Aromaexpertin Ausbildung

Schulung von Aromaexperten

Dort haben sie die Möglichkeit, verschiedene Trainingskurse kennenzulernen. Eine Bereicherung ist die berufsbegleitende Weiterbildung mit den Schwerpunkten Aromapflege und Pharmazie. Du kannst einzelne Tageskurse oder die gesamte Berufsausbildung zum Aromaexperten besuchen.

PRIMAVERA Aromaexperte (medizinisch) (individuell)

Mit der berufsbegleitenden Fortbildung mit den Schwerpunktthemen Aroma- und Pharmazie ist eine Erweiterung möglich. Mehr als 700 erfolgreiche PRIMAVERA-Aromaexperten und die vielen guten Erfahrungen unserer Seminarteilnehmer sprachen für die hohe Kompetenz unserer Fortbildung. Die Berufsausbildung für unsere tätigen PRIMAVERA-Spezialisten erfolgt als geschlossenes Gesamttraining bei PRIMAVERA im Allgäu oder - bis 2020 - als individuelles Berufstraining, bestehend aus beliebig vielen Einzelveranstaltungen, in ganz Deutschland.

Es wird empfohlen, die Aromatisierung unmittelbar nach dem Basisseminar durchzuführen. Das AbschlussexamenDie fachliche Ausbildung PRIMAVERA AromaexpertIn Armapflege oder Depotheke endet mit einer Untersuchung nach Teilnahme an allen notwendigen Seminaren. Die jährliche Veranstaltung fand im Monat Okt. statt und umfasst eine technische Arbeit, eine schriftliche und eine mündliche Vorprüfung. Im Anschluss an die Untersuchung erhältst du ein Zeugnis mit dem Namen "Ärztlich geprüfter PRIMAVERA Aromaexperte in der Aroma-Pflege oder Pharmazie".

Weitere Auskünfte über Fachausbildungen und Prüfungen erteilt das Schulungsbüro PRIMAVERA. Der Seminargebührensatz besteht aus den Seminargebühren für die gewünschten Lehrveranstaltungen und der Prüfungspauschale. Suche nach Seminaren: Ort des Seminars (Raum): Seminarleiter(in):

c. b. c. b. c. B. PhytAro Dortmund NRW NRW

Das Anwendungsspektrum der Aroma-Therapie ist vielfältig. In Therapieberufen, im Kosmetik- und Wellness-Bereich, unter Krankenhausträgern z.B. in der Altenpflege sowie in der Hospizbetreuung findet sie immer mehr Beachtung. Bei der angewandten Aroma-Therapie steht Ihnen unter Verfügung eine vielfältige Heilmethode zur Verfügung. Die Arzneifachschule Dortmund, kurz FH Dortmund, offeriert ein harmonisches Trainingskonzept für Aromatherapeuten/Experten, in dem sowohl die Theorie als auch die Praxis lebhaft kommuniziert werden.

Das umfangreiche Drehbuch und das praxiserprobte PhytAro-Team unter langjährig helfen Ihnen gerne weiter.

Die PRIMAVERA GmbH bietet eine Schulung in der Aromabetreuung an: PRIMAVERA definiert eigene Normen.

Ob Oy-Mittelberg (ots) - Immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen beweisen die Wirkung von ätherischen Ölen - zum Beispiel im Einsatz bei der Bekämpfung resistenter Krankheitserreger, zur Desinfektion der Innenraumluft oder in der Pflege*. Zahlreiche Patientinnen und Patientinnen sowie betreuungsbedürftige Personen wollen daher herkömmliche Therapie- und Pflegeleistungen mit naturopathischen und damit auch aromatischen Therapieansätzen ergänzen. Während sich aber auch die Aroma- und Aromatherapiepflege in England, Frankreich, Belgien und Österreich seit langem als anerkanntes Fachgebiet in der Ärzteschaft und im Heilberuf etablieren konnte**, mangelt es in Deutschland an klaren Regelungen und einheitlichen Qualifikationsnormen.

Seit fast 20 Jahren steht die PRIMAVERA Academy mit ihrer Aus- und Fortbildung zum medizinisch zertifizierten Aromaexperten für höchsten Standard. Die Allg?uer Mittelst?ndler PRIMAVERA LIFE gehört mit mehr als 600 Hochschulabsolventen zu den angestrebten beruflichen Begleitqualifikationen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Krankenhäusern, Alten- und Pflegeeinrichtungen und Aptotheken. Immer mehr wissenschaftliche Studien, die die Effektivität von komplementären Behandlungs- und Wirkstoffen nachweisen, haben die Forderung nach Aromatherapieprodukten deutlich stimuliert, zum Beispiel zur Erholung, Kräftigung der Selbsterhaltung oder zur Steigerung des Immunsystems.

Allerdings gibt es unterschiedliche Hindernisse für die konsequente und umfassende Umsetzung von Aromatherapie- und Pflegekonzepten in Deutschland. "Man kann sehr gut mit der Ergänzung um die Aromenpflege umgehen, bekräftigt Margret Demleitner, die vor mehr als 20 Jahren in einem großen Stadtkrankenhaus in München die Aromenpflege einführte. "Es gibt auch einen Regulierungsrückstand bei der Ausbildung.

Das Zeitspektrum allein in den Curricula erstreckt sich von Wochenendseminaren bis hin zu mehreren hundert Std. umfassender Modulausbildung mit fachlicher Arbeit und abschließender Prüfung vor einem Ärzteausschuss. "Die Aus- und Fortbildung von PRIMAVERA zum medizinisch zertifizierten Aromaexperten dauert mehr als 300 Jahre. Abgeschlossene technische Arbeiten sowie eine medizinisch begleitende Abschlussuntersuchung verdeutlichen den erhöhten Qualifizierungsbedarf des ISO-zertifizierten Dienstleisters PRIMAVERA, der Weltmarktführer auf dem Gebiet der Aroma-Therapie ist.

Mehr als 600 Aromaexperten wurden seit 1998 geschult. Anders als in Deutschland ist der Gebrauch von ätherischen Ölen in Gesundheits-, Pflege- und Sozialleistungen in Österreich seit langem durchdacht. Mit dem Gesetz sind die Schnittstellen zwischen Aroma-Therapie und Aroma-Pflege festlegt. Jeder, der mit einer Abschlußprüfung eine "Weiterbildung in der Aromapflege" von mind. 180 Std. absolviert hat, kann den Zusatz "Aromapflege" anführen.

Laut Ute Leube sollte dies auch in Deutschland ähnlich reguliert werden. Bereits jetzt evaluiert der Ärztliche Service der Krankenkasse, kurz MDK, den Nutzen der Aromatherapie. Institutionen, die aktiverweise auch aroma- und aroma- therapeutische Methoden in ihre Betreuung aufnehmen, bekommen verbesserte Noten***. In der Apotheke ist die Forderung nach Begleitmaßnahmen zur Förderung der Heimpflege stark gestiegen.

So ist auch am POS, bei der etablierten Pharmazie, die Aromatherapiekompetenz gefordert. "Deshalb ist eine gleichmäßige, staatliche Ausbildung mit verpflichtenden Qualifikationsstandards auch in Deutschland schon lange überfällig", sagt Leube. Gürtelschnalle, Jane: Klinische Aromatherapie - Ätherische Öle im Gesundheitswesen, Ausgabe 3/2015, Herausgeber Elsevier Seit mehr als 100 Jahren wird der Terminus "Evidenced Based Nursing" in der Heimpflege verwendet.

Buchmayr, Bärbl/Deutsch, social professions, Publishing Grasl 2007, Pflach / Austria.

Mehr zum Thema