Ayurveda Balance

Die Balance des Ayurveda

Ayurveda Balance und alle Informationen finden Sie hier: Willkommen auf Ihrem ayurvedischen Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Ayurvedische Balance Im Ayurveda Balance wird Triphala als eine der bekanntesten Kräuter-Kombinationen (Rasayanas) der Heilkunst des Ayurveda verwendet. Triphala, das aus den Früchten Myrobalane und Amalaki besteht, heizt das Innenfeuer, wirkt ausgleichend und beruhigend auf Kapha (Erdenergie) und Pitta (Feuerenergie), setzt Toxine aus allen Geweben des Körpers frei und ausgeglichen Cholesterin.

Triphala ist auch bekannt als Anti-Aging Rasayana. Der Terminalia chebula-Extrakt (Haritaki) wird aus der Frucht der Myrobalane hergestellt, die ihrerseits einen Tanningehalt von bis zu 45%, sowie einen Gehalt an Fettölen und vielen weiteren Fettsäuren aufweist. Labortests belegen eine immunmodulatorische, bakterizide, herzverstärkende, cholesterinsenkende und antioxidierende Wirksamkeit. Die tibetische Heilkunde verwendet es vor allem bei Erkältungs- und Hitzekrankheiten.

Es ist die Basis für Triphala, eine der bedeutendsten Kräuter-Kombinationen des Ayurveda - es harmoniert alle drei Dosen. Die stark antioxidierende Wirksamkeit von Harz ist erwiesen und hat einen erhöhten Gehalt an C. Amalaki Früchtetee (Emblica officinalis) als zentrale Nahrung in der Lehre der Ayurveda-Gesundheit harmoniert die drei Dosis und wird als das kräftigste Rassayana angesehen.

Es wird zur Behandlung aller drei Dosen ( "Doshas", insbesondere Kapha und Pitta) verwendet, hat entzündungshemmende Wirkung und hat eine positive Wirkung auf den Fettverbau.

So hat alles angefangen

Balance ist nicht etwas, das man selbst vorfindet, sondern für das man arbeitet. Mit der jahrtausendealten indischen Gesundheitsphilosophie des Ayurveda erreichen Sie dieses Ziel, indem Sie sich ganz auf Ihre eigene Energiekonstitution ausrichten. Der Ayurveda wird oft als die weltweit erste Gesundheitsschulung bezeichne. Das Wichtigste aus dem Ayurveda berichtet von medizinischen Erkenntnissen, die die Weise von den Gottheiten erhielt und dann an die Mediziner weitergab.

Im Ayurveda heißt es, dass alle Menschen mit gewissen physischen und psychischen Merkmalen aufwachsen. Erst wenn diese im Lot sind, sind Leib, Verstand und Geist intakt. Der Ayurveda gibt Tipps, wie Sie Ihre eigene gesundheitliche Verfassung und Ihr Wohlergehen in Harmonie mit der Primärenergie, die Sie haben, wiederherstellen.

Dazu zählen neben der Ernährungsberatung auch Bewegungsempfehlungen - alles mit dem Zweck, das eigene Wohlbefinden zu fördern. Im Ayurveda werden drei unterschiedliche Arten von Dosen unterschieden: Pitta und Kapha. Laut Ayurveda heißt das, dass Sie ein Vata-Typ sind. Wenn er jedoch aus dem Lot kommt, kann er sich beunruhigt und beunruhigt sein.

Ayurveda bietet Ihnen Sportaktivitäten mit geringer Aktivität wie Yoga, Thai Chi oder Swimming. Lernen Sie mehr über Lebensmittel, die für Ihr Wohlbefinden wichtig sind. Nach Ayurveda sind Menschen mit einer Pitta-Überlegenheit klug und verlässlich und daher oft der richtige Ansprechpartner, wenn es darum geht, ein Problem zu beheben.

In der Balance sind sie schlau, schlau und ein guter Führer. Wenn sie unausgeglichen sind, tendieren sie dazu, kontrolliert, offensiv und anspruchsvoll zu sein. Ayurveda bietet zum Ausgleich dieser schlechten Merkmale Entspannungsaktivitäten wie Kajak fahren und Surfing an. Das heißt, Sie sind locker und lieb - jemand, mit dem Sie zurechtkommen.

Wer im Lot ist, ist treu, lieb und verzeihend. Wenn die Balance stört, werden diese Eigenschaften zu Verunsicherung, Missgunst und Eigensinn. Ayurveda rät zu Ausdaueraktivitäten wie z. B. Joggen, Fahrradfahren oder Wettkampfsport, um Ihre Ruhe und Ihr Mitgefühl zu schonen. Das Ritual des Ayurveda ist von dieser Weltsicht geprägt und beinhaltet qualitativ hochstehende Artikel, die Ihnen helfen, die Balance zwischen Leib, Leben und Verstand wiederherzustellen.

Mehr zum Thema