Anthroposophische Präparate

Antroposophische Präparate

welche homöopathische oder anthroposophische Zubereitungen auf den Markt bringen. Versorgungsquellen Allgemeines: Die Präparate verleihen den Gewächsen Kraft, die aus der Umgebungsluft, dem Erdreich und der ganzen Lebensgemeinschaft austreten. Diese werden für die lebendige Struktur des Erdreichs verwendet, die sich mit den Präparaten Yarrow, Chamomile, Nessel, Barke, Pusteblume und Baldrian erholen kann. Ähnlich pflegebedürftig ist der Erdboden als Basis für ein gesundheitsförderndes Aufwachsen.

Sogar ungleiche Wetterlagen belasten oft den Erdboden und die Pflanze. Dazu wird jedes Produkt von Ende Sept. bis Anfang MÃ??rz (Michael bis Ostern) in eine eigene Bodenstation gebracht. In dieser Zeit findet unter dem Einfluss der im Erdreich liegenden winterlichen Kräfte ein "Transformationsprozess" statt, die Aufbereitungspflanzen kombinieren sich mit den Klängen der Hüllkörper, es entsteht eine neue Masse.

Bei der Ausbringung von Dung, Dünger, Kiessand und Schlamm werden sie über das ganze Bundesgebiet verbreitet. Jede der fünf Kompostzubereitungen hat ihre eigene spezielle Aufgabenstellung und unterstützt jeweils spezielle Bodenbearbeitungsprozesse. Schafgarbenvorbereitung (Blüten in Hirschblüten, Nr. 502)Die Anpassbarkeit an den Ort einer Anlage wird gesteigert. So können die Gewächse die feinen Effekte aus der Umgebung optimal ausnutzen und wirken so vitalisierend.

Kamillenzubereitung (Kamillenblüten aus dem Rinddarm, Nr. 503)Diese Zubereitung arbeitet durch ihren speziellen Schwefeleinsatz in Bezug auf Kalzium und verleiht dem Erdreich Heilkräfte, die von außen in der Pflanzenwelt wirken. Brennnesselpräparat (Brennnessel im Erdreich, Nr. 504) Dieses Produkt stützt die beiden oben genannten Präparate durch seinen besonders hohen Feinschwefelgehalt. Darüber hinaus transportiert es dem Dünger und damit dem Erdreich die Eigenschaften, die die betreffende Kultursituation von den Substanzen und Belastungen in den Bereichen Umwelt und Erdreich artgerecht aufnehmen kann.

Zubereitung aus Löwenzahn (Blüten, zubereitet in der Rindermesenterium, Nr. 506) Es zieht Siliziumdioxid aus der Umwelt an und macht die Pflanzen empfindlich gegenüber allem, was in ihrer Umwelt vorkommt. Baldrian-Präparat (Saft oder Extrakt aus den Blumen, fermentiert, Nr. 507) Seine spezielle Verbindung zu Phospor als Verabreicher der leichten Kräfte gibt dem Erdreich die Möglichkeit, sich gegenüber Phospor korrekt zu benehmen.

Mehr zum Thema