Ayurveda Kräuter Kaufen

Kaufen Ayurveda-Kräuter

Gewürze spielen in der ayurvedischen Ernährungslehre eine wesentliche Rolle. Die Ayurveda-Nahrung & Ayurveda-Kur Ayurveda kennt die Fähigkeit gewisser Kräuter und Gewächse, die Belastbarkeit zu erhöhen, das Körpergewebe zu pflegen und zu straffen, die mentale Leistungsfähigkeit zu fördern und dabei auch die Sexualität zu steigern. Aufgrund des alten Erfahrungsschatzes, auf den sie sich stützen können, ist es für Ayurveda-Spezialisten möglich, das geeignete Ayurveda-Kraut (oder eine Mischung aus mehreren Kräutern) für unterschiedliche Belange zu verordnen und so andere Behandlungen (wie Drainageverfahren, Gesichtsinfusionen, Massage usw. und natürlich die entsprechende Ernährung) zu fördern.

Die Kräuter Brahmi (Bacopa monnieri) sind ein in der indischen Ayurveda-Medizin hoch angesehenes Kräuterheilmittel, das vor allem zur Förderung des Gedächtnisses verwendet wird. Brahmi wird seit der Antike zur Erhöhung und Erhaltung der geistigen Leistung verwendet. In einer in Pandschab durchgeführten Untersuchung wurde zudem festgestellt, dass Brahmi als vielversprechende Therapie gegen Demenzerkrankungen verwendet werden kann.

Brahmi ist mit Hersaponin angereichert, einer Stoff, der die Blutzirkulation bis in die kleinsten Hirnkapillaren anregt. Brahmi wird auch im Rahmen von ADHS untersucht. Brahmi ist in den USA sehr häufig unter Schülern anzutreffen. Die Brahmi kann sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeit-Gedächtnis unterstützen und ist als schnelles Mittel gegen geistige Erschöpfungszustände bekannt.

Brahmi ist in vielerlei Hinsicht eines der ersten Mittel der ersten Wahl, wenn es um die Steigerung der Konzentration geht. Dreifrüchte - ein außergewöhnlich beliebtes ayurvedisches Rezept aus den Inhaltsstoffen Amalaki, Harz, Weizen und Bibhitaki. Diejenigen, die skeptisch sind, dass es sich um ein kräftiges Laxativum handelt und damit langfristig vielleicht auslaugt, können sicher sein: Die Wirkung von Tryphala ist besonders mild und wird daher sehr gut vertragen.

Beispielsweise sorgt die Sorte für einen enormen Vitamin-C-Schub - immerhin ist diese Sorte die am stärksten konzentrierte Naturquelle dieses Vitamins (der Anteil ist etwa 20-mal höher als bei einer Orange!). Bioflavonoide und andere kostbare Inhaltsstoffe sind in Triphala ebenfalls im Überfluss vorhanden. Das Triphala wird auch im Vergleich zu anderen Laxantien bei unterschiedlichen Verstopfungsproblemen empfohlen - sowohl bei Anhäufungen in der Galle und im Magen-Darm-Trakt als auch bei Flüssigkeitsdefiziten im Bauch.

Bei vielen Indern ist eine regelmässige Einnahme von Triphala ein natürlicher Teil ihrer Nahrung. Die Triphala ist auch in Form einer Kapsel zu haben. Auch die pflanzliche Formel hat einen günstigen Einfluß auf die geistige und seelische Entgiftung. Die Amalakis, bereits oben als Komponente von Triphala erwähnt, sind ein ayurvedisches Kräuterheilmittel mit hochkonzentriertem C: ein hochkonzentrierter Wirkstoff:

Die Emblica officinalis (so der pflanzliche Name) stellt das Immunstärkervitamin zur Verfügung und soll nach ayurvedischer Lehrmeinung auch eine allgemeine ausgleichende Funktion haben. Auf Wechseljahresbeschwerden hat die Heilmethode eine andere Antwort: die Nahrungsergänzungsmittel mit Shatavari. Shatavari ist nicht nur in den Menopausen, sondern auch bei der Vorbereitung der Trächtigkeit und während der Trächtigkeit besonders hilfreich: Die Ayurveda Expertin Kerstin Rosenberg schrieb in dem in der Zeitschrift YOGA AKTUELL veröffentlichten Beitrag "Fulfillment is female": "Shatavari (Asparagus racemosus) ist eine der bedeutendsten Rasayanas für die Frau, denn sie hat eine sehr gute Auswirkung auf die Milchproduktion und das Stützgewebe wie auch die Hormone.

Die Spargelwurzeln (Shatavari) fördern die Zeugung und tragen dazu bei, die Trächtigkeit zu bewahren und Fehlschläge zu verhindern. "Die auch als winterliche Kirsche bekannte Ashvagandha (Withania somnifera) wird als Nervenstärkungsmittel und damit als eines der klassischsten Antistresskräuter unter den ayurvedischen Kräutern angesehen. "Wie Brahmi ist auch Tulsi eine Pflanze zur Kräftigung des Verstandes, der Konzentration und des Gleichgewichts.

Laut Ayurveda Ärzten stärkt Tulsi auch Muskel- und Bindegewebe. Die Morgenpflege und Anbetung dieser Anlage ist hier noch immer ein häufig vorkommendes Brauch. Sie wehrt Keime und Schädlinge ab und schützt die Umwelt vor ihnen.

Mehr zum Thema