Ayurveda Gemüse

Gemüse Ayurveda

Verfeinerte Gemüsepfanne mit Karotten, Zucchini, Weißkohl, Cashewkernen und Reis, verfeinert mit einer ayurvedischen Gewürzmischung. Das Gemüse lässt sich in vier Sorten einteilen: Pflanzlicher Couscous ist eine vitaminreiche Beilage im Rahmen einer ayurvedischen Ernährung. Denn grüne Blattgemüse wie Brokkoli und Spinat enthalten Bitterstoffe, die den Stoffwechsel anregen.

Schnellkochtopf mit Gemüseplatte | Maharishi Ayurveda

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shop Membership Basic inklusive eines Käuferschutzes von jeweils bis zu 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in Deutschland und Österreich mit dem Trusted Shop-Siegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe bis zu je 20.000 durch den Käufer geschützt (inkl. Garantie), für 9,90 pro Jahr inkl. MwSt. bei einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die KÃ?uferschutzfrist pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 356 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Jahre.

Früchte und Gemüse für die drei Arten von Ayurveda

Ayurveda Ernährung - Die Ayurveda-Typen Vata, Pitta und Kapha haben eines gemeinsam: Nach den Empfehlungen des Ayurveda dürfen sie alle viel Gemüse und Früchte ernähren. Hier können Sie nachlesen, welche Rebsorten Sie auswählen dürfen und wie Sie sie am besten genießen können. Die Vata, Pitta und Kapha sind die drei Lebenskräfte, aus denen ein Mensch nach den Lehren der Ayurveda-Typen getrieben werden kann.

Früchte und Gemüse sind für alle drei Arten von Ayurveda von Bedeutung. Ayurveda Vata ist oft aufgeregt, nimmt rasch ab und soll den ganzen Tag über viele kleine Gerichte zu sich genommen haben, wodurch es ruhig und ausgleichend wird. Das Hauptaugenmerk wird auf warme Gerichte gelegt, so dass Früchte für diese Art von Ayurveda nicht oberflächlich sind.

Kleine Portionen süßer Früchte mit einem etwas höheren Kalorienanteil sind jedoch eine gute Ergänzung zu seiner Ernährung: Das Gemüse wird am besten gedämpft gegessen oder zu einer Suppe weiterverarbeitet, z.B. mit Avocado, Wurzelgemüse, Fenchel, Erbse, Soja, grüne Bohne oder Paprika. Die lebhafte, überwiegend sportlich orientierte Pitta hat eine gute Digestion und darf sich gut ernähren.

Natürlich auch für Früchte und Gemüse - es gibt kaum Beschränkungen. Einziger Ausnahmefall: Citrusfrüchte - der Typ Pitta sollte diese wegen ihres höheren Säuregehaltes unterlassen. Alle Gemüsesorten können sowohl lauwarm als auch kühl gegessen werden, nur Avocado, Zwiebel und Chilli schmecken nicht gut.

Die runde, kuschelige, manchmal schleppende Kapha-Art sollte nicht zu viel süße Früchte fressen - dafür sind Citrusfrüchte besser geeignet als reiche Bananen bzw. Dates. Wie der Vata-Typ wird Gemüse am besten heiß und gedämpft gegessen. Es gibt wenig, was er bei seiner Wahl falsch machen kann, aber er sollte sich von fettem Gemüse wie Avocados fern halten.

Mehr zum Thema