Ayurveda Entgiftung

Entgiftung Ayurveda

Die Entgiftung scheint in diesem Jahrzehnt zum Schlagwort zu werden. ist faul und müde, erklärt der Arzt mit Symptomen der Entgiftung. Ayurveda-Kur - Entschlacken und Entschlacken Eine Ayurveda Behandlung kann viele Dinge wieder ins Gleichgewicht zurückbringen. Ayurveda, die uralte indianische Lehre des Heils, sieht darin etwas, das auftaucht, wenn wir wieder in Fluss kommen, wenn die Vorgänge im Metabolismus ungestört und ausgeglichen ablaufen können. Deshalb wird im Ayurveda nicht nur auf die Reinigung und Entgiftung des Körpers im Falle einer Krankheit geachtet, sondern auch eine regelmäßige Entgiftung - eine Ayurveda-Kur - als vorbeugende Maßnahme, d.

h. zur Erhaltung der eigenen Leistungsfähigkeit empfohlen.

Sowohl eine Ayurveda-Behandlung als auch individuelle Entgiftungs- und Entlastungsmaßnahmen können zuhause durchgeführt werden. Unter der Bezeichnung "Pancakarma - die fünf Akte" werden die ayurvedischen Drainageverfahren zusammengefaßt. Eine umfassende Ayurveda-Behandlung umfasst daher therapeutisches Laxieren, therapeutisches Brechen, Klistiere, Verabreichung von heilenden Substanzen in die Nasenschleimhaut, Blutwäsche und das Aderlassen.

Tatsächlich ist die Behandlung mit Ayurveda eine komplexe Behandlungsmethode, die auch Vor- und Nachsorgemaßnahmen umfasst, darunter die bekannte ayurvedische Ölmassage. Ayurveda-Kuren sollten immer unter Berücksichtigung der individuellen Verfassung und der aktuellen Symptome angepasst werden. Eine Ayurveda Behandlung ist immer sehr belastend, daher ist es auch notwendig, auf die bestehende Kraft und Widerstandsfähigkeit der Betroffenen zu achten.

Bei jeder einzelnen Maßnahme einer Ayurveda-Behandlung werden in den Alttexten Tipps dazu geben, wann sie ausgeführt werden sollen und wann nicht; daher ist eine Einweisung durch einen versierten und gut geschulten Psychotherapeuten unvermeidlich. Hierbei unterscheidet sich eine simple Wellness-Kur, die meist nach einem festgelegten Verfahren erfolgt, von einer wirklich umfangreichen Ayurveda-Kur, d.h. medizinischer Pancakarma-Anwendung, bei der ein im Detail auf den einzelnen Patient zugeschnittener Therapieplan durchgesetzt wird.

Keine Panchakarma Behandlung, aber eine Ayurveda Behandlung mit ein paar Tagen Linderung kann auch zu Haus durchgeführt werden. Jeden Frühling ist auch eine gute Zeit für eine Reinigung Ayurveda-Behandlung im Ayurveda-Kalender. Langhana, der moderierende Ansatz, ist ein hervorragendes Mittel im Kontext einer selbstorganisierten Ayurveda-Behandlung, um den Metabolismus zu kräftigen und eine umfassende Umstrukturierung des Gewebes einzuleiten.

Ayurveda hat mit der Relieftherapie andere Ziele: Ayurveda bietet je nach Beschaffenheit des Körpers verschiedenste Ayurveda-Kuren zur Linderung oder Entgiftung an: Von ganz strikt nur mit heißem Leitungswasser, Ingwer-Tee und etwas Reisfond für Kapha-Typen bis hin zu hellen "Suppen-Kuren" mit drei kleinen, herzhaften Gerichten pro Tag für Pitta- und Vata-Typen. Es ist immer darauf zu achten, dass der Körper zur Ruhe kommt und kein Streß oder Spannung den Entgiftungsvorgang aufhalten kann.

Während der Ayurveda-Behandlung - die in der Regel etwa eine ganze Weile andauert - werden verschiedene Rezepte der Ayurveda- Fasten- und Diätküche verwendet: Manda, Vilepi, Khichari und Vilepi. Manda, das Wasser des Reises, ist das klassischste "Relieffutter", das aufgrund seiner Licht- und Ausgleichseigenschaften am intensivsten entgiftend wirkt.

Wenn Sie dagegen etwas mehr Sicherheit in Ihrem Reinigungsvorgang benötigen, sollten Sie während der Behandlung etwas Tabletten einnehmen. Diese feinen Reisbouillons werden morgens mit Gingerwasser sowie Kräutertee, verdünnte Fruchtsäfte und viel heißes Trinkwasser über den Tag verteil. Mit Vilepi und Khichari kräftigen wir den Organismus nach den Tagen der Ayurveda-Behandlung wieder.

Das Caraka Samhita, das bedeutendste Ayurveda Lehrbuch, enthält 30 unterschiedliche Rezepturen von Vilepi zur Heilung verschiedener Krankheiten. Khichari, ein Teller mit Milchreis, Linse und Gemüsen, schließt diese milde Ayurveda-Behandlung ab. Im Folgenden findest du die wesentlichen Rezepturen für eine entspannende und entschlackende Ayurveda-Behandlung: Heißes oder ginger water sollte in einem geöffneten Topf zugedeckt werden.

Fügen Sie das Ganze hinzu und kochen Sie es 45 Min. lang. Sieben Sie das gesammelte Nass ab. Den ganzen Tag über das Reispflanzenwasser abwechselnd mit heißem oder rotem Salzwasser einnehmen. Kochen Sie 45 Min. lang gekochten Milchreis und Eis. Fügen Sie das Nudelwasser hinzu und kochen Sie, bis das Korn ganz zart ist.

