Atemtherapie Ausbildung Deutschland

Training für Atemtherapie Deutschland

In Deutschland: siehe Homepage der Ausbildungseinrichtungen www.bvatem.de.

Ausbildung: Holistische Integrationsberatung für Atemtherapie Ärztin und Arzt Ärztin für holistische Integrationsberatung mbH

Mit der dreijährigen Atemtherapieausbildung werden sowohl Menschen in Sozial- und Therapieberufen angesprochen, die beruflich mit dem Atemgas umgehen und Selbstwahrnehmungsprozesse unterstützen wollen, als auch alle, die ihr eigenes Privat- und Arbeitsleben durch eine intensive Persönlichkeitsentwicklung erweitern wollen. Die Ausbildung ist für Lehrkräfte, Ausbilder und Coachings gedacht, die den interpersonellen Charakter ihrer Tätigkeit stärker zum Ausdruck bringen wollen.

Die dreijährige Ausbildung schafft durch die ständige Kooperation mit einer Firmengruppe einen gesicherten Handlungsrahmen für die Mediation von Praktikum und Lehre. Auf diese Weise kann sich eine wirklich ausgewogene Person ausbilden. Seit mehr als 35 Jahren arbeiten wir kontinuierlich an der Weiterentwicklung von Inhalt und Struktur des Trainings durch unsere Erfahrungen, unser Wissen und das Feedback der Teilnehmenden.

Das Ausbildungsjahr und die Module basieren auf einander und führen zu einem erprobten Weg, auf dem bereits viele hundert Menschen ihre Arbeit getan haben. Nähere Informationen zu den Schulungsinhalten können Sie gern selbst per E-Mail oder Telefon nachfragen. In der Regel beträgt die Dauer der berufsbegleitenden Atemtherapie drei Jahre. Welche Art von Beziehung habe ich zu meinen Erziehungsberechtigten, meiner Gastfamilie, meinem Lebensgefährten, meiner Partnerin, meiner Sexualität, meinem Mann, meinem Mann und Gott?

Zu Beginn erhalten die Probanden des ersten Jahrgangs hauptsächlich Sessions von den Probanden des dritten und zweiten Jahrgangs. Während des ganzen Jahrs beginnen sie auch, sich miteinander zu treffen. Dabei besteht immer die Möglichkeit, die Ausbilder bei der täglichen Praxis zu begleiten und durch diese Beobachtungen aus ihren Vorbildern zu schöpfen.

Der Teilnehmende führt ein Terminkalender, indem er den Fortschritt seines Entstehungsprozesses beschreibt und alle ihm gestellten Aufgaben sammelt. In der zweiten Jahreshälfte setzt sich der Prozess der Selbstwahrnehmung fort und die Beteiligten erlernen, die von ihnen selbst erlebten Methoden an andere Menschen weiterzugeben. In der zweiten Jahreshälfte wird die Selbstwahrnehmung fortgesetzt. Welche Auswirkungen hat die Güte meiner Präsenz und Aufklärung? Inwiefern ist es erforderlich, die Technik intellektuell zu durchdringen?

Inwiefern verschleieren die Beurteilungen, die ich über andere habe, meine Sichtweise, und wie können sie meine Tätigkeit aufhalten? Inwiefern kann ich erlernen, vom "hohen Ross" des Rechtsinhabers abzuweichen und dadurch die Beziehung besser zu erhellen und aufzulösen? In manchen Fällen begleitet der zweite Jahrgang die ersten Jahrgänge.

Die Überwachung dieser Tätigkeiten erfolgt in regelmäßigen Abständen. Der Kursteilnehmer sollte in der Lage sein, unter Anleitung eine Atem-, Polaritäts- und Sprachdialog-Sitzung durchzuführen. Darüber hinaus führen die Teilnehmenden des dritten Jahrgangs auch die Selbsthilfegruppen. Es ist eine wesentliche Erkenntnis, wie eine regelmäßige und disziplinierte Zusammenarbeit mit anderen die eigene Weiterentwicklung fördert und die Arbeitsabläufe erleichtert.

Sie werden geschult, um intellektuelle Gedanken über ihre eigene Tätigkeit zu sammeln. Ende des dritten Jahrgangs werden die Ausbilder und die Arbeitsgruppe prüfen, inwieweit die Beteiligten die Qualitäten eines Berufstherapeuten erlangt haben. Ein Literaturstudium, eine Diplomarbeit und eine Prüfung ergänzen das Training. Der Aufwand für die Übernachtung und Atemtherapie von Einzelveranstaltungen, die zumindest einmal im Jahr erforderlich sind, sowie die Schulung zur Unterstützung des eigenen Entstehungsprozesses.

Die niederländische und englische Bildung werden seit 1993 zu einer grenzüberschreitenden Ausbildung kombiniert, in der alle Nationen mitmachen. Wir sprechen Englisch und Holländisch. Aktuell gibt es Teilnehmer aus Deutschland und den Niederlanden sowie aus Belgien, Norwegen, England und der Schweiz.

Mehr zum Thema