Aromaöl

Duftöl

Die Aromaöle sorgen für geistiges und körperliches Wohlbefinden. Sie werden in der Aromatherapie bei kleinen und großen Schmerzen eingesetzt. "Das Kochen mit Aromaöl ist ein sinnliches Vergnügen", bestätigen die zahlreichen Fans dieser Kochkunst.

Essentielle öle Online Shop

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Aus den 1.102 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind, wird die Bewertung "Sehr gut" errechnet.

Seit Jahrtausenden ist die Auswirkung von essentiellen ölen auf das physische und psychische Wohlergehen bekannt.

Seit Jahrtausenden ist die Auswirkung von essentiellen ölen auf das physische und psychische Wohlergehen bekannt. Der Grundgedanke der Aroma-Therapie ist die enge Verknüpfung von Duft und Emotion. Im Folgenden stellen wir Ihnen einige aromatische Öle und ihre Wirkungen vor. Nach jüngsten klinischen und pharmakologischen Untersuchungen hat Anisöl eine schleimlösende (sekretolytische) und ejakulatorische (sekretomotorische) Auswirkung auf die Atemwege.

Außerdem wirkt es antimikrobiell. In der Schulmedizin wird die gute Wirksamkeit von Eukalyptusöl bei Erkältungen erkannt. Durch die schnelle Aufnahme des Stoffes wird der Luftschleim auf den Lungen gelöst und wirkt wirksam gegen Krankheitserreger (z.B. E. radiata, E. globulus oder E. polybractea). Außerdem soll Eukalyptusöl den Arbeitswille anregen, die Menschen mental und physisch auf den neuesten Stand der Technik führen und Ruhe und Ausgeglichenheit ausdrücken.

Das Fenchelöl hat eine schlucklösende und antibakterielle Eigenschaft und eignet sich daher gut zur Therapie von Erkältungen, Magen- und Darmerkrankungen, Flatulenz, Übelkeit, Übelkeit, Muskelschluckauf, Obstipation und Diarrhöe. Außerdem verwenden Ärzte Fenchelöl bei psychologischer Instabilität und Angstzuständen. Sie dient der Stabilisierung des vegetativen Nervensystems, hat eine beruhigende und entspannende Wirkkraft. Sie wird von den Mukosa und der Oberhaut leicht und rasch aufgenommen und lindert Muskelspannungen im Bereich des Rückens sowie rheumatische Erkrankungen.

Zusätzlich empfiehlt der Arzt Kiefernnadelöl bei Überreizung des Vegetationsnervensystems, Unruhezuständen, Schlafstörungen und Müdigkeit. Das Lavendelöl ist sehr vielfältig: Aufgrund seiner antimikrobiellen, viralen, keimtötenden und antientzündlichen Wirkung ist es gut zur komplementären Behandlung von Erkrankungen der Atemwege beizutragen. Außerdem wird der Schleim aus den Lungen gelöst. Mit Lavendelöl und Insektenstichen können sowohl Nadeln als auch Nadeln aufbereitet werden.

Auch Lavendelöl hat eine schlafensfördernde Ausstrahlung. In einer Untersuchung wurde gezeigt, dass sich die Dauer und Qualität des Schlafes verbessert hat, wenn rastlose Schwellen in der Nacht Lavendelöl im Raum verdampft haben. Wenn Ihnen der Streß den Schlafrhythmus rauben sollte, können Sie etwa drei Std. vor dem Einschlafen einen Schluck Lavendelöl auf Ihr Kissen sprühen. Darüber hinaus wirkt eine Lavendelölmassage gegen Kopfweh und entspannend für die Muskel.

Innerlich sollte man Lavendel sehr sorgfältig einnehmen, da sonst seine Auswirkung auf das Zentralnervensystem zu Denk-, Konzentrations- und Bewusstseinsschwächen führen kann. Essentielles Zitronengras wirkt belebend und belebt müden Füßen. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften ist es zur Therapie von Sinuskatarakt und Erkältung bestens gerüstet.

Pfefferminzöl hat, wie Schulärzte überzeugt sind, eine schleimlösende und antimikrobielle Wirkung. Das Pfefferminzöl ist, wie eine Untersuchung an der Kielser Schmerzzentrum gezeigt hat, auch bei Spannungskopfschmerzen ein gutes Mittel. Werden zehn Prozent Pfefferminzöl auf Augenbrauen und Kopfhaut angewendet, ist es ebenso wirksam wie künstliche Schmerztabletten. Aber Achtung: Aufgrund des erhöhten Mentholgehalts sollte Pfefferminzöl nicht bei Babys und kleinen Kindern verwendet werden.

Außerdem reduziert Pfefferminzöl die Wirkung homöopathischer Mittel. Im Reagenzglas wurden Experimente mit essentiellen Ölen mit hohem Terpengehalt durchgeführt, die gezeigt haben, dass Tee-Baumöl gegen Keime und Schimmelpilze wirksam ist. Für die Therapie von schweren Pilzkrankheiten oder vaginalen Infektionen sollte man sich daher nicht nur auf die Eigenmedikation mit Tee-Baum-Öl einlassen. Dadurch wird eine erforderliche medizinische Versorgung nur zeitverzögert.

Es ist auch von Bedeutung, die Flasche kalt und schwarz zu halten.

Mehr zum Thema