Füllen Sie das Nass auf. Aufkochen und 30 Min. aufkochen. Unter fließendem Salzwasser die Reiskörner und Mungbohnen abspülen. Dann 500 ml kochendes Salzwasser zugeben, aufkochen. Salzen und den Chichari in einem verschlossenen Topf 30 Min. leicht dünsten. Das Ayurveda-Programm umfasst in der Regel eine einwöchige Behandlung mit einem Einführungstag, drei Reinigungstagen und drei Aufbautagen.

Ein liebevolles Umfeld und Pflege, wärmende Bekleidung und viel Ruhe sind die Grundvoraussetzungen für diese harmonisierende, wirksame und belebende Ayurveda-Behandlung. Auch ältere oder erkrankte Menschen sollten eine behutsame Ayurveda-Behandlung nicht ohne Rücksprache mit einem verantwortungsbewussten Ayurveda-Arzt oder Therapeuten durchlaufen. Die Ayurveda Behandlung ist ein Einführungstag und soll als Hilfsmittel dienen.

Stoffwechselanregende Trainingsprogramme, Reinigungsmaßnahmen der morgendlichen Ayurveda Routine (Ölextraktion, Zungenreinigung, etc.) und wohltuende Öl-Massagen sind die idealen Vorbereitungen für diesen ersten Tag der Ayurveda-Behandlung: Aufstehen und den Tag mit heißem Ingwer-Wasser und Ayurveda Morgenprogramm beginnen. Das Essen während des Einführungstages Ihrer Ayurveda-Behandlung sollte aus leichtem Gemüse, Getreide und Chicharis sein.

Der Reinigungstag der milden Ayurveda-Behandlung besteht in der Regel aus 3 Tagen. An den Reinigungstagen Ihrer Ayurveda-Behandlung konsumieren Sie nur Warmsubstanzen. Abhängig von der Beschaffenheit oder den Bedürfnissen können die Drinks von sehr leicht (Wasser, Ingwer- und Reiswasser) bis leicht stärkend (Wasser, Ingwer- und Reissuppe) sein.

Der Aufbau der Ayurveda-Kur ist sehr bedeutsam für unseren feinfühligen und sensitiven Metabolismus. Diese sind ausschlaggebend für den Langzeiterfolg der Ayurveda-Behandlung. Eine der schwierigsten Herausforderungen der ganzen Ayurveda-Behandlung ist es, während der Aufbauzeit nicht zu viel zu fressen. Sobald wir den Bauch während der Aufbauzeit überlasten, überlasten wir das Verdauungsapparat, und die neue Bildung von Cholesterin kollabiert, da das Agnitum jetzt im Streik ist - was für das Resultat jeder Ayurveda-Kur nachteilig ist.

Der erste Tag der Ayurveda-Behandlung ist für höchstens 1/4 der üblichen Futtermenge vorgesehen (ca. 1/2 Handvoll pro Mahlzeit). Tag der Ayurveda-Behandlung können wir doppelt so viel verdaut werden (etwa die halbe Nahrungsmenge) und am dritten Tag der Ayurveda-Behandlung werden 3/4 der üblichen Nahrungsmengen gut vertragen.

In den Aufbau-Tagen der sanften Ayurveda-Kuren wird ein Chichari mit Reise, Linse und Gemüsen als optimales Heilmittel aufbereitet. Bei der ganzen Reinigung der Ayurveda-Behandlung ist eine leichte Massage sinnvoll. Besonders wenn Sie sich während der Ayurveda-Behandlung mit lauwarmem Fett einmassieren, öffnet sich die Haut und es kommt zu einem starken Wärmebedarf. Eine Ayurveda Behandlung hat keine wirklich nachhaltige Wirkung, wenn wir genauso weitermachen wie bisher.

Die Ayurveda Behandlung zur Frühlingsreinigung hat den großen Vorzug, dass wir ein besseres Körpergefühl haben. Nachfolgend finden Sie einige Praxistipps für den täglichen Gebrauch, die Ihnen auch nach der Ayurveda-Behandlung ein gutes und gesundes Wohlbefinden ermöglichen.

Bewahren Sie einige Bestandteile des Ayurveda in Ihrem täglichen Leben, z.B. regelmäßiges Heißwassertrinken, die Öl-Massage (vielleicht 2-3 mal pro Woche) oder das Yoga- und Meditations-Programm. Auch nach der Ayurveda-Behandlung sollten Sie sich regelmäßig und sanft bewegen. Verringern Sie Ihren Verzehr von Frischfleisch, Würstchen und Eiern und setzen Sie die schmackhaften und gut abgelagerten Gemüse und Leguminosen ein, die Sie bereits während Ihrer Ayurveda-Behandlung kennengelernt haben.

Plane einen Wochenentlastungstag in deiner täglichen Arbeit - sozusagen eine kleine Ayurveda-Kur - bei der du nur leicht oder gar nur flüssig isst, wie oben beschrieben. Der Grundgedanke des Ayurveda und damit jeder echten Ayurveda-Behandlung ist es, das Gleichgewicht im Alltag zu stärken oder wiederherzustellen.

Um herauszufinden, welche Art von Ayurveda Sie sind, haben wir einen Ayurveda-Test ins Netz gestellt. Natürlich können Sie diesen auch im Internet durchführen.

Mehr zum Thema