Aurafotografie

Aura-Fotografie

Die Psi wurde sichtbar gemacht; alles über Kirlians Aurafotografie. Aura-Fotografie/Video. als Spiegel Ihrer spirituellen Entwicklung!

Fotografieren im Versuch

Wohl kaum ein Treffen mit Esoterischen Anbietern, bei dem nicht auch der typisch geprägte Uraphotoapparat mit Armlehnstuhl- und Hautsensoren ist würde, ergänzt durch Beispielabbildungen an der Decke, die mehr oder weniger klare Grate inmitten heller Wolken von unterschiedlicher Farbnuance inszenieren. Der Gedanke der Ausstrahlung zurück geht auf alte Darstellungen von Strahlenkränzen zurück, die vor allem Sonnen- oder Sternengottheiten umschließen und damit zu einem Markenzeichen des Göttlichen par excellence werden.

Während die Ohrmuschel wird immer noch als um den Körper herum konzentrierte Figur betrachtet - diese Idee ist auch in der Aurafotografie zu sehen, die nur den Körper fotografiert - äussert Rudolf Steiner glaubt, dass die Auras den ganzen Menschen in Gestalt eines ovalen würde umgibt. Es ist also Steiner, der in seinem theoretischen Blick auf die Welt erklärt auch die Ästhetik der Ästhetik als Äußerung des Astralkörpers betrachtet.

Während Die Existenzberechtigung einer solchen durch die heutige Estherik ist unumstritten dürfte, ihre Erklärung wird auf ganz unterschiedliche Weise durchgeführt: teils die Steingleichung Aura=Astralleib übernommen, teils bei der Steingleichung Aura=Astralib übernommen, teils beim Steingleichungen übernommen, teils bei der Steingleichung Aura=Astralib übernommen. In diesem Zusammenhang wird die Aura=Astralib Während verwendet. Generell wird die Acura auf die Feinmaterialität des lebenden Wesens zurückgeführt übertragen, was es ermöglicht, dass auch Menschen eine Acura haben (dies im Unterschied zu Steiners, der den Blumen keinen Astralkörper und damit auch keine Acura gewährt), oder die Acura wird nur als energetisches Feld oder als energiegeladene Strahlungsemission von Menschen betrachtet.

Einmütigkeit seinerseits darüber existiert, dass die Ausstrahlung von besonders talentierten oder ausgebildeten Menschen wahrgenommen werden kann, und dass sie diverse Färbungen Statements akzeptieren kann, die über das Wesentliche der Trägers erlauben. Unabhängig davon, ob die Ausstrahlung mit einer Aurakamera fotografiert werden kann, gibt es unter darüber keine Übereinstimmung zwischen Esoterikern. Die Kamera fotografiert das Bild mit einem Polaroidbild und ergänzt das resultierende Bild mit Anregungen von den Hautsensoren, dass die zu fotografierende Personen vor und/oder während das Bild berührte aufnimmt.

Die Preise pro Aurafotografie von Fr. 40 (erster und dritter Versorger der Testreihe) bzw. Fr. 50 (zweiter Versorger) beinhalten eine anschließende Konsultation, die 10 - 20 min dauerte und die Aurafotografie interpretiert, wodurch vor allem die eingefärbten und positionierten Farbtöne, aber auch die Form der Farbpunkte interpretiert werden.

Folgende Aurafotos unserer Kollegin und Esoterikerin Therese Graf wurden am kommenden Wochenende, dem fünften März 1999 bei der "Lebenskraft 1999" im Kongreshaus Zürcher um 19.30 Uhr (erster Stand), um 20.00 Uhr in der ersten Runde (zweiter Stand) und um 21.00 Uhr (dritter Stand) aufgenommen. Während der Dreharbeiten befolgte sie streng die Anleitungen der Fotografen.

Spezielle Veranstaltungen, die für wären passend waren, die Stimmung von Ms. Graf zwischen den Aufzeichnungen an verändern, sind im Laufe der Versuchsreihe nicht entstanden. Die oben genannte Aura-Fotografie wurde am 4. Mai 1999 um 18. 30 Uhr getätigt von einem Vertreter des Luzerner Akustikstudios unter der Leitung von Thomas Sigrist, Voltastraße 20, 6005 Zürich, aufgenommen. Einer von ihnen überkreuzende Längsteilung unterschiedet sich von der (vom Betrachter) rechten Foto-Seite, die sich auf das Insidernahverkehr von der Seite wendet, vom linke Teil des Fotos, der das Verhaltens nach außen zeigt.

