Atman Ausstellung

Ausstellung Atman

Ausstellung ATMAN | Louise et Hélène Sie sind Fotos von Menschen, die in ihre Seelen schauen können und eine tiefe Verbindung zwischen dem Fotografen und seinem Gegenüber bezeugen: Aus guten Gründen hat die Ausstellung ATMAN genau diesen Titel. Dieses Interieur hat der Photograph Bernd Kolb in seinen Spezialaufnahmen festgehalten. "Meinen Beweggrund kann ich nicht sehen, ich spüre ihn", sagt Bernd Kolb, ehemaliger Innovationsvorstand der Telekom und Foto.

In den uralten Wissenstraditionen Asiens und in der Auseinandersetzung mit Menschen finden sich Lösungen. Gerade diese tiefe Auseinandersetzung mit der "Bedeutung" führte zu einer besonderen, emotionalen Fotoarbeit, die Bernd Kolb in seiner Publikation "ATMAN" veröffentlicht hat. Auf den Fotos werden Augenblicke einer langen, intensiven und oft vorangegangenen Auseinandersetzung festgehalten.

Das war die einzige Möglichkeit, die Fotokamera bis zu siebzig Zentimetern vor das Antlitz der anderen Person zu stellen, d.h. außerhalb des "Sicherheitsabstandes". Die ATMAN-Ausstellung in den riesigen Räumen der BerlinMalzfabrik zeigt nun zum ersten Mal diese großformatigen Fotografien, die einen Augenblick der Einheit einfangen und den innerlichen Wohlstand des Menschen darstellen.

Die Sonderausstellung ist nur im Rahmen einer Führung zugänglich. Viele Vorträge sowie ein exklusiver zweiwöchiger GOLDENER DINNER trifft ATMAN Special bilden ein Begleitprogramm zur ATMAN-Ausstellung.

Die Atman-Ausstellung in Berlin

Weil dann die ATMAN EXHIBITION in der Manufaktur stattfindet. Background: 2012 machte sich Bernd Kolb auf die Suche nach denen, die noch heute die uralten Wissenstraditionen Asiens pflegen. Es ist ihm gelungen, Aufnahmen von den klugen Menschen zu machen, die noch unter uns sind und das wirkliche Seligkeitsgefühl erkennen, weil sie im Hier und Jetzt in der Lage sind, zu wohnen.

Diese emotionale und tiefe Entdeckungsreise führte zur fotografischen Arbeit "ATMAN". Der Name ATMAN stammt aus dem antiken indischen Sanskrit und heißt "das wirkliche Selbst" oder "Seele". Der Schöpfer des Malzfabrikschreibens: "Bernd Kolb hat uns letztes Jahr besucht und wir durften an seiner "Weisheitsreise" im Gespräch teilnehmen. Jetzt kommt er zurück und beginnt ein weiteres Großprojekt in den ehemaligen Messehallen der Firma Mallorca.

Die ATMAN kommt als Seelenerlebnis im physikalischen Raum - das Tauchen in die Tiefe des eigenen Selbst.

Mehr zum Thema