Aura

Ausstrahlung

mw-headline" id="Symptome">Symptom[Edit | edit source text] Bei der Aura handelt es sich um ein gemeinsames fokalneurologisches Migränesymptom, das der normalerweise nachfolgenden Phase des Kopfschmerzes vorausgeht. Es tritt bei etwa 15 bis 20 Prozent der Migräneattacken auf und ist das maßgebliche Diagnosekriterium zur Differenzierung zwischen einer klassisch auftretenden und einer häufigen Meträne (Migräne ohne Aura). Kennzeichnend sind dabei vor allem die dynamischen, vor allem visuellen oder anderen sensorischen Störungen.

Auch ohne die üblichen Kopfschmerzen der Kopfschmerzen kann die Aura auftauchen. Zum Teil ist es auch im Volkssprachgebrauch unter dem Begriff Augentränen (ophthalmische Migräne) zu Hause. Diese Aura wird von Mensch zu Mensch unterschiedlich empfunden und aufbereitet. Sie hat keine schädlichen Wirkungen auf das Gehirngewebe, ihre Zeichen sind nur temporär und halten in der Praxis bis zu 60 min, in Ausnahmefällen auch bis zu einem halben oder ganzen Tag.

Das " " " von Vincent van Gogh wird als ein Kunstwerk betrachtet, in das Inspiration durch wahrnehmbare Störungen einer Migräne-Aura einfließt. Indem er in seinem Buch "Alice im Wunderland" die Wahrnehmung des migränelosen englischen Autors Lewis Carroll beschrieb, wurden diese Migräne-Auren mit starken Störungen der Sehwahrnehmung auch als Alice in Wonderland Syndrom bezeichne. 8 ] Darüber hinaus tritt die Form der Grinsenkatze, von der nur das Schmunzeln zum Teil zu sehen ist, als Ausführungsform der Sichel-Aura in den vorstehenden Abbildungen auf.

Highspringen ? J. Pascual, A. B. Caminero, V. Mateos u. a. : Vorbeugung störender Migräne-Aura mit Lamotrigin : eine offene Studie. Jahrgang 44, Nr. 10, 2004, S. 1024-1028, doi:10.1111/j.1526-4610.2004.04198. x, PMID 15546267. Besuchen.de H. Kaube, J. Herzog, T. Käufer, M. Dichgans, H. C. Diener: Chezos de la migraina hemiplegica familia, a halo, la halo, la cetamine intranasal.

Jahrgang 55, Nr. 1, Juni 2000, S. 139-141, PMID 10891926. ? Springen Sie hoch zu: Richard Grossinger: Migräne-Auren: Wenn die visuelle Welt versagt. Nordatlantische Books, 2006, ISBN 1-55643-619-X, The Nature and Experience of Migraina der Auren, p. 1-96. Highspringen Matthias Bormuth, Klaus Podoll, Carsten Spitzer: Art and Disease: Studies on Pathography.

Der Wallstein Verleger, 2007, ISBN 978-3-8353-0113-9. Hochsprung ? K. Podoll, D. Ayles: Von Migräne inspiriert: Sarah Raphaels Gemälde "Strip! Hochsprung ? K. Podoll, D. Robinson, U. Nicola: Die Hypothese einer Migräneursache in Picassos Gemälde: eine kritische Überprüfung. Jahrgang 12, 2003, S. 11-23. Hochsprung ? Oliver Sacks: Migräne: Verständnis einer häufigen Erkrankung.

Die Berkeley 1985, S. 106-108. J. Todd: Das Syndrom von Alice im Wunderland.

Mehr zum Thema