Anthroposophische Medizin Ausbildung

Ausbildung in Anthroposophischer Medizin

Die Wege zur Anthroposophischen Medizin sind vielfältig. ¿Wie kommunizieren wir als Lehrer der Anthroposophischen Medizin in einer unserer Lehre angemessenen Weise? Dies ist die Grundlage der Anthroposophischen Medizin.

Ausbildung - Anthroposophische Medizin - Ärztekammer

Der Bereich Anthroposophische Medizin bietet ein vielfältiges regionales und internationales Weiterbildungsprogramm. Im Einzelnen sind dies Aus- und Fortbildungsprogramme für Anthroposophische Medizin, Apotheke, Pflege, Heilpädagogik u. Soziale Therapie, Eurythmie / Kurative Eurythmie, Kunsterziehung, Physiotherapie, Rhythmusmassage uvm. nach Dr. medizin. Simeon Pressel, Künstlerische Therapie in den Bereichen Singen, Instrumentenmusik, Zeichnung, Malerei, Bildhauerei, Sprechen, Theater, etc. Dies sind meistens zusätzliche Qualifikationen, die mit einem in- oder ausländischen Abschluss abschließen.

Über Aus- und Fortbildungsangebote in Deutschland informiert das Ausbildungsnetzwerk Anthroposophische Medizin des Dachverbandes Anthroposophische Medizin in Deutschland/DAMiD und die Website der Anthroposophischen Ärztegesellschaft in Deutschland/GAÄD über die neusten Entwicklungen. mehr.....

¿Wie werde ich Anthroposophische Ärztin?

Antroposophische Mediziner Deutschland > AAM > Aus- und Fortbildung > Wie werde ich antroposophischer Medizin? Die anthroposophischen Mediziner nehmen den Hinweis "Anthroposophische Medizin (GAÄD)" in ihre Adressdaten auf, wenn sie sich neben ihrer konventionellen ärztlichen Ausbildung auch für die anthroposophisch-medizinische Ausbildung qualifizieren. Im Anschluss an die Besuch von Strukturschulungen, den Abschluss der betreuten Übungszeit, die Einreichung von drei selbst behandelten Patientengeschichten und ein erfolgreiches Erkennungsgespräch wird das Prädikat "Anthroposophische Medizin GAÄD" zusammen mit dem Internati. Prakt. Prädikat der Ärzteschaft am Goethesanum vergeben.

Dazu sind unter anderem 160 Stunden Training der Stufen A bis C erforderlich. Einzelheiten zu den Voraussetzungen und Ausbildungspfaden sind in den Regeln zur Anerkennung von Ärzten der Anthroposophie (14. Version) aufzuführen. Wenn Sie Ihre Ausbildung vor dem 23. Mai 2012 aufgenommen haben, gilt für Sie im Zuge einer Überbrückungsvereinbarung die dreizehnte Version.

Übergangsregelungen finden Sie in der vierzehnten Version, Kapitel A8. Die Gremien der antroposophischen Fachgesellschaften der Welt haben im Jahr 2017 ein international angelegtes Rahmenprogramm zur Fortbildung zum antroposophischen Mediziner verabschiedet, für das die GAÄD-Akademie wichtige Vorbereitungsarbeiten durchgeführt hat und das ab dem Jahr 2018 auch für Deutschland bindend sein wird.

Im Anschluss an diese Entscheidung wurden im Frühjahr und Frühjahr 2017/18 die aktuellen vierzehnten GAÄD-Anerkennungsregeln revidiert und umgestaltet, um das international gültige Rahmenlehrplan in Deutschland durchzusetzen. Vor der Osterkonferenz während des Ostertages 2018 wurde der Konzeptentwurf der fünfzehnten Version eingehend erörtert und leicht abgeändert und dann in der GAÄD-Generalversammlung bei der Osterkonferenz am Ostersonntag 2018 fast einhellig angenommen.

Mit Inkrafttreten der Geltungsdauer der Anerkennungsordnung für Anthroposophische Ärzte am I. O. 2018 tritt die fünfzehnte Version in Kraft. Darin wird die Geltungsdauer festgelegt. Mit der neuen Version der Akkreditierungsordnung werden die "Kontaktzeiten" (akkreditierte Lehrveranstaltungen ) um die (bisher unbedachte) Zeit des Eigenstudiums erweitert. Neben den drei Fallpräsentationen sind ein bis drei Projektarbeiten (mit einem Gesamtvolumen von nicht mehr als 16 Seiten) erforderlich, die die Befähigung des Praktikanten zum selbständigen Umgang mit den Grundzügen der Antroposophischen Medizin belegen sollen.

In der neuen Version der Anerkennungsvorschriften werden auch die Anforderungen an die Zulassung als anthroposophischer Zahnmediziner beschrieben, die sich von denen der medizinischen Zulassung abheben. Allen, die nachweisen können, dass sie ihre Ausbildung vor dem Stichtag 31. Dezember 2018 aufgenommen haben, kommt eine Übergangsregel zur Anwendung: Sie können bis zum Stichtag 31. Dezember 2021 weiterhin nach der vierzehnten Version nachweisen.

Der anthroposophische Medizinberuf hat sich im Jahr 2017 auf einen Rahmenlehrplan für die medizinische Fortbildung verständigt, der am kommenden Wochenende bindend wird. Für weitere Informationen zur Ausbildung oder den Anerkennungsvorschriften stehen wir Ihnen gern in einem ausführlichen Gespräch zur Verfügung. Mit dem Trainingsbuch soll die Dokumentierung des eigenen Trainingsweges erleichtert werden.

Es wird empfohlen, das Trainingsbuch zu Trainingsbeginn ausdrucken.

Mehr zum Thema