgt. Patientinnen und Patientinnen, die dies auf dem Bauch haben, können verdünntes Hafermehl oder Reismehl einnehmen.

Gibt es einen nachhaltigen Rückgang? Zuerst mag man abnehmen, aber vor allem verursacht das Fasten eine gewisse "Zurücksetzung" im Körper: Der Metabolismus reorganisiert sich durch Veränderung des Zucker- und Cholesterinspiegels. Durch die Veränderung der Darmflora fällt der Druck im Blut und das Abwehrsystem wird besser. Wichtigste Kriterien für eine ausgewogene Ernährungsweise sind: wenig tierisches Eiweiß, wenig sättigte Fettsäuren - also kaum Fleischerzeugnisse oder Molkereiprodukte -, viel gesundes Fett aus Nüssen sowie Olivenöl, Leinsamenöl, viel Grünzeug und Früchte.

Gibt es alle diese Richtlinien für eine generell ausgewogene Diät, oder tragen diese Hinweise besonders zum Herz-Kreislauf-System bei? Dass eine ausgewogene und ausgewogene Ernährungsweise auch Gefässverengungen reduziert, konnte der US-Arzt Dean Ornish vorweisen. Er konnte seinen Patient Bill Clinton, den ehemaligen US-Präsidenten, der nach einer Bypassoperation und zwei Stentings vegan wurde, mitnehmen.

Möglicherweise haben sich seine Koronararterien infolge der Umstellung der Ernährungsgewohnheiten erweitert - Clinton selbst sagt, dass es ihm besser geht als je zuvor. Von Clinton selbst. Die klinischen Erfahrungen zeigen, dass Veganer sogar noch besser sind als Vegetarier, obwohl es nicht genügend Studien gibt. Wozu aber eine rein pflanzliche Kost, wenn ich Probleme habe, sie im täglichen Leben zu erlernen?

Internationale Forschungsgruppen haben gezeigt, dass es scheinbar so genannte "Supernahrung" gibt, die viele gute Eigenschaften vereint: Ihre Bestandteile senken Blutdruck und Cholesterin. Das erzähle ich meinen Patienten: Weiteres Thema: Wie kann die Naturmedizin zum Abbau von Stress beizutragen? Sie funktionieren über die unterschiedlichen Botenstoffe im Organismus, aber auch über das Vegetationsnervensystem.

So wie der Organismus auf Stress mit der charakteristischen "Kampf- oder Fluchtreaktion" reagiert, d.h. Herzrhythmus und Blutzufuhr steigert, können mentale Übungsaufgaben bewußt das Gegenteilige, d.h. eine Erholungsreaktion, bewirken. Ist es für den Betroffenen wirklich möglich, seine Herzrate messtechnisch zu reduzieren? Der Puls, der in der Regel zwischen 60 und 80 Takten pro Sekunde beträgt, bei einigen Patientinnen und Probanden aber bis zu 100 Takten pro Sekunde, kann durch regelmäßige Anwendung von Mind Body Medicine auf etwa 50 reduziert werden.

Nach einer eindrucksvollen Untersuchung von Leipziger Herzspezialisten ist die regelmässige körperliche Betätigung auf einem Fahrrad-Ergometer bei koronaren Herzerkrankungen der Einführung eines Stentes mittels eines Herzkatheters noch besser. Sport verringert den Blutzustand dauerhaft um etwa vier bis fünf Millimeter Hg und unterstützt auch schwere Herzinsuffizienzen. Außerdem streckt und stärkt Yoga den Organismus, lockert, verbessert die Körperhaltung und intensiviert die Durchatmung.

In der Praxis wird den Patientinnen und Besuchern viel davon gezeigt und sie können dann wählen, was am besten zu ihrem Alltag pass. Akkupunktur ist zu dünn, um den Blutzufuhr dauerhaft zu verringern - Sie müssen während Ihres gesamten Lebens jede Weile Nadeln einführen. In Fällen einer leichten Herzinsuffizienz wird der Weissdorn dringend empfohlen, da er neben natürlichen Glykosiden und Katechinen auch aktive Inhaltsstoffe beinhaltet, die die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels steigern und zugleich die Schwelle für Reizungen und Gefäßresistenzen mindern.

Stellt es nicht ein großes Hindernis dar, dass viele Patientinnen und Patientinnen nicht einmal den besten Ratschlägen folgen? Glaubt der Patient an den Erfolg und sieht den Fortschritt, dann ist er auch engagiert und beharrlich. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Selbstüberwachungsgeräten - nicht nur von Blutdruckmessgeräten, sondern auch von mobilen Schrittzählern und Anwendungen für Herzrate oder Puls.

Sie können die Leistungsbereitschaft mancher Menschen sogar fördern und auch ein verspieltes Moment in das sonst so ernsthafte Thema einbringen. Unser Ziel ist es, die Patientinnen und Patientinnen in ihrem Potenzial zu bestärken, ihren Wunsch nach Veränderungen zu erwecken.

Mehr zum Thema