Die zweite vom Vertreter des Ateliers verwendete Methode arbeitet mit den Hindu-Chakren, die sich auf dem Bild befinden, wie in der folgenden Figur gezeigt. In der Interpretation der obigen Aura-Fotografie durch den Vertreter des Aquastudios Luzern wurden nun folgende Feststellungen getroffen: - Die kräftige Färbung der gesamten Achse zeigt eine ausgeprägte Persönlichkeit mit dem gleichen Charisma.

  • Die gelblich-farbige überwiegende zeigt eine Fokussierung der Personen auf intellektuelles Tätigkeit und eine geistige Weltwunder. - Das dem Herzchakra zugeordnete Fläche auch weiterhin dunkler als in der Vergangenheit ist, verweist in diese Richtungen auf eine Beschleunigung von Fläche Die Zeit drängt. Die Herzchakren sind "unterentwickelt" (eine Phänomen, die als vernünftige Menschen an häufig gerichtet ist, wie uns der Berater versichert).
  • Bezogen auf die Auraform gibt es jedoch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen innerer und äußerer Orientierung sowie zwischen dem mentalen und emotionalen Teil. - Leichter dunkel ( "beige-bräunliche") Vertiefungen in der gelbe Farbe deuten auf Verstopfungen hin. - Auch Jobs auf dem Foto grünliche, die auf dem Foto kaum erkennbar sind, erkennt der Berater leicht.

Dieses würden, nach der Interpretation der grünen Färbung, auf Wachsen, Genesen und Mitgefühl zeigen, sowie auf Fähigkeit, anderen Menschen, um auf Fähigkeit gehen zu können. Die Pflanzen würden in der fotografierten Personenschlummern und wären, so die BeraterIn, mit Vorzug stärker, auf die der Schattierungsgrad grüne so schnell wie möglich stärker kommt zur Gültigkeit würde.

  • The brown Ränder of the at this point to Müdigkeit, which could be according to statement of the auslegerin on a general exhaustion, but, on the zurückzufà hour Müdigkeit¼hren. - In der Zusammenfassung bedeutet die Beratungserin, dass für a Trägerin von oben die Besetzung der Kindergärtnerin am besten geeignet ist. Die oben genannte Aufzeichnung wurde am 4. Mai 1999 um 18.00 Uhr getätigt von Susann Gigandet, Fieldhofweg 2 in 8610 Urster, aufgenommen.

Ms. Gigandet ist Diplom-Psychologin AFGW und betätigt hat mit unterschiedlichen esoterischen Fachgebieten zu tun, so dass sie wirkt, das heißt, diesbezüglich wurde von ihr als indischer Schamane eigens initiiert und gekleidet, und die in jüngster Zeit auch hier initiierten Kursangebote zur philippinischen spirituellen Heilung. Dolmetschverfahren: Auch in der Aurafotografie betrachtet Mrs. Gigandet die Charras wieder, allerdings ortet sie sie etwas anders als die Repräsentantin des Aura-Studios Luzern, nämlich wie folgt:

Besonders bedeutsam ist sie jedoch für die Farb- und Formdetails, bei denen sie die im nachfolgenden Foto hervorzuhebenden Elemente in besonderer Weise interpretiert: Darüber hinaus ist das Hellsehen von Mrs. Gigandet ein wichtiger Teil. Gigandet hebt hervor, dass sich ihre Interpretation nicht nur auf das Gemälde bezieht, sondern vor allem auf ihr paranormales Fähigkeiten stützt, wodurch zwischen beiden, aber ohne Gegensatz stützt.

  • Die blassrote Färbung des mittleren Bereiches der Szene zeigt laut Mrs. Gigandet eine helle Persönlichkeit. - Auf das Farbintensität des nach unten schmaler werdenden Fotos deutet ein "Mangel an Traktion", auf eine defekte "Verbindung zu Muter Erde " hin, der Darsteller sollte das dringend nachfragen bemühen, wozu Mrs Gigandet den Spaß an Mohrrüben, Kaiserin und Fenchel anempfiehlt.
  • Die obigen Aussagen interpretiert Gigandet beinahe durchgängig zwar ablehnend, aber sie hat Hoffnung auf den Umwandlungsprozess und die von ihr verordnete Diät und warnt: "Wenn man in drei Jahren noch die gleiche Art von Wahrnehmung hat, dann ist es nicht gut. "Nur, dass Mrs. Graf nicht drei Jahre auf Veränderung ihrer Glückssträhne wartete.

