Ayurveda Cellulite

Azurblaue Cellulite

Im Ayurveda wird Cellulite durch ein ausgeprägtes Ungleichgewicht im Stoffwechsel und eine schwache Lymphe verursacht. Die Udvartana ("Pudermassage") Schnell wirkende Patentrezepturen gegen Cellulite gibt es auch im Ayurveda nicht. Durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise, verjüngende Pflanzenelixiere und vitalisierende Massagen können jedoch gute Ergebnisse im Kosmetikbereich erzielt werden. Cellulite ist ein Problem für 80% aller über 30-jährigen Mädchen - für manche ein echter Alpträum. Ayurveda betrachtet ein starkes metabolisches Ungleichgewicht und ein für Kapha typisches lymphatisches System als Ursachen für Cellulite.

Die Tatsache, dass sie bei Menschen kaum zu beobachten ist, ist in erster Linie auf die unterschiedliche genetische Prädisposition und Beschaffenheit, vor allem des bindegewebigen Gewebes beiderlei Geschlechts, zurückzuführen. Das Bindegewebe der Frau ist zwar dünner, aber auch gröber gewebt als bei ihm. Diese gröberen Gewebe können auch die Fettpolster bei der Frau nach aussen wölben und kleine Kämme ausbilden.

Fettleibigkeit und schlechte Ernährungsgewohnheiten sind daher die Hauptursachen für Cellulite in den Hüfte und Oberschenkeln. Im Ayurveda bietet die ganzheitliche Lebensempfehlung eine Vielzahl von Unterstützungsmöglichkeiten, die zu einer holistischen Gewichtsreduzierung und effektiver Gewebestraffung führen: Metabolisch anregende Diät mit frischem Obst, Salat und leichtem, anregendem, warmem Essen aus bitteren Gemüsen und Agni-aktivierenden Kräutern (Kreuzkümmel, Ingwer, Paprika und Senfkörner).

Behandlungsverfahren, die den Metabolismus des Hautbindegewebes stimulieren und seine Entgiftungs- und Straffungswirkung fördern. Ayurveda- und Kräuterrezepte und besondere Massagen mit Pudern, Seidenhandschuhen und Kräuterstempel stimulieren das Gewebebrand und intensivieren so die Abbrennung. Die Verbindung von Massagen, Wärme, Kräuter und Öle macht die Gesichtshaut samtig weich, anschmiegsam und zart. In Nordindien haben die Volksheilpraktiker die besten Techniken der Körperreinigung zusammen mit den Vorteilen der Massagen zu einer zeitlich unbegrenzten Therapiestrategie weiterentwickelt.

Die kräftigende Massageform kombiniert Tiefreinigung und Stoffwechselaktivierung und kann vor Ort zur Entfernung von Fettablagerungen oder zur Cellulitebehandlung eingesetzt werden. Sie absorbiert die pflanzlichen Wirkstoffe und transportiert sie in tiefere Lagen, wo sie ihre Wirksamkeit bestmöglich ausspielen.

Ayurveda empfiehlt die Anwendung von Utsadana, um die weibliche Form zu verschönern. Dabei wird das Puder mit etwas Fett zu einer Masse weiterverarbeitet und auf die Schale auftragen. Sie wird gegen den Faserverlauf zum Herz hin ausgeführt. Nach und nach wird die Masse durch rasche, kräftige Streicheleinheiten in die Epidermis integriert.

Die sehr hautfreundlichen Gelbwurz arten des Ingwers, der indischen langen Paprika (Pippali) oder Trikatu, ein altes ayurvedisches Rezept aus z. B. Ingwer, schwarzer Paprika und Pippali, regt den Stoffwechsel an. Aloe Vera, Shatavari oder Triphala regenerieren, pflegen und verjüngen. Nachdem die Gewürze ausgewählt worden sind, werden sie in einer kleinen Schüssel vermischt und mit etwas Fett zu einer Teigmasse vermischt.

Zur Pastenherstellung kann entweder das Sesam- ( "Erwärmung"), das Dieselöl ("Erwärmung") oder das Senföl ( "starke Erwärmung") eingesetzt werden. Bei Beinen und Gesäß benötigen Sie ca. 4 EL Teig, für den ganzen Organismus ca. die Hälfte. 4 EL Stoffwechsel stimulierende und versorgende Heilkräuter (siehe oben) sollten zu je einem Drittel eingesetzt werden. Neben den Kräutern der Pindas hat sich eine spezielle Art der Pinda-Behandlung gegen Cellulite bewährt: "Jambira Pinda Sveda".

Die in den Kokosflocken enthaltenen Öle nähren und glätten die Schale. Es sollten pro Bearbeitung wenigstens zwei Briefmarken produziert und immer wieder abwechselnd erhitzt werden. Sie wird in kreisenden Abwärtsbewegungen an den betreffenden Körperteilen ausgeführt. Im Anschluss an diese Anwendungen wird die Gesichtshaut mit lauwarmen Umschlägen gesäubert und dann mit einer Mixtur aus Aloe Vera und Rosewasser besprüht, um sie zu beruhigen.

Mehr zum Thema