Ausbildung Craniosacral

Training Craniosacral

Doch: Craniosacral entwickelt eine Kraft, die mit sanfter Entschlossenheit aus der Tiefe kommt. Training in craniosacraler Therapie - Das ICSB bietet eine Einführung und Schulung in die craniosacrale Biodynamik. Kompensatorische Therapie zur Beeinflussung des cranio-sacralen Systems.

Training in Craniosacraltherapie

Die ICSB bieten eine Einweisung und Schulung in die craniosacrale Biodynamik. In den Seminaren 1 bis 8 in Craniosacrale Biodynamik mündet die 3-jährige Ausbildung unter dem Namen BCST, diamomierte Craniosacral Therapeutin, diamomierte Craniosacral Therapeutin, diplomierter Absolvent. Darüber hinaus erlaubt das ICSB den Erhalt des Zertifikats der komplementären Therapiebranche, was seinerseits zum Eidg. dipl. in Komplementärtherapie mitführt. Anschließend übernimmt der Staat 50% der Ausbilderkosten.

Im ICSB werden die Schüler kompetent in Lehre, Forschung und Lehre sowie professionell betreut, damit sie das Erlernte in die Tat umsetzen können. Das Training vermittelt, den Gesichtsausdruck des Ganzen zu erkennen, mit ihm zusammenzuarbeiten und ihn zum Wohle der Kunden und der Kunden zu unterrichten. Die Schulung unterhält sich mit folgenden Themen: Klienten?zu und die Zusammenarbeit mit ihm. Die craniosacrale biodynamische Methode verleiht der Einigkeit von Körper und Geist mehr Lebenskraft, Gleichgewicht und Ausgeglichenheit.

Achtsames Hören in wertschätzender Art und Weise ist ein Therapieansatz, der die Selbstregulierung vorantreibt, die Selbstkompetenz und Ganzheit lichkeit stärkt und erhält. Der Anschlag ist leicht und leise und hat eine erneuernde, konstruktive und kohärente Ausstrahlung. Es macht es möglich, Menschen jeden Lebensalters und jeder gesundheitlichen Verfassung zu werden.

Trainingsstruktur Trainingsstruktur

Neben der präzisen und fundierten Vermittlung von kraniosakralen Wissen und Fähigkeiten ist das Training ein Ort, an dem Sie in die therapeutische Tätigkeit in tiefer Abstimmung auf allen Stufen hineinwachsen können. Deine Verbindung mit dir selbst und den körperlich-anatomischen, gefühlsmäßigen, energetischen und spirituellen "Welten", die du in dem anderen berührt hast, ist von zentraler Wichtigkeit für diese Aufgabe.

Sie erwerben auch Fähigkeiten, die innere Abläufe zu unterstützen, die durch Craniosacralarbeit auslösbar sind. Die dynamisch-integrative Prozess- und verbaltherapeutische Kommunikationstechnik wird im Rahmen der Ausbildung immer häufiger mit Kompetenzen in der Körper- und Energietherapie kombiniert. Die Trainingsseminare bieten einen schonenden und zugleich intensivierten Prozess der Selbsterkenntnis, des innerlichen Wachstums und der Heilung, bei dem Ramraj Löwe und sein Mitarbeiterteam Sie von ganzem Herzen anleiten werden.

Während des Trainings erlebst du die Tätigkeit in all ihren Möglichkeiten an dir selbst und kannst sie von innen heraus vermitteln. Die CSVD ist der ECSA (European CranioSacral Association) angegliedert. Er besteht entweder aus einem 8-tägigen Hauptbestandteil (ca. 72 Std. = 96 U/min) und einem entsprechenden Folgewochenende (ca. 1 Std.).

Die Lektionen umfassen 18 Std. = 24 Std. Lektionen), die der Wiederholung, Vertiefung und Integration des Erlernten dienten, oder aus zwei 5-tägigen Seminaren gleicher Dauer (jeweils ca. 45 Std. = 60 Std. Lektionen). Das Gesamttraining besteht also aus 50 Seminartagen mit ca. 450 Vollstunden reiner Seminardauer (= 600 Std. pro Lektion) und erstreckt sich über einen Zeitrahmen von ca. zwei bis drei Jahren.

Sie können die verschiedenen Trainingsstufen auch individuell buchen. Individuelle Trainingszeiten können innerhalb von drei Jahren zum Halbpreis wiederholt werden. Für den Abschluss der Basisausbildung, die vom CSVD (CranioSacral-Verband Deutschland) für die Zulassung zum Craniosacral-Praktiker vollständig als solche anerkannt ist, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein: - Eine Supervisionssitzung ist nach den Niveaustufen I-III ( "nach den Niveaustufen I und III für qualifizierte Tutoren", nach den Niveaustufen II für den Instrukteur selbst) durchzuführen.

  • Es müssen 30 Std. (= 40 Lektionen à 45 Minuten) Intervention (Austauschlernen mit anderen) durchlaufen werden. - Nach Beendigung der Level IV muss eine Prüfungsaufsicht mit dem Instruktor durchgeführt werden, die sich auf strukturierte craniosacrale Arbeiten konzentriert. Diese Bescheinigung wird von einer Reihe von GKVs und Ersatzversicherern für die Rückerstattung von Prämienleistungen akzeptiert.

Komponenten jeder Trainingsstufe sind: In jeder Trainingsstufe werden folgende Punkte behandelt, zum Teil in Gestalt von kleinen Übungsaufgaben und Ritualen: Aufbau einer Verbindung zum craniosacralen System als Ganzes und zu seinen Teilbereichen. Der Besuch der Level V (ADVANCED) ist keine Grundvoraussetzung für den bescheinigten Absolvent der von der CSVD akzeptierten CSH-Grundausbildung.

Prinzipiell steht die Beteiligung aber auch Interessenten offen. Selbst wenn die Teilnehmer vom Trainer rechtlich beraten werden, ist es ihre eigene Aufgabe, sicherzustellen, inwieweit sie die während des Trainings gelernten Verfahren einsetzen dürfen. Das Training, das er bietet, ist sehr tiefgründig und mehrschichtig und gibt dir nicht nur die wichtigen Werkzeuge, um andere zu begleiten, sondern packt dich auch in dein Innerstes.

Sein Unterricht ist mehr als nur die Vermittlung von Wissen - er wird buchstäblich zu Leib und Seele. Eine starke Grundlage für therapeutisches Arbeiten und Sein. "Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass ich mich nach einer längeren Zeit des Wanderns und des Zweifels an meinen Cranio-Fähigkeiten endlich dazu entschlossen habe, das CSH-Training vollständig durchzugehen.

Mehr zum Thema