Das obenstehende Foto wurde am 4. Mai 1999 um 21. 00 Uhr getätigt von einem Vertreter von der Firma und unter der Leitung von Martina Gruber, Seidenweggasse 4 in 79576 Weil am Rhein aufgenommen. Auslegungsverfahren: Der Berater der Firma Vertriebes teilt die Ausstrahlung in zwei Teile wie der Berater des Luzerner Aura-Studios, wodurch die inhaltliche Ausgestaltung etwas anders ist: Das activemännlichen, aus der Sicht des Betrachters von links auf das Hälfte des Bildes ist die intuitive weibliche rechte Seite auf der Vorderseite gegenüber.

Die Verkaufsabteilung von Astronauten Light kümmert sich auch um die Shakren, obwohl sie diese anders anordnen als die bisherigen Lieferungen unter gänzlich. Die Verteilung von Fluoreszenzlicht beschränkt sich in jüngster Zeit auf Ganzkörper-Auren (Ã Fr. 90. - erhältlich) und ordnet die ovalen Sektoren dieser Ganzkörper-Auren im Uhrzeigersinn, von unten beginnend, den jeweiligen Kanülen zu (in aufsteigender Reihenfolge).

In diesem neuen Verfahren wird die in der klassischen Aurafotografie nur als Auszug aus dem Ganzen betrachtet und reproduziert daher nur zwei Chatakren. Aufgrund der sektoralen Zuordnung der Auraschnitte im Hochsinn stellt das Aurafoto die Körperspitze dar, aber den mittleren Teil der Chakren-Reihe: Weiterhin sind auch für die Aura-Licht verkaufenden farbigen Eigenschaften des Fotos wesentlich, in für wurden die nachstehenden hervorgerufen:

  • Mit Grün wird ein ausgeglichener Mensch bezeichnet, der keine Schwierigkeiten hat, aber trotzdem offen ist unter Veränderungen gegenüber gegenüber . - Das Helligkeitssignal von Grün zeigt das Internetangebot von Kraftfülle der dargestellten Personen an. Der Berater verweist auf die vorgerückte-Stunden. - Bei einem Abbruch der Sperre unter länger rät der Betreuer zu folgender Meditation: Vor dem Schlafengehen ist entzünden fünf fünf fünf tables eine gute Wahl für den Ort der Meditation, an dem der Versuchsteilnehmer abwechselnd für 30 Std. in die Waage schaut und dann für 30 Sud. seine augen bei für schließt.

Zuzüglich kann die fehlenden grüne Farben am Boden des Bildschirms angezeigt werden. - Mit dem blauen Halschakrafeld wird angezeigt, dass die Blauheit der Aura-Lichtverteilung als die Hautfarbe des Göttlichen betrachtet wird, auf ein göttliches Talent im Sprach- und Sprachbereich. Die Tatsache, dass die Färbung der Ausstrahlung über Charakterzüge, Pflanzen oder Talente Informationen gibt, die existieren sollten, um so zu sein, über längere längere längere Zeit ( "wenn auch nicht lebenslang"), ist diese Idee durch unseren Testzugang, milde ausgedrückt, nicht gerade wahrscheinlicher geworden. Die Idee hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt.

Eine Reduzierung der Ausdrucksmöglichkeiten auf kurzzeitige Stimmungen steht im Widerspruch dazu, dass Ms. Graf zum Zeitpunkt des Versuchs unter Stimmungsumbrüche nicht wahrnehmbar war (und auch in sich selbst keine solchen Stimmungen wahrnahm). Die Annahme, dass (mindestens) zwei der drei Fotos von (verfahrenstechnischer) technischer Gründen versagten, ist unverändert geblieben, obwohl sich Frau Graf genau an die Hinweise der Fotografen gehalten hat.

Wenn Sie nur unter lässt ein Foto machen, hat hätte keine Sicherheit, dass Ihr Bild korrekt ist, und wenn Sie einen Gegencheck machen, weiß wüsste nicht, welches der Fotos jetzt korrekt ist. Trotz der fragwürdigen-Methode zu einem guten Ergebnis, einige Aura-Berater wie die rätselnde Escape-Frau führen, entweder weil die Aura-Fotografie eine geeignete Flucht erzeugt oder weil das Wissen des Beraters über die menschliche Natur die Interpretation führt.

Mehr zum Thema