Anthroposophische Kinderärzte Berlin

Antroposophische Kinderärzte Berlin

anthroposophisches Verständnis von Krankheiten. Homöopathiepraxis Dr. medizin. Elke Gutehmann - Homepage Sehr geehrte Patient/innen, sehr geehrte Damen und Herren, die klassisch homöopathische Therapie ist eine schonende, holistische Therapie. Ich finde die homöopathische Therapie nach vielen Jahren der reinen Schulmedizin eine große Erleichterung.

Im Gegensatz zur Schulmedizin wird bei der homöopathischen Behandlung nicht das Krankheitsbild - die Entzündung, der Hautausschlag, die Atemnot - sondern der ganze Mensch therapiert.

Es ist das Bestreben der homöopathischen Medizin, die Krankheitsursachen zu identifizieren und während der Behandlung darauf zu reagieren. Für unsere Patientinnen und Patientinnen mit klassischer homöopathischer Medizin nimmt man sich Zeit, um eine dauerhafte und gesundheitliche Versorgung als Zielvorgabe zu haben.

Dr. Angelika Dahmen, Allgemeinmedizinerin

Qualifizierung und Ausbildung: 1976 Berufsausbildung zum Laboranten während der Schule. Von 1978 bis 1985 Studiengang Humanmedizin an der FU Berlin. Vor und nach dem Studium: Fortlaufende Zusammenarbeit mit einer anthroposophisch tätigen medizinischen Gruppe. Weiterbildung am Carl- Gustav-Carus-Institut Öschelbronn und am Anthroposophical Medical Seminar Stuttgart. Im Jahr 1987 Doktorat an der FU Berlin - "Über die weitere Lebenslage früherer, an Heroin gebundener Frauen".

Schularzt an der Märkischen Schule Berlin. Von 1995 bis 1998 Training in tiefenpsychologischer psychotherapeutischer Behandlung. Im Jahr 2000 Training in Interaktiver Säuglings- und Kleinkindertherapie im Münchner Kinderhaus, Lehrstuhl für sozialpädagogische und jugendliche Medizin der LMU bei Prof. Dr. Papousek. Im Jahr 2003 erfolgte die Ausbildungen in Paar- und Bewegungstherapie an der Heidelberger Universität bei Prof. Dr. Cierpka und an der Göttinger Universität bei Prof. Dr. Reich.

Arztpraxis Dr. mit Thengis Tsouloukidze

Ziel ist es, die gegliederte Diagnose und Therapie zu einem den gesamten Menschen einbeziehenden Ansatz zu kombinieren. Der geistige und spirituelle Bereich des körperlich Kranken ist in das Bewusstsein der Krankheit und ihrer Therapie miteinbezogen. Andererseits werden die mit psychischen Krankheiten und Behinderungen verbundenen physischen Beschwerden immer aufgespürt und aufbereitet. In enger Kooperation mit den Therapiepartnern, die sich mit diesem Ansatz in Verbindung gebracht haben.

Gerade bei den sogenannten Chroniken bemühen wir uns, mit unseren Patientinnen und Experten einen Weg zu suchen, wie sie mit der Krankheit umgehen können, der zu einer Hilfestellung in ihrer eigenen gesellschaftlichen Entfaltung werden kann. Das wesentliche Anliegen ist es, fundierten Heilungsmut zu haben.

Mehr zum Thema