Autogenes Training

Selbstlernendes Training

Wertvolle Tipps und Hinweise zur direkten Anwendung des autogenen Trainings finden Sie hier. Das autogene Training hilft bei vielen Beschwerden. Selbstlernendes Training: Anweisungen und Übungsaufgaben Viele Menschen sind mit dem autogenen Training vertraut. In diesem Kontext wird immer wieder der Ausdruck Autogenes Training verwendet. Das ist Autogenes Training?

Das Autogenes Training ist eine auf Auto-Suggestion basierende Relaxationsmethode. Sie wurde vom Potsdamer Physiker Johannes Heinrich Schultz aus der Homnose heraus entwickelt und 1932 in dem Sammelband "Das authentische Training" zum ersten Mal publiziert.

Das autogene Training hat heute viele Nachfolger und seine Effektivität wurde in vielen Untersuchungen belegt. Die Funktionsweise des Autogen Trainings? Das autogene Training verwendet formelle Phrasen, die dem Unbewussten hilft, an etwas zu denken. Der Praktizierende muss die Übungsaufgaben, die aus einfachen Formelideen bestehen, vom Praktizierenden mehrfach und konzentrierter Weise im Kopf rezitieren. Das autogene Training in der " einfachen " Variante umfasst sieben Aufgaben, die in der Praxis meist hintereinander ablaufen.

Das autogene Training kann zu einer schnellen Erholung durch Selbsteinschätzung in Stress-Situationen anregen. Als einzelne Komponenten des Seminars gelten die folgenden sieben Übungen: Durch die schwere Übung kann nach längerem Training ein Gefühl der Schwere in den angestrebten Körperpartien entstehen. Denke: "Die Hände und Füße sind sehr stark belastet. Stell dir vor, "Arme und Füße sind warm".

"Nicht zuletzt, sag zu dir selbst "Arme straff! Wenn Sie selbst Autogenes Training versuchen wollen, sollten Sie die folgenden Hinweise beachten: Die Einarbeitung in die Einzelübungen nimmt in der Regel einige Zeit in Anspruch. Vor allem als Einsteiger solltest du nur eine der Übungsaufgaben machen und diese aufteilen. Sollte dies nach ein paar Tagen gelingen, nimm deinen rechten Ärmel und dann die Füße mit in die Bewegung.

Mit deutlichem Ergebnis ergänzten Sie die Ausbildungsphase um einen Punkt der nachfolgenden Einübung.

Bildschirm: Selbstlernendes Training - so funktioniert es (mit Übungen)

Dauerhafter Stress, permanente Rastlosigkeit und konstante Stimuli beanspruchen den Organismus und die Seele. Durch das Autogen-Training können Sie sich dauerhaft erholen. Dein ständig für Aktivitäten gepolter Kadaver wird gewissermaßen auf Genesung umgestellt. Autogenes Training trägt nicht nur dazu bei, Stress schnell und effektiv zu reduzieren, es verhindert auch viele körperliche Krankheiten und löst Angstzustände und milde depressive Zustände.

Es wird Ihnen gezeigt, worum es beim Autogen-Training geht und Sie werden in die Basisübungen eingeführt. Als Spezialist für die Bereiche psychiatrische, psychotherapeutische und psychedelische Erkrankungen ist er erster Vorstandsvorsitzender der Deutsche Vereinigung für Medizinische Homnose und Autogenes Training e.V. Übersichtsartikel - Dieser Beitrag wurde 238 mal überprüft.

Mehr zum Thema