Atman Ausstellung Berlin öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Atman Ausstellung Berlin

Ausstellungsöffnungszeiten (Juni bis Dezember):. MESSE-TICKET - Die Öffnungszeit vom 01.06-23.12.2017: Mittwoch-Freitag: 15-21 Uhr, Samstag-Sonntag: 11-21 Uhr, 24-26.

12.2017 und 31.12.2017 ist die Ausstellung zu Ende. Das einzigartige, bewusste, bewusstseinserweiternde Kunstwerk wird nun in Berlin uraufgeführt. Wenn Sie Ihr Billett hier im Internet kaufen, können Sie es gleich als elektronisches Billett vorweisen. Wenn Sie die Karten weitergeben möchten, schicken wir sie Ihnen zu.

An der Abendkasse können Sie auch Karten kaufen. Wir weisen darauf hin, dass der Zutritt zum Altbau bedauerlicherweise nicht frei von Barrieren ist.

Brahmane - Berlin.de

In der neuen Ausstellung Brähman in der Malerei der Malerei in der Malerei von Bernd Kolb und den sinfonischen Arbeiten des Amerikaners Robert Rich wird den Besucherinnen und Lesern ein ganz spezielles Gefühl der Begegnung geboten. Damit knüpft er an den Fotobuch-Bestseller Atman von 2015 und die damit verbundene Ausstellung in der Kleinen Fabrik an, die mehr als 10.000 Zuschauer zählte. Auf mehr als 3.000 qm wird das gesamte Kunstwerk von Bernd Kolb in nahezu völliger Finsternis gezeigt und stellt 16 Portraitaufnahmen von Gesichtsausschnitten in Meditationsmomenten dar.

Die Erfahrung wird durch eine Klangkomposition von Robert Rich verstärkt, der sich seit 40 Jahren mit dem Einfluß des Klangs auf Bewußtseinszustände auseinandersetzt. Ehemaliger Top-Manager Bernd Kolb recherchierte die Ursprünge der urkundlich belegten Weisheitslehre und möchte seine Erfahrungen nun den Besucherinnen und Besuchern in den neun "meta-sinnlichen Erlebnisräumen" seiner Ausstellung nahe bringen.

Oeffnungszeiten:

Foto-Ausstellung - Das ATMAN-Erlebnis

Es ist ein Begriff aus dem antiken indischen Sanskrit und heißt "Seele". ATMAN ist in den mehr als 3000 Jahre alte vedische Schrift der Funke in uns, der in uns verbleibt, wenn wir ganz bei uns selbst sind, befreit von allen Erscheinungen und Bestrebungen. Mit den großen Aufgaben unserer weltweiten Verbrauchergesellschaft und den Lösungsansätzen für eine erfolgreiche und zukunftsfähige Zukunft befasst sich Bernd Kolb, Zukunftsvisionär, Thought Leader und ehemaliger Innovationsvorstand der Telekom.

Und er fragte, warum es uns trotz unseres besseren Wissens so schwierig sei, dauerhaft zu Denken und Handelns und fand in der Begegnung mit anregenden Menschen eine Antwort, die ihn den Lehren der alten asiatischen Wissenskulturen nahebringt. Die ATMAN-Ausstellung wird nach dem großen Publikumserfolg vom I. Juli bis einschließlich Oktober 2016 in der Berliner Messe Malzfabrik uraufgeführt.

Vermutlich wird die bedeutendste Ausstellung des ganzen Jahrs nur noch geleitet und mit zahlreichen Vorträgen und einem exklusiven zweiwöchigen GOLDENEN DINNER Special wird die Ausstellung zu einem Meditations- und Sinneserlebnis, das den Betrachter zur Hauptfigur macht. "In der Vorrede zu Bernd Kolbs Buch "Atman" findet man Ruhe, die über alle Verständigung hinausgeht", so Jane Goodall in ihrem Einführungstext.

Mit dem Entrepreneur des Jahres 1998 und ehemaligen Innovationsvorstand der Telekom begann 2012 eine Zeitreise zu antiken asiatischen Kulturkreisen, die in ihrer jetzigen Gestalt aufgrund der rasanten Veränderungen unserer Zeit vielleicht nicht mehr lange währen wird. Warum es für uns in der abendländischen Verbrauchergesellschaft so schwierig ist, das Thema Sustainability in unser Tun und Tun zu übernehmen, fragte er, obwohl die naturwissenschaftliche Notwenigkeit bewiesen ist.

"â??Wir haben alle Komponenten auf dem Spiel und agieren immer noch nicht entsprechendâ??, sagt Kolb. Nicht besichtigen und fotografieren wollte Bernd Kolb, er wollte sich einbringen und die Begegnung beibehalten. Nachdem das Buch "Atman" so erfolgreich war, vereint er nun zum ersten Mal seine bewegenden Portraits in der wohl bedeutendsten Ausstellung des Jahrgangs.

Im Areal der traditionsreichen Berliner Malerei können die Gäste in einer dreimonatigen Gruppe von bis zu zwanzig Besuchern durch die Ausstellung gelenkt werden. Dabei wird der Saal selbst Teil der Aufführung, der Betrachter der Protagonist, der die Begegnung mit den dargestellten Menschen 1:1 spüren kann. Die Ausstellung hat durch den Spiegelbild der eigenen Wahrnehmung eine andere Wirkung auf jeden einzelnen Betrachter.

Bei der Vorführung im letzten Jahr in Weimarvisionen brachen die Gäste ganz plötzlich in Tränen aus: Nach dem Auftritt im Berliner Münster stellt der Inhaber der Malzfabrik, Frank Sippel, nach der Aufführung seine Räume für eine Ausstellung zur freien Benutzung zur Verfügung. 2. "Meine Ehefrau hat mir gesagt, ich soll das mal ausprobieren", schrieb jemand auf der Atman-Website.

Mehr zum Thema