Atemschulung

Atemtraining

Viele übersetzte Beispielsätze mit "Atemschulung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Das Handbuch über Stress und Burn-out Der Erfolg der Übung liegt darin, dass du dich auf deinen Atemgasfluss konzentrierst, wie er einfließt, in welchen Körperregionen er sich verteilt und wie er wieder ausfließt. Du kannst dir den Luftstrom als einen Strahl aus Licht, Strömung oder dergleichen ausmalen. Nasalatmung: Ein- und Ausatmen durch die Nasenlöcher. Konzentriere dich auf die Spitze deiner Nasenwurzel und die ein- und ausströmende Zunge.

Während des Einatmens spürt man die kühlen und frischen Farben, während man den heißen Luftstrom ausatmet. Konzentriere dich auf die Temperaturschwankungen an deiner Nasenspitze. Brustatmuskulatur: Atme durch die eigene Schnauze ein und durch den eigenen Körper aus. Legt eine Handfläche auf eure Brüste und versucht zu folgen, wie der Mundgeruch in eure Brüste fließt.

Achte darauf, wie deine Brust aufsteigt und fällt. Bei Entspannung wird die Atemfrequenz langsam und ruhig. Abdominalatmung: Atme durch die Nasen- und Mundöffnung ein und aus. Konzentriere dich darauf, wie die Atemluft durch deine Nasenlöcher und durch deine Brust in deinen Unterleib fließt.

Achte darauf, wie deine Bauchwand beim Ein- und Ausatmen ansteigt und beim Abatmen sinkt. Bei Entspannung wird die Atemfrequenz verlangsamt und beruhigt. Schlüsselbeinatmung: Atme durch die eigene Nasenspitze ein und durch den eigenen Munde aus. Platzieren Sie Ihre Hand auf dem Oberkörper der Brust, atme aus und atme dann vorsichtig wieder ein, so dass sich die Brust leicht anhebt.

Vergewissern Sie sich beim Abatmen, dass die ganze Druckluft austritt, um genügend Platz für neue Druckluft zu schaffen. Dabei ist darauf zu achten, dass die Druckluft nicht austritt. Mit den Händen liegt man ganz normal auf der Brustkorb und spürt die Bewegung der Rücken. Atme durch die Nasenlöcher ein und durch den Mundwinkel aus. Lasse die atmete Atemluft durch deinen ganzen Organismus ziehen und bleibe dort, bis du deinen eigenen Zug spürst.

Mehr zum Thema