Astralreisen Forum

Reiseforum Astral

Dieser Artikel enthält spannende Reiseberichte von unseren Blog-Lesern. Astrale Reisen/Out of Body Experience bedeutet, den physischen Körper zu verlassen und die Astralebene zu betreten. Sie sind nicht eingeloggt oder haben keine Zugriffsrechte auf diese Website.

Sie sind nicht eingeloggt oder haben keine Zugriffsrechte auf diese Website. Sie sind nicht eingeloggt. Füllen Sie bitte die unteren Bereiche der Webseite fülle aus und versuchen Sie es wieder. Sie haben nicht genügend Rechte, um auf diese Website zugreifen zu können. Das kann der Fall sein, wenn Sie die Beiträge eines anderen Benutzers wünschen oder wenn Sie nicht erlaubte Administrativfunktionen oder andere Aktionen aufrufen wollen.

Sie müssen sich registrieren, um auf diese Website zugreifen zu können. Username: Passwort: Eingeloggt sein?

Gefährdungen durch Astralreisen - außerkörperliche Erfahrung (LFS/OBE)

Etwas so Mächtiges wie die Möglichkeit, in den Astralraum zu reisen, muss mit Respekt behandelt werden. Man sollte einfach froh sein, dass man überhaupt weiß, wie eine astrale Reise möglich ist. Man kann OBEs natürlich für alle Arten von Spannungen missbrauchen (solange man sich überhaupt in der Nähe der Häufigkeit in der physikalischen Umgebung befindet, was als sehr problematisch bezeichnet wird).

Wenigstens hat Robert Monroe (er war wohl der berühmteste und talentierteste OBE-Forscher) das in seinem letzten Teil des Buches vorgeschlagen. Auch in den astralen Ebenen soll eine gewisse Sexualität möglich sein (laut OBE-Forscher Robert Peterson), aber es ist eher ein energetischer Übergang als ein konventioneller. Mich reizt vor allem: Wie werden astrale und physische Leiber tatsächlich zusammen gehalten?

Die" Adriakabel schnur" oder" Silberschnur" (wie manche es nennen) wäre eine mögliche, aber warum sollte es dann nicht die Risiko geben, dass diese Beziehung "überdehnt" wird oder bricht? Mit diesem silbernen Seil soll der Sternenkörper miteinander vernetzt werden. Anderen zufolge verhält sich der Himmelskörper vor dem Auflösen wie eine Art Leim oder Kaese, der vom Koerper "abgerissen" wird.

Es ist sehr kontrovers, ob das Silberband mit Todesfolgen für den körperlichen Organismus brechen kann. Meist beanspruchen die etwas abergläubischen OBE-Zeitgenossen, dass sie zerreißen können. Aber dann hätten viele nicht zurückkehren sollen (stellen Sie sich vor, wie viele Kreaturen die Kordel überqueren würden, wenn Sie zu Orten in tausenden von Kilometern Entfernung in der Erde "reisen" würden).

Es wird behauptet, dass ein anderer OBE-Forscher (William Buhlmann, wenn ich mich nicht irre) seine silberne Schnur gebrochen hat. Die OBE-Forscher gehen davon aus, dass die Silberkordel nur eine selbstgemachte Projektierung ist, die besänftigend sein sollte, so dass man ein Gefühl der Sicherheit hat, immer wieder zum eigenen Leib zurückzufinden (wie die Lanyards der Astronauten).

Mehr zum Thema