Anthroposophische ärzte Schweiz

Antroposophische Ärzte Schweiz

in der Schweiz) können in anerkannten Ausbildungszentren absolviert werden. Artikel von Therapeuten / Anthroposophische Arbeitsmedizin Anthroposophische Heilkunde ist eine Komplementärmedizin, die aus der Antroposophie von Rudolf Steiners (1861-1925) hervorgegangen ist, d.h. sie will die Evidenz-basierte Heilkunde (Alternativmedizin) nicht ablösen, sondern ergänzten oder ausweiten. In den Jahren 1920-1924 entwickelt sie ihre theoretischen und methodischen Fundamente in vielen Vorlesungen für Mediziner und Mediziner sowie in dem 1925 mit der Medizinerin Ita Wegman (1876-1943) veröffentlichten Sammelband "Grundlegendes zu einer Extension der Heilung nach Geisteswissenschaftlichen Wissenschaften".

Antroposophie grenzt vier Realitätsebenen ein. Ein physischer Körper, der den physikalischen Regeln entspricht und von der herkömmlichen Naturwissenschaft erkundet werden kann. Dem Ätherkörper, der - wie bei allen Lebewesen auch - als Gestaltungsprinzip über das Physikalische hinausgeht, folgen besondere Gesetze, die dem Lebenden innewohnen ("ätherisch").

Astralkörper, der nur in fühlenden oder belebten Lebewesen, d.h. bei Menschen, aber nicht in der Pflanzenwelt vorkommt. Die Erkrankung im Sinn dieser Lehren liegt darin, dass das gesundheitsfördernde Zusammenspiel dieser Mitglieder in irgendeiner Form beeinträchtigt wird. Die anthroposophische anthropologische Diagnostik, die als Verlängerung oder Hinzufügung zur herkömmlichen Diagnostik betrachtet wird, beruht im Kern auf der detaillierteren Aufklärung dieser Erkrankung im vorliegenden Einzellfall.

Bestimmte anthroposophische Medikamente basieren auf der Annahme, dass Mineral-, Pflanzen- und Tierstoffe die Interaktion des Menschen in einer bestimmten Art und Weise beeinträchtigen können. Es gibt auch nicht-medikamentöse Behandlungsformen wie Heileurythmie, Rhythmusmassage und anthroposophische Gestaltung. Quelle: Sind Sie ein auf Anthroposophische Musik spezialisierter Psychotherapeut und wollen die Bezeichnung verändern oder umstellen?

Geben Sie hier die Beilage ein.....

Antroposophische Gesundheitsmedizin

Der österreichische Philosoph Rudolf Steiner (1861 - 1925) gründete die Antroposophie und legte die Basis für mehrere Ansatzpunkte in vielen Bereichen des Lebens. Dies führte auch zur Entstehung der Anthroposophischen Heilkunde. Das spezielle Wissen um die Interaktion zwischen dem Menschen und seiner Kosmosumgebung bietet der Heilkunde einzigartige Chancen, Erkrankungen zu begreifen und zu behandel.

Die von Dr. Rudolf Steiner um 1900 begründete anthroposophische Philosophie der Antroposophie stieß bei vielen Anhängern auf reges Interesse. Durch ihre Unterstützung war es möglich, die anthroposophische Pädagogik in verschiedenen Lebensbereichen der Gesellschaft in die Praxis zu überführen. Zusammen mit der niederländischen Medizinerin Ita Wegman wurde der Grundstein für den Ausbau der Heilmethode geebnet.

Die Ita Wegman Krankenhaus in Arlesheim/BL konnte mit der Errichtung der ersten Antroposophischen Praxis, der Ita Wegman Krankenhaus in Arlesheim/BL, die Vorstellungen der Antroposophischen Praxis in die Praxis übertragen werden. In der Anthroposophie wird der Mensch als ein aus vier hierarchiegegliederten Mitgliedern bestehendes Lebewesen dargestellt. Aus diesen auf den ersten Blick etwas theoretisch fundierten Erkenntnissen entstand zum Beispiel die Erkenntnis der krebshemmenden Wirkung der Mistelzunge (Viscum album).

Inzwischen ist die Mistelpunkttherapie Teil des Kanons der integrierten Krebstherapie (integrative Onkologie) geworden, deren Ausgaben von der Krankenkasse in der Schweiz erstattet werden. Die Anthroposophische Medizinerin geniesst nicht nur bei mehreren Fachkliniken und einer Vielzahl von Anthroposophen grosse Beliebtheit, sondern wurde auch 2012 in der Schweiz in den Katalog der Grundversicherungsleistungen aufgenommen. In der Schweiz wurde sie im Jahr 2012 in den Katalog der Grundleistungen aufgenommen. In der Schweiz wurde sie von der Schweiz in die Schweiz mitgenommen.

Das heißt für die Betroffenen, dass die Ausgaben für anthroposophische Arzneimittel von der Krankenkasse übernommen werden. Die Anthroposophische Heilkunde wird in den nachfolgenden Gebieten vielfach und mit Erfolg eingesetzt:

Mehr zum Thema