Auf was Fasten

Über welches Fasten

Während der Fastenzeit verzichtet man in der Regel auf Süßigkeiten, Alkohol und Kaffee. Der Karneval wird nicht in jeder Region gefeiert, aber die traditionelle Fastenzeit gilt überall. Kann sich die Deutsche noch über den Verzicht freuen?

10 Fastenideen - und 4 Tips, um den Kurs zu halten - Life

Das Fasten ist für die einen der Weg zur Erlösung und Aufklärung, für die anderen nur ein Weg, sich selbst bewusst zu werden. Wir haben einige Anregungen gesammelt - und ein paar Tipps, wie es mit dem Fasten funktioniert. Das Fasten steht auf der Tagesordnung - auch für viele Ungläubige. In Deutschland hat jeder zehnte beschlossen, bis zum Osterfest auf etwas zu verzichtet.

Laut einer Studie des Meinungsforschungsinstitutes YourGov experimentieren weitere neun Prozentpunkte mit der Idee. Während früher vor allem Rindfleisch gegessen wurde, scheint heute alles Machbare für die Ausübung des Verzichts geeignet zu sein. Schließlich wollen 13 Prozentpunkte der Festnetzteilnehmer in den nächsten Woche ohne Mobiltelefon oder Mobiltelefon zurechtkommen. Die 11 Prozentpunkte probieren, den Kaffeegenuss zu unterlassen, weitere 7 Prozentpunkte stellen den TV ab.

Aber auch im Schlafzimmer wird darauf verzichtet: 6 Prozentpunkte haben 40 Tage ohne Geschlechtsverkehr geplant. Aber Chocolade, Gummibären & Co. 74 Prozentpunkte der Nüchternen wollen den süsslichen Verlockungen wiederstehen. Ebenfalls auf der Schwarzen Linie steht neben Tabak (52 Prozent) auch Tabak (30 Prozent) und Tabak (24 Prozent). Das Fasten ist in vielen Glaubensrichtungen ein integraler Teil.

So verzichtet man beispielsweise auf Jom Kippur im Urlaub und auf Katholische in den Tagen vom Achsmittwoch bis zum Osterfest. Die beiden sind dem Beispiel Jesu gefolgt, der nach seiner Geburt 40 Tage in der Wildnis verbracht und gefastet hat. "Man sollte sich in der Karnevalszeit ganz mit dem eigenen Glaubensinhalt beschäftigen", sagt Ulrich Lota, Pressesprecher des Diözesans Essen.

"Die Evangelischen dagegen begreifen das Fasten weniger als eine fromme Verpflichtung, sondern als eine geistliche Erlebnisse. Inzwischen ist das Fasten aber auch außerhalb der Religion zu Ende. Der Bundesverband für Umweltschutz und Schutz (BUND) fordert beispielsweise, dass bis zum Osterfest Kunststoff so weit wie möglich vermieden wird. So muss es nicht immer nur aus religiösen Gründen sein, die das Fasten fördern.

Andererseits - und das ist sicherlich der erfreulichste Teil der Taktik - sollte man den Augenblick genießen, in dem man das Fasten überlebt hat. "In vielen Glaubensrichtungen ist es eine Grundvoraussetzung, beim Fasten auf das Essen zu achten. Wenn Sie in den kommenden Tagen die Hände von Kaugummi, Pommes frites und Kuvertüre lassen, werden Sie nicht nur besser leben, sondern auch ein paar Pfund im Winter verlieren.

Der Schnaps: Nach den vielen Feierlichkeiten kommt es zu einigen Fastnachtskünstlern vielleicht gar ganz bequem, keinen Schnaps zu trink. Vier. Zigaretten: Es wird schwer sein, keine Sorge. Wenn es dir aber gelingt, bis zum Osterfest mit dem Tabakkonsum aufzuhören, kannst du ihn für immer verlassen. Geschlecht: Beim Fasten muss es nicht immer um Essen oder Luxusgüter gehen.

Die erste Zeit nach der Karnevalszeit sollte noch viel hübscher sein. Einkaufen: Mit dieser Fastenidee kannst du nur gewinnen: Wenn Sie Ihre Brieftasche feststecken lassen, müssen Sie keine schweren Taschen tragen und haben auch keine Angst, Ihr Kundenkonto anzusehen. Mobiltelefon: Kaum jemand verlässt heute das Zuhause ohne Mobiltelefon oder Smart-phone.

Jeder, der es während der Pausenzeit abschaltet, kann sich ausruhen. Bei den anderen Fastenideen ging es ohnehin viel besser.

Mehr zum Thema