Augendiagnostik Erfahrungen

Erfahrungen in der Augendiagnostik

Die Erfahrung mit Heilpraktikerprüfungen in Köln? und Geduld erfordert viel Wissen und Erfahrung. Der Legende nach war dies die Geburtsstunde der modernen Augendiagnostik. Zorniger, Josef: Handbuch der Augendiagnostik.

Welche Personen haben Erfahrungen mit der Iris- oder Zungendiagnose? Scotland (Gesundheit, Mediziner, Menschen)

Und wer hat Erfahrung damit? Darüber hinaus werden die beobachteten Gesichtsveränderungen durch ein spezielles Kinn unterstützt. Augendiagnostik und Vergleichsauswertung unterschiedlicher Impulse. Im Zusammenhang mit einer detaillierten Fragestellung und Hautbewertung und anderen Tests ergibt sich ein Gesamtbild, das zur Therapie mitführt. Aber das resultiert in keiner Weise aus der Bewertung nur einer einzelnen Tatsache: Ein Doktor sagte mir einmal, dass er an meinen Händen und meiner Sprache sagen konnte, dass etwas mit meiner Haut oder Gallenblase nicht stimmt.

Das Laborergebnis des Bluttests war absolut in Ordnung, also verwirrte er mich unnötig. Und wenn der Test das nicht bestätigen sollte, dann ist nichts dabei.....

Iris-Dichtigkeitsmedizin: Riegel im Augenbereich

Seitdem vor über hundert Jahren eine flügellose Kauzin ke ängstlich ihre Schnappschüsse weit in den Armmuskel des zehnjÃ??hrigen Ingnaz von Pézely gekratzt hat, hat die Medizinerin ein dankeschönes Objekt des Streits. Der Sage nach war dies die Geburt der heutigen Augendiagnostik. Nachdem Ingnaz von Pézely erwachsen geworden war und sich als Dr. medizinisch Niedergelassener beruhigt hatte, fühlte er nicht nur die Leichen seiner Patientinnen, sondern sah ihnen auch in die Tiefe.

Stets mit Blick auf die Eulenerfahrung stellte Dr. von Pézely in tausendfacher Hinsicht fest, dass gewisse Bereiche der Iris in ihrer Textur, ihren Fasern und Färbungen gewissen Organsystemen und Erkrankungen entsprachen. Die von ihm kombinierten Irisveränderungen müssen Rückschlüsse auf die Entstehung von Erkrankungen und deren Heilungsprozess zulassen. Perely wurde überfallen, beleidigt und zum Narren gehalten.

"Der Zauber der schulmedizinischen Medizin, der einst auf die Augendiagnostik ausgerichtet war, ist bis heute intakt. Auf diese Weise fluchten sie mit dem selben Eifer, mit dem die Schulärzte sie verbannt haben. Die Augendiagnostik ist nun offensichtlich abgeschlossen. Die Mitarbeiter der Arbeitgemeinschaft für Erlebnisheilkunde tagten am 16. und 16. Oktober im Ulmer Bürgermeisteramt.

Der Augendiologe Josef Deck aus dem Karlsruher Stadtteil Mursch berichtete über das Buch "Klinische Untersuchung der Organ- und Krankheitszeichen in der Iris "*), das er zusammen mit dem Leitenden Arzt Dr. Franz Vida verfasst und am selben Tag im Ulmer Haarverlag, der ersten Ärzteschule der Stadtkrankenhäuser Karlsruhe, veröffentlicht hat.

Im Augendiagnostiker Decks hat er seinen Chefarzt Dr. Vida zur Schulung gehen lassen, um die Methode zu lernen und den Nutzen und die Unwürdigkeit des Eingriffs zu testen. Bei genauerer Betrachtung wurde nachgewiesen, dass es "etwas an der Augendiagnose" gibt. Unter den 640 in den internistischen, operativen und frauenärztlichen Kliniken geprüften Patienten wurden 476 mit einer Erfolgsquote von 74,4 Prozentpunkten mit Augen im Einklang mit dem Krankheitsbild diagnostiziert.

Lediglich die verbleibenden 25,6 Prozentpunkte zeigten keine Veränderung der Iris, obwohl Organkrankheiten in der Klinik erkannt wurden. Spezielle Zielbereiche der Augendiagnostik erscheinen: Zuerst bewertet ein Augen-Diagnostiker (Iridologe) die körperliche Verfassung des Patienten. Sie klassifiziert ihre Arten nach der Grundtonart und dem Aufbau der Iris, bei deren Entstehung das Vegetationsnervensystem eine große Rolle spielt:

Die blauen Iride haben eine sehr feine und differenzierte Ausprägung; die radial von der Schamlippe weg laufenden "Stäbe" sind individuell leicht zu erkennen. Blond, hellhäutig Menschen sind vor allem Überträger von blauen Iridien. Braune Iride haben eine satte braune, symbolarme, samtige Iris-Grundfarbe. Überträger dieser Iride tendieren zu Stoffwechselkrankheiten wie Fettleibigkeit, Zuckerkrankheit, Steinentwicklung.

Die grauen, grün-blauen und grünen Iride zählen verfassungsmäßig zur Reihe der blau iris. Durch diese konstitutionellen Merkmale erhält der Sehdiagnostiker wichtige Informationen für die eigentlichen Untersuchungen: die Entdeckung bestimmter Krankheitssymptome in der Iris, die wie die Lichtsignale auf einem Bedienfeld die erkrankten Organe und die Krankheitsform angeben sollen. Unter Verwendung von Iris-Mikroskop, Fotoapparat, Farb-Film und elektronischem Blitz begibt er sich auf die Suche nach den verschiedenen krankhaften Iris-Zeichen, die in ihrer Gestalt, ihrem Typ und ihrer Färbung so unterschiedlich sind, dass der Diagnologe sehr gut ausgebildet sein muss, um sie alle richtig interpretieren zu können.

Dr. Pézely hatte bereits festgelegt, dass jedem Organ des Körpers ein spezifischer Irispunkt, der so genannte Orgasektor, zugeordnet ist. So wie ein Lichtpaneel in einem hochmodernen automatisierten Signalgeber das Signal und die Schaltposition für den Dispatcher anzeigt, so signalisiert ein Krankheitsschild an der Magenblende dem Augendiagogen eine Magenerkrankung von selbst.

Sämtliche Körperteile der rechten Hälfte ragen auf die rechte Hälfte, die der rechten Hälfte auf die rechte Iris. die sich in der Mitte lachse des Organismus befinden, zu beiden Iris. Zweifellos hat die Augendiagnostik bei ihrer medizinischen Prüfung in Karlsruhe einen Kampf erlitten. "Nach unserer Untersuchung", konnte Dr. Vida ankündigen, "gibt es zweifellos einen Zusammenhang zwischen der Lokalisierung der Blendenzeichen und kranken Körper.

"Die Augendiagnostik in der Praxis wird in Zukunft allenfalls eine von vielen Diagnosemethoden sein.

Mehr zum Thema