Atemtechniken zur Beruhigung

Atemübungen zur Beruhigung

Atmen Sie ein, atmen Sie aus, Lampenfieber weg? Durchatmen, aufatmen, Bühnenangst weg? Jeder kann durchatmen, oder? Wir tun dies jedoch nicht immer in idealer Form, sondern in einer restriktiven Art und Weise, welche die Angst vor der Bühne begünstigt. Eine angeblich einfach klingende und doch sehr wirksame Abhilfe gegen Bühnenangst ist eine wohltuende Einatmung.

Bewusste Atemluft trägt dazu bei, im Moment anwesend zu sein, sich zu entspannen und zu konzentrieren.

Wir konzentrieren uns auf die Momentangedanken und beschäftigen uns damit. Automatische Stress-Reaktionen - wie z. B. Bühnenangst - erhöhen die Atem-, Impuls- und Pulsfrequenz. Dein Koerper rutscht weg, du empfindest zugleich Wärme und Kaelte, oft auch kalter Schweiss auf der Brust oder dem Ruecken.

Der gut aufbereitete Vortrag und das gesamte Wissen sind nicht mehr zugänglich, viele Dinge sind innerhalb von Sekunden lahmgelegt. Zur Vorbeugung dieses Stresszustandes ist es sinnvoll, schon vor einer drohenden Stresssituation die richtige Atmungstechnik zu erlernen. Atemtechniken können Bühnenangst reduzieren. Atme locker ein, bis du den Unterleib erreichst, so dass sich der Unterleib etwas anhebt.

Danach gleichmässig und schnell einatmen. Auch wenn das Einatmen sonst ein automatischer Vorgang ist und keine eigene Aufmerksamkeit erfordert, konzentriert man sich bei dieser Atmungstechnik speziell auf die Dauer der Ein- und Ausatmung und zählt die Zeitspannen. Während Sie sich mit Atemtechniken auseinandersetzen, treten die Überlegungen zum Thema Bühnenangst immer mehr in den Hintergrund. 2.

Atme zuerst gründlich und vorsichtig in den Unterleib, dann noch schneller und ohne Unterbruch aus. Nein, Sie benötigen keine Zeitmesser, viel entscheidender ist es, so gelassen wie möglich zu durchatmen und sich so viel wie möglich auf die eigentliche Beatmung zu konzentrieren. Es ist, als ob Sie jedes Mal, wenn Sie Luft holen, alle Spannungen lösen und bei jedem Inhalieren Ruhe finden.

Abhängig von der Freisetzung der Belastungshormone kann die Verbesserung bereits nach einer Stunde eintreten, bei intensiver Bühnenangst aber auch erst nach wenigen Augenblicken. In vielen Fällen ist diese Atmungstechnik nützlich. Es wird empfohlen, sich kurz vor der Vorstellung genügend Zeit zu lassen, um sich mit dieser Atmungstechnik in einen gesunden Gesundheitszustand zu bringen.

Atemübungen helfen, die körperliche und geistige Durchblutung zu beruhigen und zu steuern. Auf Atemtechniken im Bühnenangst reagieren alle unterschiedlich. Mit intensiver Bühnenangst, Angst vor dem Sprechen und Erscheinen oft nur eine Verbindung mit anderen Mitteln wie Hypnobalancing bringen die gewünschte merkliche Verbesserung. Die Zuschauer werden dann kaum vermuten, dass man bis vor wenigen Jahren mit Angst und Schrecken zu tun hatte.

Mehr zum Thema